Skip to main content
main-content
Top

01-09-2020 | Elektronische Identifikation | Nachricht | Article

IDnow schnappt sich Wirecard Communication Services

Author:
Swantje Francke
1:30 min reading time

Mit der Wirecard-Insolvenz ist die gesamte Firmengruppe in finanzielle Schieflage geraten. IDnow wird nun Wirecard Communication Services mit 200 Mitarbeitern übernehmen.

Der skandalbehaftete Payment-Anbieter Wirecard trennt sich von seiner insolventen Callcenter-Tochter Wirecard Communication Services. Heute gab IDnow, ein Identity Verification Provider aus München, die Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Übernahme von Wirecard Communication Services bekannt. IDnow will nach eigenem Bekunden sowohl deren Standort in Leipzig sowie den Großteil der Arbeitsplätze erhalten. Im Zuge eines strukturierten Investorenprozesses war Wirecard Communication Services auf dem Wege eines Asset Deals zum Verkauf angeboten worden.

Auf Übernahme folgt Neuausrichtung 

Das zahlungsunfähige Unternehmen ist spezialisiert auf die Erbringung von Beratungs- und Informationsdienstleistungen gegenüber Privat- und Geschäftskunden per telefonischem Kundensupport im Finanzbereich sowie auf die Durchführung von Finanzdienstleistungen in fünf Sprachen. Während der vergangenen fünf Jahre bestand bereits eine Zusammenarbeit der beiden künftig vereinten Dienstleister.

Nun möchte IDnow Wirecard Communication Services auf die Erbringung von Ident-Services ausrichten und dadurch weitere Kapazitäten schaffen, um besonders angesichts der Einschränkungen durch Covid-19 der steigenden Nachfrage nach digitalen Verifikationsverfahren gerecht zu werden.

Mitarbeiter und Infrastruktur anpassen

Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Nils Freudenberg informierte die Belegschaft der Wirecard-Tochter auf der gestrigen Betriebsversammlung über die Übernahme. Nun sollen Mitarbeiter am Standort Leipzig entsprechend der Neuausrichtung qualifiziert und die technische Infrastruktur angepasst werden.

Hinter IDnow stehen Venture-Capital-Investoren wie Bay BG, Seventure Partner, G+D Ventures, Corsair Capital sowie einem Konsortium aus Business Angels. Zu den Kunden des Dienstleisters zählen unter anderem die Bank of Scotland, BNP Paribas, Commerzbank, Eventim, Raisin (Weltsparen), Sixt, Solaris Bank, Telefonica Deutschland, UBS, Western Union und Fintechs wie Fidor, N26, Smava und Wefox.

Related topics

Background information for this content

Premium Partner

    Image Credits