Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

Published in:
Cover of the book

2016 | OriginalPaper | Chapter

1. Führung im Wandel: Ohne Paradigmenwechsel wird es nicht gehen

Authors: Prof. Dr. Peter Kruse, Frank Schomburg

Published in: Führen in ungewissen Zeiten

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Eine vernetzte Welt braucht andere Formen von Führung. Denn die komplexe Dynamik der Netzwerke verändert die Spielregeln in Wirtschaft und Gesellschaft. Die ansteigende Vernetzungsdichte macht das spontane Auftreten lawinenartiger Selbstverstärkungseffekte wahrscheinlicher – und Vorhersagbarkeit zum Ausnahmefall. Macht verschiebt sich vom Anbieter hin zum Nachfrager, auch innerhalb von Unternehmen. Die Folge: Die Erfolgsprinzipien von gestern verlieren ihre Gültigkeit. An die Stelle straff geordneter Linienhierarchien tritt die Eigendynamik selbstorganisierender Netzwerke. Planungshorizonte schrumpfen und die Fähigkeit zur professionellen Gestaltung ergebnisoffener Prozesse gewinnt an Gewicht. Wettbewerbsstrategien erreichen ihren Grenznutzen und werden abgelöst durch vertikale und horizontale Kooperationen. Für Führungskräfte wird das zu einer Herausforderung, die ohne einen Paradigmenwechsel kaum zu meistern ist.
Footnotes
Literature
go back to reference Ashby, W. R. (1956). An introduction to cybernetics. New York: Literary Licensing, LLC. Ashby, W. R. (1956). An introduction to cybernetics. New York: Literary Licensing, LLC.
go back to reference Benjamin, W. (1935). Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit (2. Aufl.). Frankfurt a. M.: Suhrkamp. (1968). Benjamin, W. (1935). Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit (2. Aufl.). Frankfurt a. M.: Suhrkamp. (1968).
go back to reference Kruse, P. (2004). nextpractice. Erfolgreiches Management von Instabilität. Offenbach: GABAL Kruse, P. (2004). nextpractice. Erfolgreiches Management von Instabilität. Offenbach: GABAL
go back to reference Levine, R., Locke, C., Searls, D., & Weinberger, D. (2000). Das Cluetrain-Manifest. 95 Thesen für die neue Unternehmenskultur im digitalen Zeitalter. München: Econ. Levine, R., Locke, C., Searls, D., & Weinberger, D. (2000). Das Cluetrain-Manifest. 95 Thesen für die neue Unternehmenskultur im digitalen Zeitalter. München: Econ.
go back to reference McLuhan, M. (1963). Understanding media: The extensions of man. New York: McGraw-Hill. McLuhan, M. (1963). Understanding media: The extensions of man. New York: McGraw-Hill.
go back to reference Small, G., & Vorgan, G. (2009). iBrain. Wie die neue Medienwelt Gehirn und Seele unserer Kinder verändert. Stuttgart: Kreuz. Small, G., & Vorgan, G. (2009). iBrain. Wie die neue Medienwelt Gehirn und Seele unserer Kinder verändert. Stuttgart: Kreuz.
go back to reference von Uexküll, J. J. (1909). Umwelt und Innenwelt der Tiere. Berlin: Springer. von Uexküll, J. J. (1909). Umwelt und Innenwelt der Tiere. Berlin: Springer.
Metadata
Title
Führung im Wandel: Ohne Paradigmenwechsel wird es nicht gehen
Authors
Prof. Dr. Peter Kruse
Frank Schomburg
Copyright Year
2016
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-11227-1_1

Premium Partner