Skip to main content
main-content

12-09-2017 | Fintechs | Nachricht | Article

Countdown zur Fintech-Konferenz läuft

Author:
Eva-Susanne Krah

Am 13. September 2017 ist es soweit: Experten aus Banken, Versicherern, Fintechs und Investmentgesellschaften treffen sich zur dritten Konferenz für Finanztechnologie von Bankmagazin und Versicherungsmagazin sowie dem Center for Financial Services. In den Vorträgen und Diskussionen geht es speziell um gewinnbringende Kooperationen.

Weltweit arbeiten laut einer Studie bereits 45 Prozent aller Finanzdienstleister mit Start-ups zusammen. Da wundert es nicht, dass die Fintech-Konferenz an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main schon Tradition hat. Bereits zum dritten Mal diskutieren Vertreter traditioneller Finanzdienstleister und innovativer Finanztechnologie-Unternehmen, den Fintechs, wie sie von einer Zusammenarbeit am besten profitieren können. Die Veranstaltung bringt im ersten Teil einen Überblick über die jungen Unternehmen in Europa, Analysen der Geschäftsmodelle von Fintechs in Deutschland und schlägt den Bogen zur schnell wachsenden Gründerszene im Rhein-Main-Gebiet, wo in den vergangenen zwei Jahren eine Vielzahl von Fintech-Initiativen entstanden sind.

Drei Experten-Sessions rund um aktuelle Fintech-Themen

In den Sessions am Nachmittag werden drei Themenfelder behandelt, die sowohl Finanzdienstleister als auch Fintechs beschäftigen.

Session 1 – Blockchain: Experten der Deutschen Börse, der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG sowie von DXC Technology und dem Start-up Bitbond blicken auf Trends, Anwendungsfelder und Analysen zur Blockchain-Technologie.

Session 2 – Cybersecurity: Um Cyber-Risiken und ihre Absicherung, sichere Digitalisierung und Crowd Sourced Security geht es in einer weiteren Session.

Session 3 – Regtech: Spezialisierte Fintechs, die sich auf die Unterstützung der Banken bei Regulierungsthemen konzentrieren, die Regtechs, sind Thema der dritten Session. Die Vorträge behandeln die Bankenaufsicht, die Skalierbarkeit und Digitalisierung am Beispiel der Lieferantenprüfung sowie die regulatorische Compliance.

Spannend wird auch die Schlussdiskussion der Fintech-Konferenz. Am Nachmittag tauschen sich unter anderem Michael Koch, Head of Digi-Factory bei der Deutschen Bank und Jonas F. Sowa, Head of Business Development Corporate Clients bei der Commerzbank, mit verschiedenen Fintech-Gründern, etwa von Treefin, Figo und Grover, darüber aus, wie Kooperationen zwischen traditionellen Finanzhäusern und innovativen Start-ups in der Praxis funktionieren. 

Informationen zur Anmeldung

Sie möchten noch teilnehmen? Dann melden Sie sich jetzt noch schnell an! Mehr Informationen zum Programm der Veranstaltung gibt es hier. 

Mehr zur Fintech-Veranstaltung 2016 lesen Sie hier

Related topics

Background information for this content

01-06-2016 | Schwerpunkt | Issue 3/2016

Fallbeispiele innovativer Fintech-Unternehmen

01-10-2016 | Strategie | Issue 11/2016

Das Bankgeschäft gemeinsam verbessern

2017 | OriginalPaper | Chapter

Best of Both Worlds: Banken vs. FinTech?

Source:
FinTechs

Related content

04-07-2017 | Fintechs | Im Fokus | Article

Kooperieren oder aufkaufen?

17-08-2017 | Fintechs | Im Fokus | Article

Fintechs verbünden sich mit neuen Partnern

07-07-2017 | Fintechs | Infografik | Article

Fintechs bekommen mehr Finanzspritzen

Premium Partner

micromNeuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt