Skip to main content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2016 | OriginalPaper | Chapter

10. ‚Gesegneter Boden ideologischer Verwirrung‘ (Geiger)? Der Extremismus der Mitte

Authors : Priv.-Doz. Dr. phil. Oliver Decker, MA Johannes Kiess, Prof. Dr. rer. biol. hum. Elmar Brähler

Published in: Solidaritätsbrüche in Europa

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

In diesem Beitrag werden theoretische Grundlagen und empirische Ergebnisse der „Mitte“-Studien zur rechtsextremen Einstellung in Deutschland vorgestellt. Eingangs wird der „Mitte“-Begriff der Studien entfaltet. Zu Anfang des 19. Jahrhunderts fiel die besondere politische und ökonomische Situation der Mittelschicht ins Auge. Aufmerksame Beobachter beschrieben die besondere Situation, etwa Siegried Kracauer mit seiner essayistischen Analyse „Die Angestellten“. Mit dem Aufstieg der NSDAP bekam diese Orientierung auf die breite Mitte der Gesellschaft besondere Brisanz, Hans Speier analysierte ebenso die Lage der Angestellten, Theodor Geiger und Emil Gruenberg dagegen wählten einen generischen Begriff, eben die „Mitte“. Dieser Begriff hatte deutliche Stärken, weil damit mehr bezeichnet war, als nur eine besondere Position im ökonomischen Betrieb. Deshalb wahrscheinlich griff ihn Seymour Lipset dankbar auf, als er die Spielarten politischen Extremismus um jenen der „Mitte“ erweiterte und damit den Faschismus meinte. Mit diesem Paradox eines „Extremismus der Mitte“ war gleichzeitig auch der Blick geschärft für jene Bedingungen einer demokratischen Gesellschaft, die immer wieder aufs neue zu ihrer Bedrohung führt. Mit den „Studien zum autoritären Charakter“ waren von der Sozialpsychologie aus genau diese Bedingungen untersucht worden und zur Analyse der „narzisstischen Plombe“ der Ökonomie und den Extremismus der Mitte in Deutschland greifen wir beide Konzeptionen auf. Vor diesem Hintergrund werden die Ergebnisse der Erhebung bis zum Jahr 2014 vorgestellt und dann interpretiert.
Footnotes
1
Der Stellenwert des Konsums und damit des Wohlstands für die Regulation von Konflikten war nicht auf die Bundesrepublik Deutschland beschränkt, auch wenn es aus heutiger Perspektive den Anschein hat. Im Osten Deutschlands versuchte die Staatsführung ebenfalls auf die Bedürfnisse der Bevölkerung mit diesem Regulativ früh zu reagieren (Kaminsky 2001). So war die öffentliche Inszenierung von Produkten und die damit verbundenen Verheißungen in der DDR – auch ohne Marktkonkurrenz – gang und gäbe (Gries 2003) und transportierte ein nicht einzulösendes, aber dringend benötigtes Versprechen der Teilhabe an einer „Plombe“. Der Machtwechsel von Walter Ulbricht zu Erich Honecker 1971 wurde nach Interpretation der historischen Quellen unter anderem durch ein forciertes Konsumversprechen und die künstliche Stabilisierung von Marktpreisen möglich (Schindelbeck 2004; Skyba 2004). Zu guter Letzt deutet die späte Forderung zur Zeit der Friedlichen Revolution auf die Lücke und die Plombe hin, welche sie schließen sollte („Entweder die D-Mark kommt zu uns oder wir zur D-Mark“ war auf Transparenten der Leipziger Montagsdemonstrationen zu lesen).
 
2
Von 2006 bis 2012 bestand eine Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung, Forum Berlin.
 
Literature
go back to reference Abelshauser, W. (1987). Die langen fünfziger Jahre. Düsseldorf: Cornelsen. Abelshauser, W. (1987). Die langen fünfziger Jahre. Düsseldorf: Cornelsen.
go back to reference Adorno, T. W. (1950). Types and syndroms. In T. W. Adorno, E. Frenkel-Brunswik, D. J. Levinson, & R. N. Sandford (Hrsg.), The authoritarian personality (S. 744–783). New York: Harper. Adorno, T. W. (1950). Types and syndroms. In T. W. Adorno, E. Frenkel-Brunswik, D. J. Levinson, & R. N. Sandford (Hrsg.), The authoritarian personality (S. 744–783). New York: Harper.
