Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

Published in:
Cover of the book

2017 | OriginalPaper | Chapter

Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und -kulturen durch systemisches Coaching als Herzstück eines holistischen Führungskräfteentwicklungsprogramms

share
SHARE

Zusammenfassung

Im Beitrag werden die Anforderungen an effektive und nachhaltige holistische Führungskräfteentwicklungsprogramme diskutiert. Als Herzstück einer ganzheitlichen Führungskräfteentwicklung werden das Systemische Coaching sowie ergänzende systemische Maßnahmen vorgestellt. Es folgt die Erörterung der Implementierung des Entwicklungsprogramms in Abhängigkeit der Organisationsspezifika und des organisationsspezifischen Reifegrads. Hierbei werden auch die Notwendigkeit der Einbeziehung der Führungspersönlichkeiten sowie die Anforderungen an den systemischen Leadership- Coach und Berater diskutiert.
Literature
go back to reference Andersen, T. (Hrsg.). (1994). Das Reflektierende Team. Dortmund: Borgmann. Andersen, T. (Hrsg.). (1994). Das Reflektierende Team. Dortmund: Borgmann.
go back to reference Astou-Saw, A., & Heyne, S. (2017). Die Konzeption und erfolgreiche Verankerung eines organisationsspezifischen Kompetenzmodells am Beispiel der KfW. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  3. Eigenschaften und Kompetenzen von Führungspersönlichkeiten (S. 221–235). Wiesbaden: Springer. Astou-Saw, A., & Heyne, S. (2017). Die Konzeption und erfolgreiche Verankerung eines organisationsspezifischen Kompetenzmodells am Beispiel der KfW. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  3. Eigenschaften und Kompetenzen von Führungspersönlichkeiten (S. 221–235). Wiesbaden: Springer.
go back to reference Au, C. von. (2006). Führen mit Mediationskompetenz? Eine Analyse des erforderlichen und adäquaten Einsatzes von Mediationskompetenz im betrieblichen Führungsalltag. Hamburg: Kovac. Au, C. von. (2006). Führen mit Mediationskompetenz? Eine Analyse des erforderlichen und adäquaten Einsatzes von Mediationskompetenz im betrieblichen Führungsalltag. Hamburg: Kovac.
go back to reference Au, C. von. (2016). Paradigmenwechsel in der Führung: Traditionelle Führungsansätze, Wandel und Leadership heute. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  1. Wirksame und nachhaltige Führungsansätze (S. 1–42). Wiesbaden: Springer. Au, C. von. (2016). Paradigmenwechsel in der Führung: Traditionelle Führungsansätze, Wandel und Leadership heute. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  1. Wirksame und nachhaltige Führungsansätze (S. 1–42). Wiesbaden: Springer.
go back to reference Au, C. von. (2017a). Von Burnout, Boreout und Narzissmus zur holistischen, wertschätzenden und lernenden Führungskultur. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  2. Struktur und Kultur von Leadership-Organisationen (S. 1–36). Wiesbaden: Springer. Au, C. von. (2017a). Von Burnout, Boreout und Narzissmus zur holistischen, wertschätzenden und lernenden Führungskultur. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  2. Struktur und Kultur von Leadership-Organisationen (S. 1–36). Wiesbaden: Springer.
go back to reference Au, C. von. (2017b). Organisationen in herausfordernden Zeiten des Wandels: Bedeutung, Verlauf und Erfolgsfaktoren in Veränderungen aus systemischer und synergetischer Sicht. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  4. Führen im Zeitalter von Veränderung und Diversity (S. 1–19). Wiesbaden: Springer. Au, C. von. (2017b). Organisationen in herausfordernden Zeiten des Wandels: Bedeutung, Verlauf und Erfolgsfaktoren in Veränderungen aus systemischer und synergetischer Sicht. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  4. Führen im Zeitalter von Veränderung und Diversity (S. 1–19). Wiesbaden: Springer.
go back to reference Au, C. von. (2017c). Impulse für eine Next-Practice-Führungskräfte-Auswahl: Persönlichkeit, Kompetenzen, Motive und sonstige Passungsdimensionen. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  5. Auswahl und Onboarding von Führungspersönlichkeiten (S. 1–26). Wiesbaden: Springer. Au, C. von. (2017c). Impulse für eine Next-Practice-Führungskräfte-Auswahl: Persönlichkeit, Kompetenzen, Motive und sonstige Passungsdimensionen. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  5. Auswahl und Onboarding von Führungspersönlichkeiten (S. 1–26). Wiesbaden: Springer.
