Skip to main content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2015 | OriginalPaper | Chapter

8. Europäische Integration durch soziale Konflikte

Author : Thilo Fehmel

Published in: Krise und Integration

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Die derzeitige Verschärfung von innereuropäischen sozialen Konflikten wird überwiegend mit Sorge betrachtet. Der vorliegende Beitrag nimmt diese Sorge zum Anlass, den sozialen Konflikt im Sinne Georg Simmels als Grundlage von Vergesellschaftung und Gesellschaft zu rehabilitieren. Zunächst werden grundlegende Argumente für Bedingungen zusammentragen, unter denen Konflikte sozialintegrative Wirkungen haben können. Dann werden die aktuellen Entwicklungen in Europa zu den konflikttheoretischen Überlegungen in Beziehung gesetzt. Dabei geht es um die Frage, ob die Krise der Europäischen Integration die soziale Integration Europas behindert oder begünstigt.
Footnotes
1
Eine These, die sich daraus ergibt, hier aber nicht weiter verfolgt werden kann, lautet: Letzten Endes sind alle sozialen Konflikte Verteilungskonflikte, aber einige davon haben sich in schwer zu bearbeitende Wertkonflikte verwandelt. Oder übersetzt in Cosers (1965) Begrifflichkeiten: Aus einem realistischen Konflikt, der auf unterschiedlichen Interessen bezüglich eines konkreten Konfliktgegenstandes beruht, hat sich ein unrealistischer Konflikt entwickelt, der von allgemeiner, nicht zwingend gegenstandsbezogener Feindseligkeit getragen ist und unter bestimmten Bedingungen zum Ausagieren drängt. Die Geschichte europäischer Nationenbeziehungen ist – bis in die Gegenwart hinein – voll von solchen gegenstandslosen Pauschalabgrenzungen. Die Funktion solch unrealistischer Konflikte liegt dann nicht im Aushandeln und Durchsetzen von Interessen, sondern in sozialer Selbstvergewisserung, in der Konstruktion und Stabilisierung einer Gruppenidentität durch Abgrenzung. Zugleich impliziert dieser Befund aber, dass unter bestimmten Bedingungen auch eine Zurückverwandlung von Wert- bzw. unrealistischen Konflikten in Verteilungs- bzw. realistische Konflikte möglich sein kann. Diese Bedingungen sind im Einzelfall zu ermitteln. Grundsätzlich aber lässt sich sagen, dass die Verfügbarkeit von Ressourcen oder von Kompensationsmöglichkeiten hierbei eine wesentliche Rolle spielen dürfte.
 
2
Inwieweit dieses Trennverfahren zur Zufriedenheit aller Erwartungsträger gelingt, ist freilich eine empirische Frage; im Kontext der gegenwärtigen Krisen wird auf diese Frage der Leistungs- und Kompensationsfähigkeit der nationalen Umverteilungssysteme zurückzukommen sein.
 
Literature
go back to reference Aubert, V. 1972. Interessenkonflikt und Wertkonflikt: Zwei Typen des Konflikts und der Konfliktlösung. In Konflikt und Konfliktstrategie. Ansätze zu einer soziologischen Konflikttheorie, Hrsg. W. L. Bühl, 178–204. München: Nymphenburger Verlagshandlung. Aubert, V. 1972. Interessenkonflikt und Wertkonflikt: Zwei Typen des Konflikts und der Konfliktlösung. In Konflikt und Konfliktstrategie. Ansätze zu einer soziologischen Konflikttheorie, Hrsg. W. L. Bühl, 178–204. München: Nymphenburger Verlagshandlung.
go back to reference Bach, M. 2009. „Europäische Gesellschaft“. Politische Integration und gesellschaftliche Desintegration in Europa. Mittelweg 36 18 (3): 17–29. Bach, M. 2009. „Europäische Gesellschaft“. Politische Integration und gesellschaftliche Desintegration in Europa. Mittelweg 36 18 (3): 17–29.