go back to reference Adorno, T. W. (1955): Prismen. Kulturkritik und Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Adorno, T. W. (1955): Prismen. Kulturkritik und Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Adorno, T. W. (1959). Was bedeutet: Aufarbeitung der Vergangenheit? In R. Tiedemann (Hrsg.), Theodor W. Adorno - Gesammelte Schriften (Bd. 10.2, S. 555–572). Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Adorno, T. W. (1959). Was bedeutet: Aufarbeitung der Vergangenheit? In R. Tiedemann (Hrsg.), Theodor W. Adorno - Gesammelte Schriften (Bd. 10.2, S. 555–572). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Adorno, T. W. (1969). Zur Logik der Sozialwissenschaften. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozial-Psychologie, 14, 249–263. Adorno, T. W. (1969). Zur Logik der Sozialwissenschaften. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozial-Psychologie, 14, 249–263.
go back to reference Andersen, A. (1997). Der Traum vom guten Leben. Alltags- und Kulturgeschichte vom Wirtschaftswunder bis heute. Frankfurt a. M.: Campus. Andersen, A. (1997). Der Traum vom guten Leben. Alltags- und Kulturgeschichte vom Wirtschaftswunder bis heute. Frankfurt a. M.: Campus.
go back to reference Backes, U. (2006). Politische Extreme. Eine Wort- und Begriffsgeschichte von der Antike bis in die Gegenwart. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. CrossRef Backes, U. (2006). Politische Extreme. Eine Wort- und Begriffsgeschichte von der Antike bis in die Gegenwart. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. CrossRef
go back to reference Bourdieu, P. (1984). Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Bourdieu, P. (1984). Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Butterwegge, C. (Hrsg.). (2002). Themen der Rechten – Themen der Mitte: Zuwanderung, demografischer Wandel und Nationalbewusstsein. Opladen: Leske und Budrich. Butterwegge, C. (Hrsg.). (2002). Themen der Rechten – Themen der Mitte: Zuwanderung, demografischer Wandel und Nationalbewusstsein. Opladen: Leske und Budrich.
go back to reference Claussen, D. (1991). Antisemitismus und Gesellschaftstheorie. In T. Brüsemeister, C. Illian, U. Jakomeit, C. Jünke, S. Lange, J. V. Lessen, R. Reinshagen, & W. Schwarz (Hrsg.), Die versteinerten Verhältnisse zum Tanzen bringen: Beiträge zur marxistischen Theorie heute. Leo Kofler zum 80. Geburtstag (S. 185–200). Berlin: Dietz. Claussen, D. (1991). Antisemitismus und Gesellschaftstheorie. In T. Brüsemeister, C. Illian, U. Jakomeit, C. Jünke, S. Lange, J. V. Lessen, R. Reinshagen, & W. Schwarz (Hrsg.), Die versteinerten Verhältnisse zum Tanzen bringen: Beiträge zur marxistischen Theorie heute. Leo Kofler zum 80. Geburtstag (S. 185–200). Berlin: Dietz.
go back to reference Claussen, D. (1992). Die antisemitische Alltagsreligion. Hinweise für eine psychoanalytisch aufgeklärte Gesellschaftskritik. In W. Bohleber & J. S. Kafka (Hrsg.), Antisemitismus (S. 163–170). Bielefeld: Aisthesis. Claussen, D. (1992). Die antisemitische Alltagsreligion. Hinweise für eine psychoanalytisch aufgeklärte Gesellschaftskritik. In W. Bohleber & J. S. Kafka (Hrsg.), Antisemitismus (S. 163–170). Bielefeld: Aisthesis.
go back to reference Cohrs, J. C., & Ibler, S. (2009). Authoritarianism, threat, and prejudice: An analysis of mediation and moderation. Basic and Applied Social Psychology, 31, 81–94. CrossRef Cohrs, J. C., & Ibler, S. (2009). Authoritarianism, threat, and prejudice: An analysis of mediation and moderation. Basic and Applied Social Psychology, 31, 81–94. CrossRef
go back to reference Davidov, E. (2009). Measurement equivalence of nationalism and constructive patriotism in the ISSP: 34 countries in a comparative perspective. Political Analysis, 17, 64–82. CrossRef Davidov, E. (2009). Measurement equivalence of nationalism and constructive patriotism in the ISSP: 34 countries in a comparative perspective. Political Analysis, 17, 64–82. CrossRef
go back to reference Decker, O. (2014). Commodified bodies. Organ transplantation and organ trade. New York: Routledge. Decker, O. (2014). Commodified bodies. Organ transplantation and organ trade. New York: Routledge.
