Skip to main content
Top

2023 | OriginalPaper | Chapter

11. Familienpolitik

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Familienpolitik stellt alle Maßnahmen zum Schutz und zur Förderung der Institution Familie oder einzelner Familienmitglieder dar. In den vergangenen Jahrzehnten wurde weniger und später geheiratet und es wurden weniger Kinder geboren. Die traditionelle Familie (Ehepaar mit leiblichen Kindern) dominiert zwar immer noch, andere Formen der Familie spielen aber eine deutlich größere Rolle. Der Staat greift in vielfältiger Form unterstützend zugunsten von Familien ein. Kindergeld wird gezahlt bzw. konkurrierend im Einkommensteuerrecht ein Kinderfreibetrag gewährt. Elterngeld übernimmt max. in den 14 ersten Lebensmonaten eines Kindes eine Lohnersatzfunktion. Das Ehegattensplitting steht in ständiger Kritik, insbesondere weil es die Zweitverdiener in der Paarbeziehung, meist die Frauen, quasi in die Teilzeit treibe. Rechtliche Maßnahmen im Arbeits- und Familienrecht haben teilweise erhebliche Bedeutung für den Schutz der Kinder und der Familie, regeln aber auch Lastverteilungen im Fall einer Scheidung. Die verfügbaren Theorien zu Heirat und Familie betonen, es komme auf die Kosten und Nutzen an, wie Paare die Arbeit untereinander aufteilen. Die Theorie komparativer Kostenvorteile legt eine Spezialisierung der Partner nahe, was Juristen als „Erwerbs- und Wirtschaftsgemeinschaft“ bezeichnen. Nach neueren Theorien kommt es auch auf die Nutzen der Parteien an, wenn die Paarbeziehung nicht bestehen würde („Drohpositionen“).