go back to reference Campbell, D. T. 1965. Ethnocentric and other altruistic motives. In Nebraska Symposium on Motivation. vol. 13, Hrsg. D. Levine, 283–311. Lincoln: University of Nebraska Press. Campbell, D. T. 1965. Ethnocentric and other altruistic motives. In Nebraska Symposium on Motivation. vol. 13, Hrsg. D. Levine, 283–311. Lincoln: University of Nebraska Press.
go back to reference Coser, L. A. 1965. Theorie sozialer Konflikte. Neuwied: Luchterhand. Coser, L. A. 1965. Theorie sozialer Konflikte. Neuwied: Luchterhand.
go back to reference Dahrendorf, R. 1958. Zu einer Theorie des sozialen Konflikts. Hamburger Jahrbuch für Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik 3:76–92. Dahrendorf, R. 1958. Zu einer Theorie des sozialen Konflikts. Hamburger Jahrbuch für Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik 3:76–92.
go back to reference Dahrendorf, R. 1972. Konflikt und Freiheit. Auf dem Weg zur Dienstklassengesellschaft. München: Piper. Dahrendorf, R. 1972. Konflikt und Freiheit. Auf dem Weg zur Dienstklassengesellschaft. München: Piper.
go back to reference Dubiel, H. 1997. Unversöhnlichkeit und Demokratie. In Was hält die Gesellschaft zusammen? Hrsg. W. Heitmeyer, 425–444. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Dubiel, H. 1997. Unversöhnlichkeit und Demokratie. In Was hält die Gesellschaft zusammen? Hrsg. W. Heitmeyer, 425–444. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Endreß, M. 2013. Zur Theorie der Deutung sozialer Ungleichheit. In Wissen und soziale Ungleichheit, Hrsg. O. Berli, und M. Endreß, 23–53. Weinheim: Beltz Juventa. Endreß, M. 2013. Zur Theorie der Deutung sozialer Ungleichheit. In Wissen und soziale Ungleichheit, Hrsg. O. Berli, und M. Endreß, 23–53. Weinheim: Beltz Juventa.
go back to reference Fehmel, T. 2013. Sicherungsbewahrung. Europas sozialpolitische Zukunft. Weinheim: Beltz Juventa. Fehmel, T. 2013. Sicherungsbewahrung. Europas sozialpolitische Zukunft. Weinheim: Beltz Juventa.
go back to reference Fehmel, T. 2014. Konflikttheorie und Gesellschaftsbildung: Europäische Integration durch soziale Konflikte. In Systemzwang und Akteurswissen. Theorie und Empirie von Autonomiegewinnen, Hrsg. T. Fehmel, S. Lessenich, und J. Preunkert, 133–157. Frankfurt a. M.: Campus. Fehmel, T. 2014. Konflikttheorie und Gesellschaftsbildung: Europäische Integration durch soziale Konflikte. In Systemzwang und Akteurswissen. Theorie und Empirie von Autonomiegewinnen, Hrsg. T. Fehmel, S. Lessenich, und J. Preunkert, 133–157. Frankfurt a. M.: Campus.
go back to reference Friedrichs, J. 2007. Gesellschaftliche Krisen. Eine soziologische Analyse. In Die Wahrnehmung von Krisenphänomenen, Hrsg. H. Scholten, 13–26. Köln: Böhlau. Friedrichs, J. 2007. Gesellschaftliche Krisen. Eine soziologische Analyse. In Die Wahrnehmung von Krisenphänomenen, Hrsg. H. Scholten, 13–26. Köln: Böhlau.
go back to reference Fritsche, I., E. Jonas, und T. Kessler. 2011. Collective reactions to threat: Implications for intergroup conflict and for solving societal crises. Social Issues and Policy Review 5 (1): 101–136. CrossRef Fritsche, I., E. Jonas, und T. Kessler. 2011. Collective reactions to threat: Implications for intergroup conflict and for solving societal crises. Social Issues and Policy Review 5 (1): 101–136. CrossRef
go back to reference Gaertner, S. L., und J. F. Dovidio. 2013. Reducing intergroup bias. The common ingroup identity model. Hove: Psychology. Gaertner, S. L., und J. F. Dovidio. 2013. Reducing intergroup bias. The common ingroup identity model. Hove: Psychology.