go back to reference Decker, O., & Brähler, E. (2005). Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland. Aus Politik und Zeitgeschehen, 42, 8–17. Decker, O., & Brähler, E. (2005). Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland. Aus Politik und Zeitgeschehen, 42, 8–17.
go back to reference Decker, O., & Brähler, E. (2006). Vom Rand zur Mitte. Rechtsextreme Einstellung und ihre Einflussfaktoren in Deutschland. Berlin: FES. Decker, O., & Brähler, E. (2006). Vom Rand zur Mitte. Rechtsextreme Einstellung und ihre Einflussfaktoren in Deutschland. Berlin: FES.
go back to reference Decker, O., & Brähler, E. (2008). Bewegung in der Mitte. Rechtsextreme Einstellung in Deutschland 2008. Berlin: FES. Decker, O., & Brähler, E. (2008). Bewegung in der Mitte. Rechtsextreme Einstellung in Deutschland 2008. Berlin: FES.
go back to reference Decker, O., Niedermayer, O., & Brähler, E. (2003). Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland. Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung. Zeitschrift für Psychotraumatologie und Psychologische Medizin, 1, 65–77. Decker, O., Niedermayer, O., & Brähler, E. (2003). Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland. Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung. Zeitschrift für Psychotraumatologie und Psychologische Medizin, 1, 65–77.
go back to reference Decker, O., Rothe, K., Weissmann, M., Geissler, N., & Brähler, E. (2008). Ein Blick in die Mitte. Zur Entstehung rechtsextremer und demokratischer Einstellungen. Berlin: FES. Decker, O., Rothe, K., Weissmann, M., Geissler, N., & Brähler, E. (2008). Ein Blick in die Mitte. Zur Entstehung rechtsextremer und demokratischer Einstellungen. Berlin: FES.
go back to reference Decker, O., Kiess, J., & Brähler, E. (2012). Die Mitte im Umbruch. Rechtsextreme Einstellung in Deutschland 2012. Bonn: Dietz-Verlag. Decker, O., Kiess, J., & Brähler, E. (2012). Die Mitte im Umbruch. Rechtsextreme Einstellung in Deutschland 2012. Bonn: Dietz-Verlag.
go back to reference Decker, O., Hinz, A., Geißler, N., & Brähler, E. (2013). Fragebogen zur rechtsextremen Einstellung – Leipziger Form (FR-LF). In O. Decker, J. Kiess, & E. Brähler (Hrsg.), Rechtsextremismus der Mitte. Eine sozialpsychologische Gegenwartsdiagnose (S. 197–212). Gießen: Psychosozial. Decker, O., Hinz, A., Geißler, N., & Brähler, E. (2013). Fragebogen zur rechtsextremen Einstellung – Leipziger Form (FR-LF). In O. Decker, J. Kiess, & E. Brähler (Hrsg.), Rechtsextremismus der Mitte. Eine sozialpsychologische Gegenwartsdiagnose (S. 197–212). Gießen: Psychosozial.
go back to reference Deutschmann, C. (1999). Die Verheißung des Kapitalismus. Zur religiösen Natur des Kapitalismus. Frankfurt a. M.: Campus. Deutschmann, C. (1999). Die Verheißung des Kapitalismus. Zur religiösen Natur des Kapitalismus. Frankfurt a. M.: Campus.
go back to reference Drieschner, F. (2003) Die Mitte und der Abgrund. Die Zeit vom 3.7.2003, Nr. 28. Hamburg. Drieschner, F. (2003) Die Mitte und der Abgrund. Die Zeit vom 3.7.2003, Nr. 28. Hamburg.
go back to reference Endrikat, K., Schafer, D., Mansel, J., & Heitmeyer, W. (2002). Soziale Desintegration. Die riskanten Folgen negativer Anerkennungsbilanzen. In W. Heitmeyer (Hrsg.), Deutsche Zustände (S. 37–58). Berlin: Suhrkamp. Endrikat, K., Schafer, D., Mansel, J., & Heitmeyer, W. (2002). Soziale Desintegration. Die riskanten Folgen negativer Anerkennungsbilanzen. In W. Heitmeyer (Hrsg.), Deutsche Zustände (S. 37–58). Berlin: Suhrkamp.
