Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the articles of this issue

Published in: Marketing Review St. Gallen 5/2011

01-10-2011 | Dimensionen

Diskurs als Unternehmenskultur – wie Enterprise 2.0 Unternehmen revolutioniert

Author: Birgit Gebhardt

Published in: Marketing Review St. Gallen | Issue 5/2011

Login to get access
share
SHARE

Auszug

Der Erfolg von Facebook und Twitter hat einen Wandel in der Kommunikation eingeläutet. Social Media erzeugt eine Nähe, die das klassische Marketing bisher vermissen ließ: den Austausch auf Augenhöhe. Der Kunde erwartet von der neuen Kommunikationskultur einen persönlichen Nutzen statt bloße Markenbotschaften. Firmenintern muss Reaktionsschnelligkeit und Informationstransparenz gewährleistet sein. Beides leistet das Enterprise 2.0 – allein durch die konsequente Umsetzung der Social-Media-Prämissen. …
Literature
go back to reference Accenture (2009): Millennials vor den Toren – Anspruch der Internet-Generation an IT, Kronberg. Accenture (2009): Millennials vor den Toren – Anspruch der Internet-Generation an IT, Kronberg.
go back to reference Ganz, W./Graf, N. (2009): Performanz-Leitbilder entwickeln – Unternehmenswerte leben! Stuttgart. Ganz, W./Graf, N. (2009): Performanz-Leitbilder entwickeln – Unternehmenswerte leben! Stuttgart.
go back to reference Schütz, V./Kolbrück, O. (2010): „Man muss machen lassen“. Social Media: Thomas Voigt, Direktor Wirtschaftspolitik und Kommunikation bei Otto, über die Gestaltung des Kontrollverlusts, in: Horizont, 43, 46, S. 29. Schütz, V./Kolbrück, O. (2010): „Man muss machen lassen“. Social Media: Thomas Voigt, Direktor Wirtschaftspolitik und Kommunikation bei Otto, über die Gestaltung des Kontrollverlusts, in: Horizont, 43, 46, S. 29.
Metadata
Title
Diskurs als Unternehmenskultur – wie Enterprise 2.0 Unternehmen revolutioniert
Author
Birgit Gebhardt
Publication date
01-10-2011
Publisher
Gabler Verlag
Published in
Marketing Review St. Gallen / Issue 5/2011
Print ISSN: 1865-6544
Electronic ISSN: 1865-7516
DOI
https://doi.org/10.1007/s11621-011-0060-y