Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2021 | OriginalPaper | Chapter

6. Fazit

Author: Nicole Podschuweit

Published in: Medieninhalte im Gespräch

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Die vorliegende Studie verweist auf ein großes Einflusspotenzial interpersonaler Kommunikation im Medienwirkungsprozess. Ihr zufolge bedarf es in jedem dritten Alltagsgespräch weniger als 20 Minuten, bis die Teilnehmer auf die Massenmedien zu sprechen kommen. Harte Nachrichtenthemen ohne Bezug zur Lebenswirklichkeit der Rezipienten sind für die Alltagskommunikation eher nachrangig bzw. ungeeignet. Als anschluss- und konsensfähig erweisen sich vor allem obtrusive Medienthemen und unterhaltende Medienangebote. Will man ihre Wirkung erforschen, sollte man interpersonaler Anschlusskommunikation demnach besondere Beachtung schenken. Da Medieninhalte, die Eingang in die Alltagskommunikation finden, bei den Interaktionsteilnehmern hohe Akzeptanz finden, dürfte interpersonale Kommunikation ihre Wirkung in aller Regel verstärken. Die Funktionen von Medienverweisen legen nahe, dass interpersonale Kommunikation neben kognitiven und persuasiven Medieneffekten vor allem affektive Medienwirkungen beeinflusst. Wie massenmediale (Unterhaltungs-)Angebote und Anschlusskommunikation bei der Entstehung bzw. Festigung subjektiver Realitätsvorstellungen zusammenwirken, sollte demnach weiter erforscht werden.

To get access to this content you need the following product:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Appendix
Available only for authorised users
Footnotes
1
Die E-Mail bezog sich auf das Ergebnis einer ersten Sichtung der Daten nach Ablauf der ersten Woche im Feld.
 
2
Im Mittel differenzierten die Beobachter pro Gespräch zwischen drei verschiedenen Themen, wobei sich in Einzelfällen deutliche Abweichungen zeigten (F (39, 9.187) = 50.10, p < .001). So identifizierten drei Beobachter im Schnitt mehr als vier Themen pro Gespräch und sieben weniger als zwei.
 
3
Ausnahmen sind Einflüsse relativ feststehender Merkmale wie Soziodemografika oder Beziehungsformen.
 
4
Von der natürlichen Gesprächssituation im Feld zu unterscheiden sind Laborsituationen, in denen die Gespräche der Interaktionspartner gezielt auf bestimmte Themen gelenkt werden. Unter diesen Bedingungen sind nach Geber (2017) zumindest kurzfristige Persuasionseffekte möglich.
 
Metadata
Title
Fazit
Author
Nicole Podschuweit
Copyright Year
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-34872-4_6