Skip to main content
Top
Published in:
Cover of the book

2017 | OriginalPaper | Chapter

1. Einleitung

Author : Michaela Moser

Published in: Hierarchielos führen

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Eine gut motivierte Belegschaft gehört zu den Schlüsselfaktoren eines erfolgreichen Unternehmens, sodass eine effektive Führung ein wichtiger – wenn nicht sogar der wichtigste – Erfolgs- und Wettbewerbsfaktor ist. Führung und Organisation stehen in einem reziproken Verhältnis zueinander und sind als sich gegenseitig bestimmende Tatbestände aufzufassen. Wer sich mit der Frage nach einer zukunftsfähigen Führung befasst, kann diese nicht losgelöst von einem adäquaten Organisationsmodell beantworten.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Footnotes
1
Als Markt wird an dieser Stelle der Ort verstanden, an dem das Unternehmen seine von ihm erstellten Produkte oder Dienstleistungen potenziellen Kunden zum Kauf anbietet.
 
2
Non-profit-Organisationen werden daher explizit aus der Betrachtung ausgeklammert.
 
3
Anmerkung der Autorin
 
4
Ein Joint Venture ist der Zusammenschluss von mindestens zwei rechtlich selbstständigen Unternehmen auf der Basis eines gemeinsamen wirtschaftlichen Ziels ohne Aufgabe der rechtlichen Selbstständigkeit.
 