go back to reference Galtung, J. 1970. Theorien des Friedens. In Krieg oder Frieden. Wie lösen wir in Zukunft die politischen Konflikte? Hrsg. J. Schlemmer, 133–148. München: Piper. Galtung, J. 1970. Theorien des Friedens. In Krieg oder Frieden. Wie lösen wir in Zukunft die politischen Konflikte? Hrsg. J. Schlemmer, 133–148. München: Piper.
go back to reference Hirschman, A. O. 1994. Wieviel Gemeinsinn braucht die liberale Gesellschaft? Leviathan 22 (2): 293–304. Hirschman, A. O. 1994. Wieviel Gemeinsinn braucht die liberale Gesellschaft? Leviathan 22 (2): 293–304.
go back to reference Hofmann, A., und W. Wessels. 2013. Tektonische Machtverschiebungen – die Krise als Auslöser und Verstärker des institutionellen Wandels. Zeitschrift für Politik 60 (2): 220–241. CrossRef Hofmann, A., und W. Wessels. 2013. Tektonische Machtverschiebungen – die Krise als Auslöser und Verstärker des institutionellen Wandels. Zeitschrift für Politik 60 (2): 220–241. CrossRef
go back to reference Hooghe, L., und G. Marks. 2009. A postfunctionalist theory of European integration: From permissive consensus to constraining dissensus. British Journal of Political Science 39 (1): 1–23. CrossRef Hooghe, L., und G. Marks. 2009. A postfunctionalist theory of European integration: From permissive consensus to constraining dissensus. British Journal of Political Science 39 (1): 1–23. CrossRef
go back to reference Höreth, M. 2013. Hemmungslos, aber ungefährlich? Der Gerichtshof der Europäischen Union als Verfassungsgericht im System der EU-Gewaltenteilung. Zeitschrift für Politik 60 (1): 48–71. CrossRef Höreth, M. 2013. Hemmungslos, aber ungefährlich? Der Gerichtshof der Europäischen Union als Verfassungsgericht im System der EU-Gewaltenteilung. Zeitschrift für Politik 60 (1): 48–71. CrossRef
go back to reference Immerfall, S. 2013. Über die Euro-Krise zur Fiskalunion? Mögliche Lehren für europäische Integration. Zeitschrift für Politik 60 (2): 195–206. Immerfall, S. 2013. Über die Euro-Krise zur Fiskalunion? Mögliche Lehren für europäische Integration. Zeitschrift für Politik 60 (2): 195–206.
go back to reference Jessop, B. 2010. The ‚return‘ of the national state in the current crisis of the world market. Capital & Class 34 (1): 38–43. CrossRef Jessop, B. 2010. The ‚return‘ of the national state in the current crisis of the world market. Capital & Class 34 (1): 38–43. CrossRef
go back to reference Knight, J. 1997. Institutionen und gesellschaftlicher Konflikt. Tübingen: Mohr Siebeck. Knight, J. 1997. Institutionen und gesellschaftlicher Konflikt. Tübingen: Mohr Siebeck.
go back to reference Kühnhardt, L., Hrsg. 2009. Crises in European integration. Challenge and response, 1945–2005. New York: Berghahn. Kühnhardt, L., Hrsg. 2009. Crises in European integration. Challenge and response, 1945–2005. New York: Berghahn.
