Skip to main content
main-content
Top

02-10-2018 | Fahrzeugtechnik | Nachricht | Article

BMW zeigt die siebte Generation der BMW 3er Limousine

Author:
Patrick Schäfer

BMW stellt auf dem Autosalon Paris mit der 3er Limousine die Neuauflage seines Bestsellers vor. Der BMW 3er (G20) steht dort neben den ebenfalls neuen BMW Z4, BMW 8er Coupé und X5.

Die siebte Generation der BMW 3er Limousine wächst gegenüber dem seit 2011 gebauten Vorgänger auf 4.709 Millimeter in der Länge und 1.827 Millimeter in der Breite, die Höhe beträgt 1.442 Millimeter. Das Exterieur-Design wirkt geglättet und schlanker. Die Niere an der Front wurde vergrößert, die serienmäßigen LED-Scheinwerfer weisen am unteren Rand mittig nun eine Aussparung auf. In der Seitenansicht ist ein neu gestalteter Hofmeister-Knick zu sehen, der in der Biegung nun angedeutete Kanten zeigt. Die L-förmigen Leuchten am Heck sind sehr schmal ausgeführt. 

Zum Start der neuen Mittelklasse-Limousine stehen fünf verschiedene Motoren zur Auswahl. Im BMW 320i mit Ottomotor kommt auf 135 kW (184 PS), der 330i leistet 190 kW (258 PS). 110 kW (150 PS) bietet der 318d, 320d und 320d xDrive mit Allradantrieb leisten 140 kW (190 PS). Der Sechszylinder-Diesel im 330d leistet 195 kW (265 PS). Außerdem wurde ein BMW 330e mit Plug-in-Hybrid-Antrieb angekündigt. 

BMW 3er setzt weiter auf Fahrdynamik

Eine steifere Karosseriestruktur, erhöhte Spurweiten, ein überarbeitetes Fahrwerk mit hubabhängigen Dämpfern sowie eine Gewichtsverteilung von 50:50 sollen für verbesserte Fahrdynamik sorgen. Außerdem ist die Limousine laut BMW ausstattungsbereinigt um bis zu 55 Kilogramm leichter geworden. Für ein Plus an Sportlichkeit steht auch ein Sportfahrwerk mit Tieferlegung sowie ein Sperrdifferenzial zur Verfügung.

Im fahrerorientierten Cockpit bietet die Instrumentenkombi ein von 2,7 auf 5,7 Zoll vergrößertes Display sowie ein Control Display auf der Mittelkonsole mit einer von 6,5 auf 8,8 Zoll erweiterten Bildschirmdiagonale. Das aus dem BMW 8er und Z4 bekannte digitale "BMW Live Cockpit Professional" in 12,3 Zoll Größe ist optional. Dank serienmäßig geschäumter A-Säulen und Akustikverglasung an der Frontscheibe dürfte es im Innenraum leiser werden, optional ist eine Akustikverglasung für die Türen erhältlich. 

Da der Radstand um 41 Millimeter auf 2.851 Millimeter wächst, können sich Passagiere im Fond auf mehr Bewegungsfreiheit freuen. Das Infotainment wird mit Sprach- und Gestensteuerung, am Touchscreen oder am iDrive-Controller bedient werden. Neu ist der sprachgesteuerte "BMW Intelligent Personal Assistant", der mit "Hey BMW" angesprochen werden kann. 

BMW 3er kommt 2019 auf den Markt

Serienmäßig bietet BMW einen Notbremsassistenten mit Auffahr- und Personenwarnung sowie einen Spurverlassenswarner. Optional lieferbar sind ein adaptiver Tempomat mit Staufunktion, Lenk- und Spurführungsassistent mit Unterstützung in Engstellen, Spurwechselwarner, Seitenkollisionsschutz, Ausweichhilfe, Querverkehrs-, Vorfahrts- und Falschfahrwarnung. Die neue 3er Limousine wird in den Modellen Advantage, Sport Line, Luxury Line und M Sport angeboten und kommt 2019 auf den Markt. 


Related topics

Background information for this content

Premium Partner

    Image Credits