Literature
go back to reference Bahrdt, H. P. (1972). Industriebürokratie. Versuch einer Soziologie des industrialisierten Bürobetriebes und seiner Angestellten. Unveränderter Nachdruck der ersten Auflage mit neuen Vorbemerkungen, S. 55 ff. Bahrdt, H. P. (1972). Industriebürokratie. Versuch einer Soziologie des industrialisierten Bürobetriebes und seiner Angestellten. Unveränderter Nachdruck der ersten Auflage mit neuen Vorbemerkungen, S. 55 ff.
go back to reference Diehl, R. (1993). Das Ende der Hierarchien? Der Geist der neuen Führungs-Elite. Diehl, R. (1993). Das Ende der Hierarchien? Der Geist der neuen Führungs-Elite.
go back to reference Gaugler, E. (1993). Paradigmenwechsel in der Organisation und Qualifizierung von Mitarbeitern. Scharfenberg, H. (Hrsg.). Strukturwandel in Management und Organisation – Neue Konzepte sichern die Zukunft. S. 94 Gaugler, E. (1993). Paradigmenwechsel in der Organisation und Qualifizierung von Mitarbeitern. Scharfenberg, H. (Hrsg.). Strukturwandel in Management und Organisation – Neue Konzepte sichern die Zukunft. S. 94
go back to reference Gebhard, E. (1991). Abschied von der Autorität. Die Manager der Postmoderne. S. 133 Gebhard, E. (1991). Abschied von der Autorität. Die Manager der Postmoderne. S. 133
go back to reference Göbel, E. (1998a). Theorie und Gestaltung der Selbstorganisation. Betriebswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 111, Habilitationsschrift, S. 242 Göbel, E. (1998a). Theorie und Gestaltung der Selbstorganisation. Betriebswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 111, Habilitationsschrift, S. 242
go back to reference Göbel, E. (1998b). Theorie und Gestaltung der Selbstorganisation. Betriebswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 111, Habilitationsschrift, S. 17 Göbel, E. (1998b). Theorie und Gestaltung der Selbstorganisation. Betriebswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 111, Habilitationsschrift, S. 17
go back to reference Groth, A. (2011). Führungsstark im Wandel: Change Leadership für das mittlere Management. S. 12 Groth, A. (2011). Führungsstark im Wandel: Change Leadership für das mittlere Management. S. 12
go back to reference Hamel, G. (2012). Schafft die Manager ab! Harvard Business Manager, Nr. 1/2012, S. 23 Hamel, G. (2012). Schafft die Manager ab! Harvard Business Manager, Nr. 1/2012, S. 23
go back to reference Häusler, J. (1966). Grundfragen der Betriebsführung – Eine Analyse der Führungsproblematik in Wissenschaft und Praxis. S. 29 Häusler, J. (1966). Grundfragen der Betriebsführung – Eine Analyse der Führungsproblematik in Wissenschaft und Praxis. S. 29
go back to reference Heintel, P., Krainz, E. (2015). Projektmanagement. Hierarchiekrise, Systemabwehr, Komplexitätsbewältigung. 6. Auflage. Heintel, P., Krainz, E. (2015). Projektmanagement. Hierarchiekrise, Systemabwehr, Komplexitätsbewältigung. 6. Auflage.
go back to reference Kirsch, W. (1992). Kommunikatives Handeln, Autopoiese, Rationalität – Kritische Abneigungen im Hinblick auf eine evolutionäre Organisationstheorie. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 328 ff. Kirsch, W. (1992). Kommunikatives Handeln, Autopoiese, Rationalität – Kritische Abneigungen im Hinblick auf eine evolutionäre Organisationstheorie. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 328 ff.
go back to reference Kossbiel, H. (1990). Personalbereitstellung und Personalführung. Jacob, H. (Hrsg.). Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Handbuch für Studium und Prüfung. 5. Auflage, S. 1141 Kossbiel, H. (1990). Personalbereitstellung und Personalführung. Jacob, H. (Hrsg.). Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Handbuch für Studium und Prüfung. 5. Auflage, S. 1141
go back to reference Kühl, S. (1998). Wenn die Affen den Zoo regieren. Die Tücken der flachen Hierarchie. 5., aktualisierte und erweiterte Neuauflage, S. 14 Kühl, S. (1998). Wenn die Affen den Zoo regieren. Die Tücken der flachen Hierarchie. 5., aktualisierte und erweiterte Neuauflage, S. 14
go back to reference Maier, K. (1982). Die Flexibilität betrieblicher Leistungsprozesse. Methodische und theoretische Grundlegung der Problemstellung. Reihe Wirtschaftswissenschaften, Band 267, S. 107 Maier, K. (1982). Die Flexibilität betrieblicher Leistungsprozesse. Methodische und theoretische Grundlegung der Problemstellung. Reihe Wirtschaftswissenschaften, Band 267, S. 107
go back to reference Malik, F. (2000). Systemisches Management, Evolution, Selbstorganisation – Grundprobleme, Funktionsmechanismen und Lösungsansätze für komplexe Systeme. 2., überarbeitete Auflage, S. 196 Malik, F. (2000). Systemisches Management, Evolution, Selbstorganisation – Grundprobleme, Funktionsmechanismen und Lösungsansätze für komplexe Systeme. 2., überarbeitete Auflage, S. 196
