Skip to main content
main-content
Top

18-11-2019 | Elektrofahrzeuge | Nachricht | Article

Elektrischer Ford Mustang Mach-E kommt Ende 2020 auf den Markt

Author:
Patrick Schäfer
1:30 min reading time

Ford hat mit dem Mustang Mach-E ein neues Elektroauto vorgestellt. Der Crossover basiert auf einer neuen Plattform und kommt in verschiedenen Leistungsstufen und mit zwei Batteriegrößen auf den Markt.

Der Ford Mustang Mach-E ist 4,71 Meter lang, 1,88 Meter breit und 1,60 Meter hoch. Details des Exterieur-Designs erinnern an das Mustang-Coupé, etwa die lange Fronthaube oder die dreiteiligen Rückleuchten am Heck. "Er ist einzigartig, aber unübersehbar ein echter Mustang", behauptet Stuart Rowley, Präsident von Ford Europa. Auffällig ist, dass Ford auf konventionellen Türgriffe verzichtet, das Fahrzeug entriegelt die Türen automatisch bei Annäherung.

Der Mustang Mach-E basiert auf einer neuen Elektroauto-Plattform und ist mit Hinter- oder Allradantrieb (Dual-Elektromotor) lieferbar. Die Allradversion des Mustang Mach-E soll 248 Kilowatt (338 PS) leisten und ein maximales Drehmoment von 581 Newtonmetern bieten. Ab Anfang 2021 soll der Ford Mustang Mach-E GT verfügbar sein, der 342 Kilowatt (465 PS) leistet, und rund 830 Newtonmeter Drehmoment entwickeln soll. 

Ford Mustang Mach-E mit zwei Batteriegrößen erhältlich

Die flüssiggekühlten Batterien sind zwischen den Achsen im Fahrzeugboden untergebracht. Die Standard-Batterie mit 288 Lithium-Ionen-Zellen und einer Speicherkapazität von 75 Kilowattstunden eine WLTP-Reichweite von bis zu 450 Kilometern ermöglichen. Bis zu 600 Kilometern sind es optional mit der Extended-Range-Batterie mit 99 Kilowattstunden und 376 Zellen. Aufladbar ist er über Steckdose, Wallbox oder an der Schnellladestation. Mit einer Ladeleistung von bis zu 150 Kilowatt sollen bei der großen Batterie in zehn Minuten bis zu 93 Kilometer Reichweite geladen werden können. 

Im Interieur des fünfsitzigen Elektro-Crossover blickt der Fahrer auf ein 10,2 Zoll großes Display, der hochkant stehende 15,5-Zoll-Touchscreen auf der Mittelkonsole erinnert stark an Tesla. Das Infotainmentsystem Sync 4 lässt sich auch per Sprachsteuerung bedienen und integriert Apple CarPlay, Android Auto und Ford AppLink. Der Kofferraum in der Front bietet 100 Liter Volumen, im Heck sind es 402 Liter. Der Ford Mustang Mach-E kommt Ende 2020 auf den Markt, der Hersteller möchte laut eigenen Angaben bis Ende 2020 in Europa 14 elektrifizierte Fahrzeuge auf den Markt bringen.

Related topics

Background information for this content

Related content

Premium Partner

    Image Credits