go back to reference Lamping, W. 2010. Umkämpfte Grenzen. Über das Verhältnis von Sozial- und Wirtschaftspolitik auf EU-Ebene. Sozialer Fortschritt 59 (5): 151–158. CrossRef Lamping, W. 2010. Umkämpfte Grenzen. Über das Verhältnis von Sozial- und Wirtschaftspolitik auf EU-Ebene. Sozialer Fortschritt 59 (5): 151–158. CrossRef
go back to reference Lepsius, M. R. 1999. Die Europäische Union. Ökonomisch-politische Integration und kulturelle Pluralität. In Kultur, Identität, Europa. Über die Schwierigkeiten und Möglichkeiten einer Konstruktion, Hrsg. R. Viehoff und R. T. Segers, 201–222. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Lepsius, M. R. 1999. Die Europäische Union. Ökonomisch-politische Integration und kulturelle Pluralität. In Kultur, Identität, Europa. Über die Schwierigkeiten und Möglichkeiten einer Konstruktion, Hrsg. R. Viehoff und R. T. Segers, 201–222. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Lessenich, S. 2008. Die Neuerfindung des Sozialen. Der Sozialstaat im flexiblen Kapitalismus. Bielefeld: Transcript. CrossRef Lessenich, S. 2008. Die Neuerfindung des Sozialen. Der Sozialstaat im flexiblen Kapitalismus. Bielefeld: Transcript. CrossRef
go back to reference van der Loo, H., und W. van Reijen. 1992. Modernisierung. Projekt und Paradox. München: dtv. van der Loo, H., und W. van Reijen. 1992. Modernisierung. Projekt und Paradox. München: dtv.
go back to reference Morrison, E. W., und J. M. Herlihy. 1992. Becoming the best place to work. Managing diversity at American Express travel related services. In Diversity in the workplace, Hrsg. S. E. Jackson, 203–226. New York: Guilford Press. Morrison, E. W., und J. M. Herlihy. 1992. Becoming the best place to work. Managing diversity at American Express travel related services. In Diversity in the workplace, Hrsg. S. E. Jackson, 203–226. New York: Guilford Press.
go back to reference Mouffe, C. 2007. Über das Politische. Wider die kosmopolitische Illusion. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Mouffe, C. 2007. Über das Politische. Wider die kosmopolitische Illusion. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Münch, R. 2008a. Constructing a European Society by Jurisdiction. European Law Journal 14 (5): 519–541. CrossRef Münch, R. 2008a. Constructing a European Society by Jurisdiction. European Law Journal 14 (5): 519–541. CrossRef
go back to reference Münch, R. 2008b. Die Konstruktion der europäischen Gesellschaft. Zur Dialektik von transnationaler Integration und nationaler Desintegration. Frankfurt a. M.: Campus. Münch, R. 2008b. Die Konstruktion der europäischen Gesellschaft. Zur Dialektik von transnationaler Integration und nationaler Desintegration. Frankfurt a. M.: Campus.
go back to reference Pettigrew, T. F. 1998. Intergroup contact theory. Annual Review of Psychology 49 (1): 65–85. CrossRef Pettigrew, T. F. 1998. Intergroup contact theory. Annual Review of Psychology 49 (1): 65–85. CrossRef
go back to reference Preunkert, J., und G. Vobruba. 2012. Die Eurokrise – Konsequenzen der defizitären Institutionalisierung der gemeinsamen Währung. In Entfesselte Finanzmärkte. Soziologische Analysen des modernen Kapitalismus, Hrsg. K. Kraemer, und S. Nessel, 201–224. Frankfurt a. M.: Campus. Preunkert, J., und G. Vobruba. 2012. Die Eurokrise – Konsequenzen der defizitären Institutionalisierung der gemeinsamen Währung. In Entfesselte Finanzmärkte. Soziologische Analysen des modernen Kapitalismus, Hrsg. K. Kraemer, und S. Nessel, 201–224. Frankfurt a. M.: Campus.