go back to reference Au, C. von, & Seidel, A. (2017). Achtsamkeit als bedeutende Führungskompetenz. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  3. Eigenschaften und Kompetenzen von Führungspersönlichkeiten (S. 1–26). Wiesbaden: Springer. Au, C. von, & Seidel, A. (2017). Achtsamkeit als bedeutende Führungskompetenz. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  3. Eigenschaften und Kompetenzen von Führungspersönlichkeiten (S. 1–26). Wiesbaden: Springer.
go back to reference Au, C. von, & Zöller, J. (2017). Bundeswehr in Führung: Aktiv. Attraktiv. Anders. Mit systemischen Tandem-Coaching zum wirkungsvollen Umgang mit Belastung und Komplexität. Vortrag am Erdinger Coaching-Kongress „Resilienz für die VUCA-Welt“, 16.–17. Febr. 2017, Erding. http://​www.​coaching-kongress.​com/​. Zugegriffen: 28. Febr. 2017. Au, C. von, & Zöller, J. (2017). Bundeswehr in Führung: Aktiv. Attraktiv. Anders. Mit systemischen Tandem-Coaching zum wirkungsvollen Umgang mit Belastung und Komplexität. Vortrag am Erdinger Coaching-Kongress „Resilienz für die VUCA-Welt“, 16.–17. Febr. 2017, Erding. http://​www.​coaching-kongress.​com/​. Zugegriffen: 28. Febr. 2017.
go back to reference Belbin, M. (2010a). Management teams, why they succeed or fail (3. Aufl.). London: Taylor & Francis. Belbin, M. (2010a). Management teams, why they succeed or fail (3. Aufl.). London: Taylor & Francis.
go back to reference Belbin, M. (2010b). Team roles at work (2. Aufl.). London: Taylor & Francis. Belbin, M. (2010b). Team roles at work (2. Aufl.). London: Taylor & Francis.
go back to reference Berne, E. (2006). Die Transaktions-Analyse in der Psychotherapie: Eine systematische Individual- und Sozialpsychiatrie. Originaltitel: Transactional analysis in psychotherapy: A systematic individual and social psychiatry (1961), übersetzt von Ulrike Müller. Paderborn: Junfermann. Berne, E. (2006). Die Transaktions-Analyse in der Psychotherapie: Eine systematische Individual- und Sozialpsychiatrie. Originaltitel: Transactional analysis in psychotherapy: A systematic individual and social psychiatry (1961), übersetzt von Ulrike Müller. Paderborn: Junfermann.
go back to reference Beutelschmidt, K., Franke, R., Püttmann, M., & Zuber, B. (2013). Facilitation Change. Mehr als Change Management: Beteiligung in Veränderungsprozessen opitmal gestalten. Weinheim: Belz. Beutelschmidt, K., Franke, R., Püttmann, M., & Zuber, B. (2013). Facilitation Change. Mehr als Change Management: Beteiligung in Veränderungsprozessen opitmal gestalten. Weinheim: Belz.
go back to reference Brown, T. (2008). Design thinking. Harvard Business Review, 8, 84–92. Brown, T. (2008). Design thinking. Harvard Business Review, 8, 84–92.
go back to reference Dammann, G. (2007). Narzissten, Egomanen, Psychopathen in der Führungsetage. Fallbeispiele und Lösungswege für ein wirksames Management. Bern: Haupt. Dammann, G. (2007). Narzissten, Egomanen, Psychopathen in der Führungsetage. Fallbeispiele und Lösungswege für ein wirksames Management. Bern: Haupt.
go back to reference De Shazor, S. (2015). Der Dreh. Überraschende Wendungen und Lösungen in der Kurzzeittherapie (13. Aufl.). Aus d. Amerikanischen von S. und B. Hofmeister. Heidelberg: Carl-Auer. De Shazor, S. (2015). Der Dreh. Überraschende Wendungen und Lösungen in der Kurzzeittherapie (13. Aufl.). Aus d. Amerikanischen von S. und B. Hofmeister. Heidelberg: Carl-Auer.
go back to reference Diez, K.-M. (2016). Handeln aus sich selbst heraus: Von der Führung zur Selbstführung im Horizont einer Dialogischen Unternehmenskultur. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  1. Wirksame und nachhaltige Führungsansätze (S. 113–134). Wiesbaden: Springer. Diez, K.-M. (2016). Handeln aus sich selbst heraus: Von der Führung zur Selbstführung im Horizont einer Dialogischen Unternehmenskultur. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  1. Wirksame und nachhaltige Führungsansätze (S. 113–134). Wiesbaden: Springer.