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Appendix
Available only for authorised users
Literature
go back to reference Althammer, J., Lampert, H., & Sommer, M. (2021). Lehrbuch der Sozialpolitik (10., vollst. überarb. Aufl.). Springer Gabler.CrossRef Althammer, J., Lampert, H., & Sommer, M. (2021). Lehrbuch der Sozialpolitik (10., vollst. überarb. Aufl.). Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Bach, S., Fischer, B., de Haan, P. W., & Wrohlich, K. (2020). Reform des Ehegattensplittings: Realsplitting mit niedrigem Übertragungsbetrag ist ein guter Kompromiss. DIW Wochenbericht, 87(41), 785–794. Bach, S., Fischer, B., de Haan, P. W., & Wrohlich, K. (2020). Reform des Ehegattensplittings: Realsplitting mit niedrigem Übertragungsbetrag ist ein guter Kompromiss. DIW Wochenbericht, 87(41), 785–794.
go back to reference Bach, S., de Haan, P. W., & Wrohlich, K. (2022). Abschaffung der Lohnsteuerklasse V sinnvoll, ersetzt aber keine Reform des Ehegattensplittings. DIW Wochenbericht, 89(10), 159–165. Bach, S., de Haan, P. W., & Wrohlich, K. (2022). Abschaffung der Lohnsteuerklasse V sinnvoll, ersetzt aber keine Reform des Ehegattensplittings. DIW Wochenbericht, 89(10), 159–165.
go back to reference Becker, G. S. (1991). A treatise on the family (Enlarged. Aufl.). Harvard University Press.CrossRef Becker, G. S. (1991). A treatise on the family (Enlarged. Aufl.). Harvard University Press.CrossRef
go back to reference Blankart, C. B. (2017). Öffentliche Finanzen in der Demokratie (9., vollst. überarb. Aufl.). Vahlen.CrossRef Blankart, C. B. (2017). Öffentliche Finanzen in der Demokratie (9., vollst. überarb. Aufl.). Vahlen.CrossRef
go back to reference Bredtmann, J., & Vonnahme, C. (2019). Less money after divorce – How the 2008 Alimony reform in Germany affected spouses’ labor supply, leisure and marital stability. Review of Economics of the Household, 17(4), 1191–1223.CrossRef Bredtmann, J., & Vonnahme, C. (2019). Less money after divorce – How the 2008 Alimony reform in Germany affected spouses’ labor supply, leisure and marital stability. Review of Economics of the Household, 17(4), 1191–1223.CrossRef
go back to reference Bundesverfassungsgericht. (1957). BVerfG Urteil vom 17.01.1957 – 1 BvL 4/54. Bundesverfassungsgericht. (1957). BVerfG Urteil vom 17.01.1957 – 1 BvL 4/54.
go back to reference Cohen, L. (1987). Marriage, divorce, and Quasi Rents; or, „I gave him the best Years of my Life“. The Journal of Legal Studies, 16(2), 267–303.CrossRef Cohen, L. (1987). Marriage, divorce, and Quasi Rents; or, „I gave him the best Years of my Life“. The Journal of Legal Studies, 16(2), 267–303.CrossRef
go back to reference Dnes, A. W. (2004). The life-profile theory of marriage, cohabitation, and same-sex marriag. American Law & Economics Association Annual Meetings, May (Paper 65). bepress. Dnes, A. W. (2004). The life-profile theory of marriage, cohabitation, and same-sex marriag. American Law & Economics Association Annual Meetings, May (Paper 65). bepress.
go back to reference Dnes, A. W. (2018). Principles of law and economics. Edward Elgar Publishing. Dnes, A. W. (2018). Principles of law and economics. Edward Elgar Publishing.
go back to reference Doepke, M., & Tertilt, M. (2019). Does female empowerment promote economic development? Journal of Economic Growth, 24, 309–343.CrossRef Doepke, M., & Tertilt, M. (2019). Does female empowerment promote economic development? Journal of Economic Growth, 24, 309–343.CrossRef
go back to reference Eekhoff, J., & Henmann, B. (2002). Familiengeld und Kindergeld als Instrumente der Familienförderung. Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 51(3), 269–286.CrossRef Eekhoff, J., & Henmann, B. (2002). Familiengeld und Kindergeld als Instrumente der Familienförderung. Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 51(3), 269–286.CrossRef
go back to reference Ermisch, J., Francesconi, M., & Siedler, T. (2006). Intergenerational mobility and marital sorting. The Economic Journal, 116(513), 659–679.CrossRef Ermisch, J., Francesconi, M., & Siedler, T. (2006). Intergenerational mobility and marital sorting. The Economic Journal, 116(513), 659–679.CrossRef
go back to reference Huebener, M., Müller, K. U., Spieß, C. K., & Wrohlich, K. (2016). Zehn Jahre Elterngeld: Eine wichtige familienpolitische Maßnahme. DIW Wochenbericht, 83(49), 1159–1166. Huebener, M., Müller, K. U., Spieß, C. K., & Wrohlich, K. (2016). Zehn Jahre Elterngeld: Eine wichtige familienpolitische Maßnahme. DIW Wochenbericht, 83(49), 1159–1166.
go back to reference Hülskamp, N., & Seyda, S. (2004). Staatliche Familienpolitik in der sozialen Marktwirtschaft: ökonomische Analyse und Bewertung familienpolitischer Maßnahmen. IW Positionen No. 11, Division. Dt. Inst.-Verlag. Hülskamp, N., & Seyda, S. (2004). Staatliche Familienpolitik in der sozialen Marktwirtschaft: ökonomische Analyse und Bewertung familienpolitischer Maßnahmen. IW Positionen No. 11, Division. Dt. Inst.-Verlag.
go back to reference Lemmer, J. (2015). Kindergeld und Kinderfreibetrag – Funktionsweise, Entlastungswirkung und aktueller Handlungsbedarf. DSi kompakt, Nr. 16, 4.3.2015. Lemmer, J. (2015). Kindergeld und Kinderfreibetrag – Funktionsweise, Entlastungswirkung und aktueller Handlungsbedarf. DSi kompakt, Nr. 16, 4.3.2015.
go back to reference Ott, N. (2019). Sozialpolitik. In T. Apolte et al. (Hrsg.), Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik III. Springer Gabler. Ott, N. (2019). Sozialpolitik. In T. Apolte et al. (Hrsg.), Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik III. Springer Gabler.
go back to reference Roth, S. J. (2022). Das Ehegattensplitting steht der Erwerbstätigkeit von Frauen nicht im Weg. Wirtschaftsdienst, 102(12), 965–970.CrossRef Roth, S. J. (2022). Das Ehegattensplitting steht der Erwerbstätigkeit von Frauen nicht im Weg. Wirtschaftsdienst, 102(12), 965–970.CrossRef
go back to reference Steiner, V., & Wrohlich, K. (2004). Household taxation, income splitting and labor supply incentives – A microsimulation study for Germany. CESifo Economic Studies, 50(3), 541–568.CrossRef Steiner, V., & Wrohlich, K. (2004). Household taxation, income splitting and labor supply incentives – A microsimulation study for Germany. CESifo Economic Studies, 50(3), 541–568.CrossRef
Metadata
Title
Familienpolitik
Author
Thomas Wein
Copyright Year
2023
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-42124-3_11

Premium Partner