Skip to main content
main-content
Top

03-05-2018 | Fahrzeugtechnik | Nachricht | Article

Neuer Porsche Cayenne als Plug-in-Hybrid vorgestellt

Author:
Patrick Schäfer
1 min reading time

Porsche stellt den beiden Versionen mit Sechszylinder-Ottomotor nun eine Plug-in-Version zur Seite. Der neue Porsche Cayenne E-Hybrid profitiert vom Boost-Konzept des 918 Spyder.

Im Vergleich zum Vorgänger wächst die Leistung des 3.0-l-V6-Ottomotors um fünf Kilowatt auf 250 kW (340 PS). Der Elektromotor bietet mit 100 kW (136 PS) über 43 Prozent mehr Leistung. Die Systemleistung des Porsche Cayenne E-Hybrids liegt bei 340 kW (462 PS). 

Eine vom Supersportwagen 918 Spyder abgeleitete Boost-Strategie soll dafür sorgen, dass das maximale Drehmoment von 700 Newtonmetern sofort zur Verfügung steht. Die Kraftübertragung übernimmt die Tiptronic S mit acht Gängen. Der Porsche Cayenne E-Hybrid beschleunigt in fünf Sekunden von null auf 100 km/h  und ist 253 km/h schnell.

Reichweite unter 50 Kilometern

Die Kapazität der flüssigkeitsgekühlten Batterie ist von 10,8 kWh auf 14,1 kWh angehoben worden. Rein elektrisch kann der neue Cayenne E-Hybrid bei maximal 135 km/h bis zu 44 Kilometer weit fahren. Die acht Zellmodule mit je 13 prismatischen Lithium-Ionen-Zellen sind an einem 230-V-Anschluss mit 10 Ampere-Absicherung in knapp acht Stunden wieder aufgeladen, der Vorgang kann optional mit einem 7,2-kW-On-Board-Lader bei Nutzung eines 230-V-Anschlusses mit 32 Ampere auf knapp zweieinhalb Stunden verkürzt werden.

Serienmäßig verfügt der E-Cayenne unter anderem über das Porsche Active Suspension Management (PASM), die elektrische Wankstabilisierung Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC) und eine Anhängezugvorrichtung für Lasten bis 3,5 Tonnen sind ebenso optional wie das farbige Head-Up-Display und 22 Zoll große Leichtmetallräder.


Related topics

Background information for this content

Premium Partner

    Image Credits