go back to reference Dierkes, M.-J., & Wulf, S. (2017). Motivation und Leistungsbereitschaft verbessern – Anreizsysteme mit drei Handlungsfeldern effektiver gestalten. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd. 7. Anreizsysteme für Leadership-Organisationen. Wiesbaden: Springer. Dierkes, M.-J., & Wulf, S. (2017). Motivation und Leistungsbereitschaft verbessern – Anreizsysteme mit drei Handlungsfeldern effektiver gestalten. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd. 7. Anreizsysteme für Leadership-Organisationen. Wiesbaden: Springer.
go back to reference Dörr, S., Schmidt-Huber, M., Winkler, B., & Klebl, U. (2013). Führung. In M. Landes & E. Steiner (Hrsg.), Psychologie der Wirtschaft (S. 247–278). Wiesbaden: Springer. CrossRef Dörr, S., Schmidt-Huber, M., Winkler, B., & Klebl, U. (2013). Führung. In M. Landes & E. Steiner (Hrsg.), Psychologie der Wirtschaft (S. 247–278). Wiesbaden: Springer. CrossRef
go back to reference Eck, C. D., Leidenfrost, J., Küttner, A., & Götz, K. (2014). Führungskräfeentwicklung. Angewandte Psychologie für Managemententwicklung und Performance-Management. Berlin: Springer. Eck, C. D., Leidenfrost, J., Küttner, A., & Götz, K. (2014). Führungskräfeentwicklung. Angewandte Psychologie für Managemententwicklung und Performance-Management. Berlin: Springer.
go back to reference Foerster, H. von. (1995). Cybernetics of cybernetics. The control of control and the communication of communication. Original edition prepared by the students enrolled in the ‘Cybernetics of Cybernetics’. A course during the fall semester 1973 through the spring semester of 1974 at the University of Illinois, Urbana, Illinois (2. Aufl.). Minneapolis: Future Systems Inc. Foerster, H. von. (1995). Cybernetics of cybernetics. The control of control and the communication of communication. Original edition prepared by the students enrolled in the ‘Cybernetics of Cybernetics’. A course during the fall semester 1973 through the spring semester of 1974 at the University of Illinois, Urbana, Illinois (2. Aufl.). Minneapolis: Future Systems Inc.
go back to reference Gamma, A. (2016). Von der Kunst sich selbst und andere zu führen. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  1. Wirksame und nachhaltige Führungsansätze (S. 43–58).Wiesbaden: Springer. Gamma, A. (2016). Von der Kunst sich selbst und andere zu führen. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  1. Wirksame und nachhaltige Führungsansätze (S. 43–58).Wiesbaden: Springer.
go back to reference Goleman, D., et al. (2003). Emotionale Führung. München: Ullstein. Goleman, D., et al. (2003). Emotionale Führung. München: Ullstein.
go back to reference Graf, N., & Edelkraut, F. (2017). Blended Mentoring als integrierter Bestandteil der Führungspersönlichkeitsentwicklung. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd. 6. Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und Führungskulturen. Wiesbaden: Springer. Graf, N., & Edelkraut, F. (2017). Blended Mentoring als integrierter Bestandteil der Führungspersönlichkeitsentwicklung. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd. 6. Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und Führungskulturen. Wiesbaden: Springer.
go back to reference Greenleaf, R. K. (1977). Servant leadership: A journey into the nature of legitime power and greatness. New York: Pualist Press. Greenleaf, R. K. (1977). Servant leadership: A journey into the nature of legitime power and greatness. New York: Pualist Press.
go back to reference Gris, R. (2008). Die Weiterbildungslüge. Warum Seminare Kapital vernichten und Karrieren knicken. Frankfurt a. M.: Campus. Gris, R. (2008). Die Weiterbildungslüge. Warum Seminare Kapital vernichten und Karrieren knicken. Frankfurt a. M.: Campus.
go back to reference Haken, J., & Schiepek, G. (2006). Synergetik in der Psychologie. Selbstorganisation verstehen und gestalten. Göttingen: Hogrefe. Haken, J., & Schiepek, G. (2006). Synergetik in der Psychologie. Selbstorganisation verstehen und gestalten. Göttingen: Hogrefe.