go back to reference Simmel, G. 1992a [1894]. Das Problem der Sociologie. In Aufsätze und Abhandlungen 1894 bis 1900, Hrsg. G. Simmel, 52–61. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Simmel, G. 1992a [1894]. Das Problem der Sociologie. In Aufsätze und Abhandlungen 1894 bis 1900, Hrsg. G. Simmel, 52–61. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Simmel, G. 1992b [1908]. Der Streit. In Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung, Hrsg. G. Simmel, 284–382. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Simmel, G. 1992b [1908]. Der Streit. In Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung, Hrsg. G. Simmel, 284–382. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Simmel, G. 1992c [1908]. Die Erweiterung der Gruppe und die Ausbildung der Individualität. In Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung, Hrsg. G. Simmel, 791–863. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Simmel, G. 1992c [1908]. Die Erweiterung der Gruppe und die Ausbildung der Individualität. In Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung, Hrsg. G. Simmel, 791–863. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Simmel, G. 1995 [1905]. Das Ende des Streits. In Aufsätze und Abhandlungen 1901–1908, Band I, Hrsg. G. Simmel, 333–344. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Simmel, G. 1995 [1905]. Das Ende des Streits. In Aufsätze und Abhandlungen 1901–1908, Band I, Hrsg. G. Simmel, 333–344. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Taylor, C. 1996. Quellen des Selbst. Die Entstehung der neuzeitlichen Identität. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Taylor, C. 1996. Quellen des Selbst. Die Entstehung der neuzeitlichen Identität. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Vobruba, G. 2012. Der postnationale Raum. Transformation von Souveränität und Grenzen in Europa. Weinheim: Beltz Juventa. Vobruba, G. 2012. Der postnationale Raum. Transformation von Souveränität und Grenzen in Europa. Weinheim: Beltz Juventa.
go back to reference Vobruba, G. 2014. Gesellschaftsbildung durch die Eurokrise. In Krise der europäischen Vergesellschaftung? Soziologische Perspektiven, Hrsg. M. Heidenreich, 185–199. Wiesbaden: Springer. CrossRef Vobruba, G. 2014. Gesellschaftsbildung durch die Eurokrise. In Krise der europäischen Vergesellschaftung? Soziologische Perspektiven, Hrsg. M. Heidenreich, 185–199. Wiesbaden: Springer. CrossRef
go back to reference Voigt, S. 2013. How (not) to measure institutions. Journal of Institutional Economics 9 (1): 1–26. CrossRef Voigt, S. 2013. How (not) to measure institutions. Journal of Institutional Economics 9 (1): 1–26. CrossRef
go back to reference Walzer, M. 1992. Sphären der Gerechtigkeit. Ein Plädoyer für Pluralität und Gleichheit. Frankfurt a. M.: Campus. Walzer, M. 1992. Sphären der Gerechtigkeit. Ein Plädoyer für Pluralität und Gleichheit. Frankfurt a. M.: Campus.
go back to reference Whitehead, A. N. 2000 [1927]. Kulturelle Symbolisierung. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Whitehead, A. N. 2000 [1927]. Kulturelle Symbolisierung. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Wobbe, T. 2009. Vom nation-building zum market-building. Der Wandel von Vergesellschaftungsformen im europäischen Integrationsprozess. Mittelweg 36 18 (3): 3–16. Wobbe, T. 2009. Vom nation-building zum market-building. Der Wandel von Vergesellschaftungsformen im europäischen Integrationsprozess. Mittelweg 36 18 (3): 3–16.
go back to reference Worchel, S., V. A. Andreoli, und R. Folger. 1977. Intergroup cooperation and intergroup attraction: The effect of previous interaction and outcome of combined effort. Journal of Experimental Social Psychology 13 (2): 131–140. CrossRef Worchel, S., V. A. Andreoli, und R. Folger. 1977. Intergroup cooperation and intergroup attraction: The effect of previous interaction and outcome of combined effort. Journal of Experimental Social Psychology 13 (2): 131–140. CrossRef
go back to reference Zürn, M. 2013. Nachwort: Die Finanz- und Schuldenkrise. In Die Politisierung der Weltpolitik. Umkämpfte internationale Institutionen, Hrsg. M. Zürn und M. Ecker-Ehrhardt, 413–425. Berlin: Suhrkamp. Zürn, M. 2013. Nachwort: Die Finanz- und Schuldenkrise. In Die Politisierung der Weltpolitik. Umkämpfte internationale Institutionen, Hrsg. M. Zürn und M. Ecker-Ehrhardt, 413–425. Berlin: Suhrkamp.
Metadata
Title
Europäische Integration durch soziale Konflikte
Author
Thilo Fehmel
Copyright Year
2015
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-09231-3_8

Premium Partner