Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2015 | OriginalPaper | Chapter

29. Digitales Brokerage – Mehrwertleistungen vor dem Trade

Author: Jens Wöhler

Published in: Banking & Innovation 2015

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Von allen Finanzprodukten ist das Wertpapiergeschäft eines der abwechslungsreichsten, aber sicher auch eines der unberechenbarsten. Und es ist gerade diese Besonderheit, die Kunden, welche ihre Entscheidungen selbst treffen, akzeptieren und häufig auch schätzen. Da wird es perspektivisch nicht ausreichen, sich nur auf den Preis einer Wertpapiertransaktion zu fokussieren, um im Wertpapiergeschäft mit Selbstentscheidern erfolgreich zu sein. Der Trade ist ein klassisches „Commodity“-Produkt mit hohem Preisdruck und dient kaum als Differenzierungsmerkmal. Deshalb ist es notwendig, Interessenten und Kunden mit (bezahlten) Mehrwertleistungen zu begeistern, bevor sie eine Transaktion aufgeben.
Der Beitrag beschreibt und diskutiert Möglichkeiten, Vieltrader, aber auch andere aktienorientierte Kunden anzusprechen. Außerdem wird ein Ausblick auf zentrale Trends im Geschäftsfeld Wertpapiertransaktion gegeben, wie ein „sinn- und lustvoller Aktienimpulskauf“ unterstützt werden kann.
Footnotes
1
Zahlen des Deutschen Aktieninstituts
 
Literature
go back to reference Pellens, B., & Schmidt, A. (2014). Verhalten und Präferenzen deutscher Aktionäre. Deutsches Aktieninstitut. Frankfurt. Pellens, B., & Schmidt, A. (2014). Verhalten und Präferenzen deutscher Aktionäre. Deutsches Aktieninstitut. Frankfurt.
Metadata
Title
Digitales Brokerage – Mehrwertleistungen vor dem Trade
Author
Jens Wöhler
Copyright Year
2015
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-06746-5_29

Premium Partner