go back to reference Erhard, L. (1957). Wohlstand für Alle. Düsseldorf: Econ. Erhard, L. (1957). Wohlstand für Alle. Düsseldorf: Econ.
go back to reference Falter, J. W. (1981). Radicalization of the middle classes or mobilization of the unpolitical? The theories of Seymour Martin Lipset and Reinhard Bendix on the electoral support of the NSDAP in the light of recent research. Social Science Information, 2, 389–430. CrossRef Falter, J. W. (1981). Radicalization of the middle classes or mobilization of the unpolitical? The theories of Seymour Martin Lipset and Reinhard Bendix on the electoral support of the NSDAP in the light of recent research. Social Science Information, 2, 389–430. CrossRef
go back to reference Feldman, S., & Stenner, K. (1997). Perceived threat and authoritarianism. Political Psychology, 4, 741–770. CrossRef Feldman, S., & Stenner, K. (1997). Perceived threat and authoritarianism. Political Psychology, 4, 741–770. CrossRef
go back to reference Geiger, T. (1930). Panik im Mittelstand. Die Arbeit. Zeitschrift für Gewerkschaftspolitik und Wirtschaftskunde, 7(10), 637–654. Geiger, T. (1930). Panik im Mittelstand. Die Arbeit. Zeitschrift für Gewerkschaftspolitik und Wirtschaftskunde, 7(10), 637–654.
go back to reference Goebel, J., Gornig, M., & Häußermann, H. (2010). Polarisierung der Einkommen: Die Mittelschicht verliert. Wochenbericht des DIW, 24, 1–8. Goebel, J., Gornig, M., & Häußermann, H. (2010). Polarisierung der Einkommen: Die Mittelschicht verliert. Wochenbericht des DIW, 24, 1–8.
go back to reference Grabka, M. M., & Frick, J. R. (2008). Schrumpfende Mittelschicht – Anzeichen einer dauerhaften Polarisierung der verfügbaren Einkommen? DIW – Wochenbericht, 75, 101–108. Grabka, M. M., & Frick, J. R. (2008). Schrumpfende Mittelschicht – Anzeichen einer dauerhaften Polarisierung der verfügbaren Einkommen? DIW – Wochenbericht, 75, 101–108.
go back to reference Gries, R. (2003). Produkte als Medien. Kulturgeschichte der Produktkommunikation in der Bundesrepublik und der DDR. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag. Gries, R. (2003). Produkte als Medien. Kulturgeschichte der Produktkommunikation in der Bundesrepublik und der DDR. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag.
go back to reference Haller, M., & Ressler, R. (2006). National and European identity: A study of their meanings and interrelationships. Revue Francaise de Sociologie, 47, 817–850. CrossRef Haller, M., & Ressler, R. (2006). National and European identity: A study of their meanings and interrelationships. Revue Francaise de Sociologie, 47, 817–850. CrossRef
go back to reference Haug, W. F. (1971). Kritik der Warenästhetik. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Haug, W. F. (1971). Kritik der Warenästhetik. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Haug, W. F. (2008). Variationen über den Spruch ‚Ich kaufe, also bin ich‘. In O. Decker & T. Grave (Hrsg.), Kritische Theorie zur Zeit (S. 21–28). Springe: Zu Klampen. Haug, W. F. (2008). Variationen über den Spruch ‚Ich kaufe, also bin ich‘. In O. Decker & T. Grave (Hrsg.), Kritische Theorie zur Zeit (S. 21–28). Springe: Zu Klampen.
