Skip to main content
main-content
Top

24-05-2018 | Fahrzeugtechnik | Nachricht | Article

Der limitierte BMW M3 CS läutet das Ende des F30 ein

Author:
Patrick Schäfer

Kurz vor dem Ende der Baureihe F30 legt BMW ein Sondermodell auf. Der BMW M3 CS ist auf 1.200 Einheiten limitiert.

Das neue Sondermodell BMW M3 CS zeichnet sich optisch durch einen CFK-Gurney am Heck aus. Der von zwei Mono-Scroll-Abgasturboladern unter Druck gesetzte Reihensechszylinder mit Ladeluftkühlung, variabler Ventilsteuerung und stufenloser Nockenwellenverstellung leistet nun 338 Kilowatt (460 PS). In 3,9 Sekunden sprintet der BMW M3 CS von null auf 100 km/h und wird dank serienmäßigem M-Drivers-Package erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h elektronisch eingebremst. 

Für die Kraftübertragung sorgt ein M-Doppelkupplungsgetriebe Drivelogic mit sieben Stufen. Auf den Leichtmetallrädern in den Dimension 9 J x 19 vorne und 10 J x 20 hinten sind serienmäßig Semislicks vom Typ Michelin Pilot Sport Cup 2 aufgezogen. Das adaptive M-Fahrwerk entspricht dem Competition-Modell, jedoch wurde die Fahrwerksgeometrie für den sportlichen Einsatz optimiert. Das gilt auch für das DSC, das aktive M-Differenzial und die elektromechanische Lenkung.

Im Innenraum sind trotz des sportlichen Anspruchs zweifarbige Ledersitze, eine Klimaautomatik, ein Surround-Sound-System von Harman-Kardon sowie ein Navigationssystem an Bord. Die nächste Modellgeneration des BMW 3er mit dem internen Kürzel G20 soll 2019 auf den Markt kommen. 


Related topics

Background information for this content

Premium Partner

    Image Credits