go back to reference Malik, F. (2006). Strategie des Managements komplexer Systeme. Ein Beitrag zur Management-Kybernetik evolutionärer Systeme. 9., unveränderte Auflage, S. 4 Malik, F. (2006). Strategie des Managements komplexer Systeme. Ein Beitrag zur Management-Kybernetik evolutionärer Systeme. 9., unveränderte Auflage, S. 4
go back to reference Manz, C., Sims, H. P. (1995). Unternehmen ohne Bosse. Schneller und besser im Superteam. Manz, C., Sims, H. P. (1995). Unternehmen ohne Bosse. Schneller und besser im Superteam.
go back to reference Naisbitt, J. (1984). Megatrends – 10 Perspektiven, die unser Leben verändern werden. Horx, M. (2011). Das Megatrends-Prinzip. Wie die Welt von morgen entsteht. 1. Auflage, S. 72 f. Naisbitt, J. (1984). Megatrends – 10 Perspektiven, die unser Leben verändern werden. Horx, M. (2011). Das Megatrends-Prinzip. Wie die Welt von morgen entsteht. 1. Auflage, S. 72 f.
go back to reference Naschold, F. (1969). Organisation und Demokratie – Untersuchung zum Demokratisierungspotenzial in komplexen Organisationen. S. 58 Naschold, F. (1969). Organisation und Demokratie – Untersuchung zum Demokratisierungspotenzial in komplexen Organisationen. S. 58
go back to reference Negt, O. (1987). Lebendige Arbeit, enteignete Zeit. Politische und kulturelle Dimensionen des Kampfes um die Arbeitszeit. 3. Auflage, S. 53 ff. Negt, O. (1987). Lebendige Arbeit, enteignete Zeit. Politische und kulturelle Dimensionen des Kampfes um die Arbeitszeit. 3. Auflage, S. 53 ff.
go back to reference Ochsenbauer, C. (1988a). Organisatorische Alternativen zur Hierarchie: Überlegungen zur Überwindung der Hierarchie in Theorie und Praxis der betriebswirtschaftlichen Organisation. Dissertation, S. 4 Ochsenbauer, C. (1988a). Organisatorische Alternativen zur Hierarchie: Überlegungen zur Überwindung der Hierarchie in Theorie und Praxis der betriebswirtschaftlichen Organisation. Dissertation, S. 4
go back to reference Ochsenbauer, C. (1988b). Organisatorische Alternativen zur Hierarchie: Überlegungen zur Überwindung der Hierarchie in Theorie und Praxis der betriebswirtschaftlichen Organisation. Dissertation, S. 11 Ochsenbauer, C. (1988b). Organisatorische Alternativen zur Hierarchie: Überlegungen zur Überwindung der Hierarchie in Theorie und Praxis der betriebswirtschaftlichen Organisation. Dissertation, S. 11
go back to reference Ochsenbauer, C. (1988c). Organisatorische Alternativen zur Hierarchie: Überlegungen zur Überwindung der Hierarchie in Theorie und Praxis der betriebswirtschaftlichen Organisation. Dissertation, S. 121 Ochsenbauer, C. (1988c). Organisatorische Alternativen zur Hierarchie: Überlegungen zur Überwindung der Hierarchie in Theorie und Praxis der betriebswirtschaftlichen Organisation. Dissertation, S. 121
go back to reference Ochsenbauer, C. (1988d). Organisatorische Alternativen zur Hierarchie: Überlegungen zur Überwindung der Hierarchie in Theorie und Praxis der betriebswirtschaftlichen Organisation. Dissertation, S. 1 Ochsenbauer, C. (1988d). Organisatorische Alternativen zur Hierarchie: Überlegungen zur Überwindung der Hierarchie in Theorie und Praxis der betriebswirtschaftlichen Organisation. Dissertation, S. 1
go back to reference Peters, T. (1993). Jenseits der Hierarchien – Liberation Management. S. 198 Peters, T. (1993). Jenseits der Hierarchien – Liberation Management. S. 198
go back to reference Pinnow, D. F. (2011). Unternehmensorganisation der Zukunft – Erfolgreich durch systemische Führung. S. 7 Pinnow, D. F. (2011). Unternehmensorganisation der Zukunft – Erfolgreich durch systemische Führung. S. 7
go back to reference Riedl, R. (1990). Die Ordnung des Lebendigen, Systembedingungen der Evolution. S. 25 Riedl, R. (1990). Die Ordnung des Lebendigen, Systembedingungen der Evolution. S. 25
go back to reference Rifkin, J. (2011a). Die dritte industrielle Revolution – Die Zukunft der Wirtschaft nach dem Atomzeitalter. S. 48 Rifkin, J. (2011a). Die dritte industrielle Revolution – Die Zukunft der Wirtschaft nach dem Atomzeitalter. S. 48
go back to reference Rifkin, J. (2011b). Die dritte industrielle Revolution. Die Zukunft der Wirtschaft nach dem Atomzeitalter. S. 207 ff. Rifkin, J. (2011b). Die dritte industrielle Revolution. Die Zukunft der Wirtschaft nach dem Atomzeitalter. S. 207 ff.
go back to reference Schmidt, J. (1993). Die sanfte Organisations-Revolution – Von der Hierarchie zu selbststeuernden Systemen. S. 29 Schmidt, J. (1993). Die sanfte Organisations-Revolution – Von der Hierarchie zu selbststeuernden Systemen. S. 29