go back to reference Heitmeyer, W. (Hrsg.). (1994). Was treibt die Gesellschaft auseinander? Bundesrepublik Deutschland: Auf dem Weg von der Konsens- zur Konfliktgesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Heitmeyer, W. (Hrsg.). (1994). Was treibt die Gesellschaft auseinander? Bundesrepublik Deutschland: Auf dem Weg von der Konsens- zur Konfliktgesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Heitmeyer, W. (2010). Krisen – Gesellschaftliche Auswirkungen, individuelle Verarbeitung und Folgen für die Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. In W. Heitmeyer (Hrsg.), Deutsche Zustände. Folge 8 (S. 13–48) . Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Heitmeyer, W. (2010). Krisen – Gesellschaftliche Auswirkungen, individuelle Verarbeitung und Folgen für die Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. In W. Heitmeyer (Hrsg.), Deutsche Zustände. Folge 8 (S. 13–48) . Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Heitmeyer, W., & Endrikat, K. (2008). Die Ökonomisierung des Sozialen. Folgen für „Überflüssige“ und „Nutzlose“. In W. Heitmeyer (Hrsg.), Deutsche Zustände. Folge 7 (S. 55–72). Frankfurt a. M.: Suhrkkamp. Heitmeyer, W., & Endrikat, K. (2008). Die Ökonomisierung des Sozialen. Folgen für „Überflüssige“ und „Nutzlose“. In W. Heitmeyer (Hrsg.), Deutsche Zustände. Folge 7 (S. 55–72). Frankfurt a. M.: Suhrkkamp.
go back to reference Herbert, U. (2013). Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert. München: Beck. Herbert, U. (2013). Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert. München: Beck.
go back to reference Horkheimer, M. (1936). Autorität und Familie. In G. Schmid Noerr (Hrsg.), Max Horkheimer – Gesammelte Schriften Bd. 3 – Schriften 1931–1936 (S. 336–417). Frankfurt a. M.: Fischer. Horkheimer, M. (1936). Autorität und Familie. In G. Schmid Noerr (Hrsg.), Max Horkheimer – Gesammelte Schriften Bd. 3 – Schriften 1931–1936 (S. 336–417). Frankfurt a. M.: Fischer.
go back to reference Kaminsky, A. (2001). Wohlstand, Schönheit, Glück: kleine Konsumgeschichte der DDR. München: Beck. Kaminsky, A. (2001). Wohlstand, Schönheit, Glück: kleine Konsumgeschichte der DDR. München: Beck.
go back to reference Kraushaar, W. (1994). Extremismus in der Mitte. Zur Geschichte einer soziologischen und sozialhistorischen Interpretationsfigur. In H. M. Lohmann (Hrsg.), Extremismus in der Mitte. Vom rechten Verständnis deutscher Nation (S. 23–50). Frankfurt a. M.: Fischer. Kraushaar, W. (1994). Extremismus in der Mitte. Zur Geschichte einer soziologischen und sozialhistorischen Interpretationsfigur. In H. M. Lohmann (Hrsg.), Extremismus in der Mitte. Vom rechten Verständnis deutscher Nation (S. 23–50). Frankfurt a. M.: Fischer.
go back to reference Küpper, B., & Zick, A. (2010). Macht Armut menschenfeindlich? Zusammenhänge in acht europäischen Ländern. In W. Heitmeyer (Hrsg.), Deutsche Zustände – Folge 9 (S. 84–105). Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Küpper, B., & Zick, A. (2010). Macht Armut menschenfeindlich? Zusammenhänge in acht europäischen Ländern. In W. Heitmeyer (Hrsg.), Deutsche Zustände – Folge 9 (S. 84–105). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Lipset, S. M. (1959). Der ‚Faschismus‘, die Linke, die Rechte und die Mitte. In E. Nolte (Hrsg., 1987), Theorien über den Faschismus (S. 449–491). Bodenheim: Athenaeum. Lipset, S. M. (1959). Der ‚Faschismus‘, die Linke, die Rechte und die Mitte. In E. Nolte (Hrsg., 1987), Theorien über den Faschismus (S. 449–491). Bodenheim: Athenaeum.
go back to reference Lohmann, H. M. (Hrsg.). (1994). Extremismus der Mitte: vom rechten Verständnis deutscher Nation. Frankfurt a. M.: Fischer. Lohmann, H. M. (Hrsg.). (1994). Extremismus der Mitte: vom rechten Verständnis deutscher Nation. Frankfurt a. M.: Fischer.
go back to reference Marbach, F. (1942). Theorie des Mittelstands. Bern: Francke. Marbach, F. (1942). Theorie des Mittelstands. Bern: Francke.
go back to reference Marcuse, H. (1963). Das Veralten der Psychoanalyse. In H. Marcuse (Hrsg., 2004), Schriften (Bd. 8). Springe: Zu Klampen. Marcuse, H. (1963). Das Veralten der Psychoanalyse. In H. Marcuse (Hrsg., 2004), Schriften (Bd. 8). Springe: Zu Klampen.
