Skip to main content
main-content
Top

22-05-2018 | Fenster | Im Fokus | Article

Physee erhält PropTech Innovation Award

Author:
Christoph Berger

Das niederländische Unternehmen Physee wurde mit dem PropTech Innovation Award 2018 ausgezeichnet. Das Unternehmen hat ein ganz spezielles Fenster mit vielfältigen Eigenschaften entwickelt.

2014 gegründet, hat das in der niederländischen Universitätsstadt Delft ansässige Proptech Physee ein Fenster entwickelt, das nicht nur vollständig transparent ist, sondern gleichzeitig auch Daten und Energie erzeugt. So soll sich die Energieeffizienz und der Nutzerkomfort von und in Gebäuden verbessern lassen.

Editor's recommendation

2016 | OriginalPaper | Chapter

Ausblick

In den 25 Jahren seiner Entwicklung ist aus dem Glasbau eine eigenständige Ingenieurdisziplin mit besonderer Innovationskraft geworden. Wie geht es zukünftig weiter?


Mit dem Fenster lassen sich beispielsweise Lüftung und Sonnenschutz steuern, indem es Daten über die äußeren Bedingungen erfasst. Gleichzeitig wird das Fenster über eine integrierte Solartechnologie betrieben, was zu einem reduzierten Energieverbrauch und somit einer gesteigerten nachhaltigen Stromerzeugung führt.

Mehrfach bereits im Einsatz

Zum Einsatz kamen die Fenster beispielsweise in einem gemeinsamen Bauprojekt mit der Rabobank sowie dem Projektentwickler OVG in Eindhoven, Niederlande. Dort wurden sie in neue Büros eingebaut. Ebenso in das Vorm-Immobilienprojekt "Bold" im Amsterdamer Stadtteil Overhoeks.

Mit dieser entwickelten Fenstertechnologie überzeugte das Proptech die Jury und setzte sich gegen 130 andere Anwendungen aus 28 Ländern durch, von denen es zwölf in die Finalrunde geschafft hatten. Bereits auf der MIPIM-Konferenz zählte Physee zu den Gewinnern der World Start-up Competition.

Renaissance schalt- und regelbarer Gläser

Um die Zukunft von Glas geht es auch im Kapitel "Ausblick" des Springer-Fachbuchs "Glasbau". Darin schreiben die Autoren unter anderem: "Die bauphysikalischen Aspekte von Glas sowie die Digitalisierung und das Internet bieten weiteres Innovationspotenzial: Der Werkstoff Glas hat in der Fassade einen so hohen Stellenwert erlangt, da er neben dem Wärmeschutz eine regelbare Transparenz und damit eine dynamische Interaktion zwischen Gebäude und Umwelt bietet. Licht und Wärme können besser genutzt werden. Für eine optimierte, dynamische Steuerung des Gebäudes ist zu erwarten, dass die schalt- und regelbaren Gläser eine Renaissance erleben werden, die Fassaden adaptiver werden und weitere Funktionen in das Glas zur Messung physikalischer Größen im und um das Gebäude (Licht, Temperatur, Feuchte, ...) integriert werden (glass embedded functions)." Die ermittelten Messwerte könnten dann mit der Simulation in einem Building and Energy Information Model miteinander verglichen werden. Auf diese Weise entstehe ein digitales Abbild des Gebäudes. So seien Prognosen, beispielsweise über die energetischen Zustände des Gebäudes ähnlich einer Wettervorhersage möglich.

Auf den weiteren Plätzen des PropTech Innovation Awards 2018 folgten das aus Großbritannien kommende Unternehmen Hip Interaktive Property und Spaceti auch Tschechien. Hip Interaktive Property hat eine Plattform für Immobilienfinanzierungen geschaffen, Spaceti eine Smart Building-Lösung.

Related topics

Background information for this content