Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2014 | OriginalPaper | Chapter

11. Erfolgsfaktor Re-Edukation – Personal gezielt entwickeln

Author : Thomas Lauer

Published in: Change Management

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

share
SHARE

Zusammenfassung

Hinter Re‐Edukation verbergen sich allgemein alle Maßnahmen der Personalentwicklung, die möglichst proaktiv im Rahmen eines geplanten Unternehmenswandels durchgeführt werden. Dabei wird je nach Art des Wandels den Mitarbeitern neues Wissen, zusätzliches Können, aber auch eine veränderte Einstellung vermittelt. Das Ziel der Re‐Edukation ist folglich, eine bessere Vorbereitung auf die zusätzlichen Anforderungen, die durch Wandel entstehen, zu erreichen. Zumeist wirkt Re‐Edukation in Form von Weiterbildung aber zugleich motivierend. Methodisch stehen Verfahren on und off the job zur Verfügung. Eine geeignete Mischung sorgt dabei für eine größere Nachhaltigkeit der Schulungen, sodass Erlerntes im Alltag auch wirklich angewendet werden kann.
Footnotes
1
Vgl. Kienbaum 2012, S. 19 f.
 
2
Vgl. Jung 2001; S. 256 f.
 
3
Vgl. Lämmler 2009.
 
4
Vgl. Jung 2001, S. 270 f.
 
5
Vgl. Lauer 2002.
 
6
Vgl. z. B. Becker 2013.
 
7
Vgl. Gross und Stephan 2011, S. 223 f.
 
8
Vgl. Lauer 2006.
 
9
Ein Praxisbeispiel zum Gruppencoaching im Rahmen von Veränderungsprozessen ist z. B. bei Braun und Zink 2012, S. 520 dokumentiert.
 
Literature
go back to reference Becker, M. (2013). Personalentwicklung – Bildung, Förderung und Organisationsentwicklung in Theorie und Praxis (6. Aufl.). Stuttgart: Schäffer‐Poeschel. Becker, M. (2013). Personalentwicklung – Bildung, Förderung und Organisationsentwicklung in Theorie und Praxis (6. Aufl.). Stuttgart: Schäffer‐Poeschel.
go back to reference Braun, U., & Zink, M. (2012). Change Management in Group Markets Operations – von der Bewegung und Begegnung zur Beziehung. In K.-H. G. Peclum et al. (Hrsg.), Erfolgreiches Change Management in der Post Merger Integration (S. 511–521). Wiesbaden: Gabler Springer. CrossRef Braun, U., & Zink, M. (2012). Change Management in Group Markets Operations – von der Bewegung und Begegnung zur Beziehung. In K.-H. G. Peclum et al. (Hrsg.), Erfolgreiches Change Management in der Post Merger Integration (S. 511–521). Wiesbaden: Gabler Springer. CrossRef
go back to reference Gross, P.-P., & Stephan, M. (2011). Coaching – Der Boom und seine Nebenwirkungen: Ergebnisse der Marburger Coaching‐Studie. zfo, 2011(4), 221–228. Gross, P.-P., & Stephan, M. (2011). Coaching – Der Boom und seine Nebenwirkungen: Ergebnisse der Marburger Coaching‐Studie. zfo, 2011(4), 221–228.
go back to reference Jung, H. (2001). Personalwirtschaft (4. Aufl.). München, Wien: Oldenbourg. Jung, H. (2001). Personalwirtschaft (4. Aufl.). München, Wien: Oldenbourg.
go back to reference Kienbaum. (2012). Change. Points of View. Change‐Management‐Studie 2011–12, hrsg. von der Kienbaum Management Consultants GmbH. Kienbaum. (2012). Change. Points of View. Change‐Management‐Studie 2011–12, hrsg. von der Kienbaum Management Consultants GmbH.
go back to reference Lämmler, B. (2009). Lernen kann begeistern. Personalwirtschaft, 2009(04), 54–56. Lämmler, B. (2009). Lernen kann begeistern. Personalwirtschaft, 2009(04), 54–56.
go back to reference Lauer, T. (2002). Mit Kreativität Kosten sparen. Personalwirtschaft, 2002(11), 20–21. Lauer, T. (2002). Mit Kreativität Kosten sparen. Personalwirtschaft, 2002(11), 20–21.
go back to reference Lauer, T. (2006). Coaching auch für Nachwuchsführungskräfte. Personalwirtschaft, 2006(09), 46–48. Lauer, T. (2006). Coaching auch für Nachwuchsführungskräfte. Personalwirtschaft, 2006(09), 46–48.
Metadata
Title
Erfolgsfaktor Re-Edukation – Personal gezielt entwickeln
Author
Thomas Lauer
Copyright Year
2014
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-43737-7_11

Premium Partner