go back to reference Hauser, B. (2016). Kann man Gruppen, Projekte und Organisationen eigentlich coachen? Action Learning Facilitation als ein Format zur Professionalisierung von Gruppen- und Organisations-Coaching. In C. Triebel, J. Heller, B. Hauser, & A. Koch (Hrsg.), Qualität im Coaching. Denkanstöße und neue Ansätze: Wie Coaching mehr Wirkung und Klientenzufriedenheit bringt. Berlin: Springer. Hauser, B. (2016). Kann man Gruppen, Projekte und Organisationen eigentlich coachen? Action Learning Facilitation als ein Format zur Professionalisierung von Gruppen- und Organisations-Coaching. In C. Triebel, J. Heller, B. Hauser, & A. Koch (Hrsg.), Qualität im Coaching. Denkanstöße und neue Ansätze: Wie Coaching mehr Wirkung und Klientenzufriedenheit bringt. Berlin: Springer.
go back to reference Kelly, T. (2001). The art of innovation. Lessons in creativity from IDEO, American’s leading design firm. New York: Random House. Kelly, T. (2001). The art of innovation. Lessons in creativity from IDEO, American’s leading design firm. New York: Random House.
go back to reference Klaffke, M. (2011). Coaching von Führungskräften in Change Management Prozessen. OSC, 18(1), 5–16. CrossRef Klaffke, M. (2011). Coaching von Führungskräften in Change Management Prozessen. OSC, 18(1), 5–16. CrossRef
go back to reference Kruse, P. (2013). Zukunft Führung – kompetent, kollektiv oder katastrophal? Vortrag auf der Messe „Zukunft Personal“ am 18.09.2013. Köln. Kruse, P. (2013). Zukunft Führung – kompetent, kollektiv oder katastrophal? Vortrag auf der Messe „Zukunft Personal“ am 18.09.2013. Köln.
go back to reference Lenz, U. (2016). Coaching des Top Managements in Veränderungsprozessen: Dilemma zwischen Kurzfrist-Optimierung und Nachhaltigkeit der Veränderung. In C. Triebel, J. Heller, B. Hauser, & A. Koch (Hrsg.), Qualität im Coaching. Denkanstöße und neue Ansätze: Wie Coaching mehr Wirkung und Klientenzufriedenheit bringt (S. 21–32). Berlin: Springer. CrossRef Lenz, U. (2016). Coaching des Top Managements in Veränderungsprozessen: Dilemma zwischen Kurzfrist-Optimierung und Nachhaltigkeit der Veränderung. In C. Triebel, J. Heller, B. Hauser, & A. Koch (Hrsg.), Qualität im Coaching. Denkanstöße und neue Ansätze: Wie Coaching mehr Wirkung und Klientenzufriedenheit bringt (S. 21–32). Berlin: Springer. CrossRef
go back to reference Lippmann, E. (2016). Was macht einen Coach zum Coach? Weiterbildung und Qualifizierung. In C. Triebel, J. Heller, B. Hauser, & A. Koch (Hrsg.), Qualität im Coaching. Denkanstöße und neue Ansätze: Wie Coaching mehr Wirkung und Klientenzufriedenheit bringt (S. 11–19). Berlin: Springer. CrossRef Lippmann, E. (2016). Was macht einen Coach zum Coach? Weiterbildung und Qualifizierung. In C. Triebel, J. Heller, B. Hauser, & A. Koch (Hrsg.), Qualität im Coaching. Denkanstöße und neue Ansätze: Wie Coaching mehr Wirkung und Klientenzufriedenheit bringt (S. 11–19). Berlin: Springer. CrossRef
go back to reference Lippmann, E. (2017). Kollegiales Coaching für Führungspersönlichkeiten – Ausgestaltung und Erfolgsfaktoren. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  6. Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und Führungskulturen. Wiesbaden: Springer. Lippmann, E. (2017). Kollegiales Coaching für Führungspersönlichkeiten – Ausgestaltung und Erfolgsfaktoren. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  6. Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und Führungskulturen. Wiesbaden: Springer.
go back to reference Luhmann, N. (1993). Soziale Systeme. Grundriss einer allgemeinen Theorie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Luhmann, N. (1993). Soziale Systeme. Grundriss einer allgemeinen Theorie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Malik, F. (2006). Führen, Leisten, Leben. Frankfurt a. M.: Campus. Malik, F. (2006). Führen, Leisten, Leben. Frankfurt a. M.: Campus.
go back to reference Marcus, B., & Schuler, H. (2001). Leistungsbeurteilung. In H. Schuler (Hrsg.), Lehrbuch der Personalpsychologie (S. 397–431). Göttingen: Hogrefe. Marcus, B., & Schuler, H. (2001). Leistungsbeurteilung. In H. Schuler (Hrsg.), Lehrbuch der Personalpsychologie (S. 397–431). Göttingen: Hogrefe.
go back to reference Maturana, H. R. (1982). Erkennen. Die Organisation und Verkörperung von Wirklichkeit. Braunschweig: Vieweg. Maturana, H. R. (1982). Erkennen. Die Organisation und Verkörperung von Wirklichkeit. Braunschweig: Vieweg.
go back to reference Maturana, H. R., & Varela, F. (1987). Der Baum der Erkenntnis. Bern: Scherz. Maturana, H. R., & Varela, F. (1987). Der Baum der Erkenntnis. Bern: Scherz.
go back to reference Meibom, B. von. (2017). Führungspersönlichkeit entwickeln durch Wertschätzung und Psychosynthese. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  6. Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und Führungskulturen. Wiesbaden: Springer. Meibom, B. von. (2017). Führungspersönlichkeit entwickeln durch Wertschätzung und Psychosynthese. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  6. Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und Führungskulturen. Wiesbaden: Springer.
go back to reference Meier, R., & Storch, M. (2013). Coaching mit dem Züricher Ressourcen Modell – ZRM. In Lippmann, E. (Hrsg.), Coaching. Angewandte Psychologie für die Beratungspraxis (3. Aufl., S. 74–86). Berlin und Heidelberg: Springer Medizin. Meier, R., & Storch, M. (2013). Coaching mit dem Züricher Ressourcen Modell – ZRM. In Lippmann, E. (Hrsg.), Coaching. Angewandte Psychologie für die Beratungspraxis (3. Aufl., S. 74–86). Berlin und Heidelberg: Springer Medizin.
go back to reference Nowoczin, J. (2012). Kollegiale Beratung in der Führungspraxis. DGFP-PraxisEdition. Düsseldorf: Deutsche Gesellschaft für Personalführung e. V. Nowoczin, J. (2012). Kollegiale Beratung in der Führungspraxis. DGFP-PraxisEdition. Düsseldorf: Deutsche Gesellschaft für Personalführung e. V.
go back to reference Patrzek, A. (2015). Systemisches Fragen. Professionelle Fragetechnik für Führungskräfte, Berater und Coaches. Wiesbaden: Springer. Patrzek, A. (2015). Systemisches Fragen. Professionelle Fragetechnik für Führungskräfte, Berater und Coaches. Wiesbaden: Springer.
go back to reference Persitzky, J., & Peschke, T. (2017). Führungskräfteentwicklung zur Förderung der Selbstorganisation im Unternehmen: Eine Fallstudie beim Unternehmen 50Hertz. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  6. Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und Führungskulturen. Wiesbaden: Springer. Persitzky, J., & Peschke, T. (2017). Führungskräfteentwicklung zur Förderung der Selbstorganisation im Unternehmen: Eine Fallstudie beim Unternehmen 50Hertz. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  6. Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und Führungskulturen. Wiesbaden: Springer.
go back to reference Rauen, C. (2005). Der Ablauf eines Coaching-Prozesses. In C. Rauen (Hrsg.), Handbuch Coaching (3. Aufl., S. 273–288). Göttingen: Hogrefe. Rauen, C. (2005). Der Ablauf eines Coaching-Prozesses. In C. Rauen (Hrsg.), Handbuch Coaching (3. Aufl., S. 273–288). Göttingen: Hogrefe.
go back to reference Riegert, A. (2006). Blended Learning im Führungsverhaltenstraining. Unterstützung von Lernerfolg und Lerntransfer durch computergestütztes, kooperatives Lernen. Schriftenreihe Organisation & Personal, Hrsg. v. O. Neuberger. Mering: Rainer Hampp. Riegert, A. (2006). Blended Learning im Führungsverhaltenstraining. Unterstützung von Lernerfolg und Lerntransfer durch computergestütztes, kooperatives Lernen. Schriftenreihe Organisation & Personal, Hrsg. v. O. Neuberger. Mering: Rainer Hampp.
go back to reference Schmid, B. (2016). Führen aus systemischer Sicht. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  1. Wirksame und nachhaltige Führungsansätze (S. 135–152). Wiesbaden: Springer. Schmid, B. (2016). Führen aus systemischer Sicht. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  1. Wirksame und nachhaltige Führungsansätze (S. 135–152). Wiesbaden: Springer.