go back to reference Schreyögg, G. (1999). Organisation – Grundlagen moderner Organisationsgestaltung – mit Fallstudien. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 156 Schreyögg, G. (1999). Organisation – Grundlagen moderner Organisationsgestaltung – mit Fallstudien. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 156
go back to reference Schwarz, G. (1994). Hierarchie-Sackgasse der Evolution. Fuchs, J. (Hrsg.). Das biokybernetische Modell. Unternehmen als Organisation. 2. Auflage, S. 123 Schwarz, G. (1994). Hierarchie-Sackgasse der Evolution. Fuchs, J. (Hrsg.). Das biokybernetische Modell. Unternehmen als Organisation. 2. Auflage, S. 123
go back to reference Schwarz, G. (2007). Die „heilige“ Ordnung der Männer. Hierarchie, Gruppendynamik und die neue Rolle der Frau. 5., überarbeitete Auflage, S. 161 Schwarz, G. (2007). Die „heilige“ Ordnung der Männer. Hierarchie, Gruppendynamik und die neue Rolle der Frau. 5., überarbeitete Auflage, S. 161
go back to reference Simon, H. (2007). Hidden Champions des 21. Jahrhunderts – Die Erfolgsstrategien unbekannter Weltmarktführer. S. 334 Simon, H. (2007). Hidden Champions des 21. Jahrhunderts – Die Erfolgsstrategien unbekannter Weltmarktführer. S. 334
go back to reference Skirl, S., Schwalb, U. (Hrsg.) (1994). Das Ende der Hierarchien – Wie Sie schnelllebige Organisationen erfolgreich managen. Skirl, S., Schwalb, U. (Hrsg.) (1994). Das Ende der Hierarchien – Wie Sie schnelllebige Organisationen erfolgreich managen.
go back to reference Toffler, A. (1980). Die Zukunftschance. Von der Industriegesellschaft zu einer humaneren Zivilisation. S. 268 f. Toffler, A. (1980). Die Zukunftschance. Von der Industriegesellschaft zu einer humaneren Zivilisation. S. 268 f.
go back to reference Türk, K. (1995). Entpersonalisierte Führung. Kieser, A., Reber, G., Wunderer, R. (Hrsg.). Handwörterbuch der Führung. 2. Auflage, Sp. 328–340 Türk, K. (1995). Entpersonalisierte Führung. Kieser, A., Reber, G., Wunderer, R. (Hrsg.). Handwörterbuch der Führung. 2. Auflage, Sp. 328–340
go back to reference Von der Oelsnitz, D. (1994). Prophylaktisches Krisenmanagement durch antizipative Unternehmensflexibilisierung. Theoretische und konzeptionelle Grundzüge der flexiblen Organisation. S. 71 f. Von der Oelsnitz, D. (1994). Prophylaktisches Krisenmanagement durch antizipative Unternehmensflexibilisierung. Theoretische und konzeptionelle Grundzüge der flexiblen Organisation. S. 71 f.
go back to reference Von Rosenstiehl, L., Regnet, E., Domsch, M. E. (2003). Führung von Mitarbeitern, Handbuch für erfolgreiches Personalmanagement. 5., überarbeitete Auflage, S. 319 Von Rosenstiehl, L., Regnet, E., Domsch, M. E. (2003). Führung von Mitarbeitern, Handbuch für erfolgreiches Personalmanagement. 5., überarbeitete Auflage, S. 319
go back to reference Wagner, M. P. (1995). Groupware und neues Management. Einsatz geeigneter Softwaresysteme für flexiblere Organisationen. S. 9 Wagner, M. P. (1995). Groupware und neues Management. Einsatz geeigneter Softwaresysteme für flexiblere Organisationen. S. 9
go back to reference Weibler, J. (2012a). Personalführung. 2., komplett überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 93 Weibler, J. (2012a). Personalführung. 2., komplett überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 93
go back to reference Weibler, J. (2012b). Personalführung. 2., komplett überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 490 Weibler, J. (2012b). Personalführung. 2., komplett überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 490
go back to reference Weibler, J. (2012c). Personalführung. 2., komplett überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 101 Weibler, J. (2012c). Personalführung. 2., komplett überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 101
go back to reference Weibler, J. (2012d). Personalführung. 2., komplett überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 489 Weibler, J. (2012d). Personalführung. 2., komplett überarbeitete und erweiterte Auflage, S. 489
go back to reference Winter, J. (2009). Zwischen Hierarchie und Heterarchie: Kompetenzveränderungen in Tochterbetrieben internationaler Automobilunternehmen am Standort Polen. Reihe Wirtschaftsgeographie, Band 44, S. 1 Winter, J. (2009). Zwischen Hierarchie und Heterarchie: Kompetenzveränderungen in Tochterbetrieben internationaler Automobilunternehmen am Standort Polen. Reihe Wirtschaftsgeographie, Band 44, S. 1
go back to reference Wunderer, R. (1975). Personalwesen als Wissenschaft. Zeitschrift für Personal, Personalstichworte, Sonderteil im Jahrgang 1975, S. 33 Wunderer, R. (1975). Personalwesen als Wissenschaft. Zeitschrift für Personal, Personalstichworte, Sonderteil im Jahrgang 1975, S. 33
Metadata
Title
Einleitung
Author
Michaela Moser
Copyright Year
2017
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-04636-1_1