go back to reference Schnorrenberg, L. J., Stahl, H. K., Hinterhuber, H. H., & Pircher-Friedrich, A. M. (2014). Servant Leadership. Prinzipien dienender Führung im Unternehmen (2. Aufl.). Berlin: ESV. Schnorrenberg, L. J., Stahl, H. K., Hinterhuber, H. H., & Pircher-Friedrich, A. M. (2014). Servant Leadership. Prinzipien dienender Führung im Unternehmen (2. Aufl.). Berlin: ESV.
go back to reference Secretan, L. (2006). Inspirieren statt motivieren! Mit Leidenschaft zum Erfolg – so leben und führen Sie besser. Bielefeld: Kamphausen. Secretan, L. (2006). Inspirieren statt motivieren! Mit Leidenschaft zum Erfolg – so leben und führen Sie besser. Bielefeld: Kamphausen.
go back to reference Seliger, R. (2016). Positive Leadership – Führen mit Energie. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  1. Wirksame und nachhaltige Führungsansätze (S. 59–74). Wiesbaden: Springer. Seliger, R. (2016). Positive Leadership – Führen mit Energie. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  1. Wirksame und nachhaltige Führungsansätze (S. 59–74). Wiesbaden: Springer.
go back to reference Seligmann, M. (2005). Der Glücksfaktor. Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe. Seligmann, M. (2005). Der Glücksfaktor. Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe.
go back to reference Selvini-Palazzoli, M., Boscolo, L., Cecchin, G., & Prata, G. (1977). Paradoxon und Gegenparadoxon. Stuttgart: Klett-Cotta. Selvini-Palazzoli, M., Boscolo, L., Cecchin, G., & Prata, G. (1977). Paradoxon und Gegenparadoxon. Stuttgart: Klett-Cotta.
go back to reference Senge, P. M. (2011). Die fünfte Disziplin: Kunst und Praxis der lernenden Organisation (Systemisches Management) (11. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel. Senge, P. M. (2011). Die fünfte Disziplin: Kunst und Praxis der lernenden Organisation (Systemisches Management) (11. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
go back to reference Simon, F. B., & Rech-Simon, C. (1999). Zirkuläres Fragen. Heidelberg: Carl-Auer. Simon, F. B., & Rech-Simon, C. (1999). Zirkuläres Fragen. Heidelberg: Carl-Auer.
go back to reference Steiner, E., & Landes, M. (2017). Best-Practice-Sharing Ansatz der Führungskräfteentwicklung – Konzeption und Herausforderungen. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  6. Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und Führungskulturen. Wiesbaden: Springer. Steiner, E., & Landes, M. (2017). Best-Practice-Sharing Ansatz der Führungskräfteentwicklung – Konzeption und Herausforderungen. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie: Bd.  6. Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und Führungskulturen. Wiesbaden: Springer.
go back to reference Varga von Kibéd, M., & Sparrer, I. (2016). Ganz im Gegenteil. Tetralemmaarbeit und andere Grundformen Systemischer Strukturaufstellungen – für Querdenker und solche, die es werden wollen. Heidelberg: Carl-Auer. Varga von Kibéd, M., & Sparrer, I. (2016). Ganz im Gegenteil. Tetralemmaarbeit und andere Grundformen Systemischer Strukturaufstellungen – für Querdenker und solche, die es werden wollen. Heidelberg: Carl-Auer.
go back to reference Webers, T. (2015). Systemisches Coaching. Psychologische Grundlagen. Wiesbaden: Springer. Webers, T. (2015). Systemisches Coaching. Psychologische Grundlagen. Wiesbaden: Springer.
go back to reference White, C., & Denborough, D. (Hrsg.). (1998). Introducing narrative therapy – Practice-based writings: A collection of practice based writings. Adelaida: Dulwich Centre Publications. White, C., & Denborough, D. (Hrsg.). (1998). Introducing narrative therapy – Practice-based writings: A collection of practice based writings. Adelaida: Dulwich Centre Publications.
go back to reference Wylant, B. (2008). Design Thinking and the Experience of Innovation. Design Issues 24(2), 3–14. Wylant, B. (2008). Design Thinking and the Experience of Innovation. Design Issues 24(2), 3–14.
Metadata
Title
Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und -kulturen durch systemisches Coaching als Herzstück eines holistischen Führungskräfteentwicklungsprogramms
Author
Corinna von Au
Copyright Year
2017
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-16907-7_1

Premium Partner