go back to reference Mitscherlich, A., & Mitscherlich, M. (1967). Die Unfähigkeit zu Trauern. Grundlagen kollektiven Verhaltens. München: Pieper. Mitscherlich, A., & Mitscherlich, M. (1967). Die Unfähigkeit zu Trauern. Grundlagen kollektiven Verhaltens. München: Pieper.
go back to reference Pettigrew, T. F. (2001). Summing up: Relative deprivation as a key social psychological concept. In I. Walker & H. J. Smith (Hrsg.), Relative Deprivation. Specification, Development, and Integration (S. 351–374). Cambridge: Cambridge University Press. CrossRef Pettigrew, T. F. (2001). Summing up: Relative deprivation as a key social psychological concept. In I. Walker & H. J. Smith (Hrsg.), Relative Deprivation. Specification, Development, and Integration (S. 351–374). Cambridge: Cambridge University Press. CrossRef
go back to reference Priester, H. E. (1936). Das Deutsche Wirtschaftswunder. Amsterdam: Querido Verlag. Priester, H. E. (1936). Das Deutsche Wirtschaftswunder. Amsterdam: Querido Verlag.
go back to reference Rippl, S., & Baier, D. (2005). Das Deprivationskonzept in der Rechtsextremismusforschung: Eine vergleichende Analyse. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 57, 644–666. CrossRef Rippl, S., & Baier, D. (2005). Das Deprivationskonzept in der Rechtsextremismusforschung: Eine vergleichende Analyse. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 57, 644–666. CrossRef
go back to reference Rippl, S., & Seipel, C. (2002). Ökonomische Lage, Bildungsniveau und Fremdenfeindlichkeit. Die Bedeutung von Autoritarismus und Anomie: ein theorie-integrierendes Modell. In B. Klaus, F. Ü. Daniel, & H. John (Hrsg.), Jugendgewalt und Rechtsextremismus. Soziologische und psychologische Analysen in internationaler Perspektive (S. 79–92). Weinheim: Juventa. Rippl, S., & Seipel, C. (2002). Ökonomische Lage, Bildungsniveau und Fremdenfeindlichkeit. Die Bedeutung von Autoritarismus und Anomie: ein theorie-integrierendes Modell. In B. Klaus, F. Ü. Daniel, & H. John (Hrsg.), Jugendgewalt und Rechtsextremismus. Soziologische und psychologische Analysen in internationaler Perspektive (S. 79–92). Weinheim: Juventa.
go back to reference Runciman, W. G. (1966). Relative Deprivation and Social Justice. London: Routledge. Runciman, W. G. (1966). Relative Deprivation and Social Justice. London: Routledge.
go back to reference Schelsky, H. (1955). Wandlungen der deutschen Familie in der Gegenwart. Darstellung und Deutung einer empirisch-soziologischen Tatbestandsaufnahme. Stuttgart: Enke. Schelsky, H. (1955). Wandlungen der deutschen Familie in der Gegenwart. Darstellung und Deutung einer empirisch-soziologischen Tatbestandsaufnahme. Stuttgart: Enke.
go back to reference Schindelbeck, D. (2004). „De Sozialismus in seinem Lauf…“ Alltagskulturelle udn lebensweltliche Aspekte des Konsums in der DDR während der Ära Honecker. Koreferat zu Peter Skyba. In R. Walter (Hrsg.), Geschichte des Konsums. Erträge der 20. Arbeitstagung der Gesellschaft für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 23.–26. April 2003 in Greifswald (S. 367–377). Wiesbaden: Franz Steiner. Schindelbeck, D. (2004). „De Sozialismus in seinem Lauf…“ Alltagskulturelle udn lebensweltliche Aspekte des Konsums in der DDR während der Ära Honecker. Koreferat zu Peter Skyba. In R. Walter (Hrsg.), Geschichte des Konsums. Erträge der 20. Arbeitstagung der Gesellschaft für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 23.–26. April 2003 in Greifswald (S. 367–377). Wiesbaden: Franz Steiner.
go back to reference Schmidt, M. G., Maes, J., & Gollwitzer, M. (2003). Längsschnittliche Effekte relativer Deprivation und relativer Privilegierung auf Fremdenfeindlichkeit im wiedervereinigten Deutschland. In E. H. Witte (Hrsg.), Sozialpsychologie politischer Prozesse (S.  58–84). Lengerich: Pabst. Schmidt, M. G., Maes, J., & Gollwitzer, M. (2003). Längsschnittliche Effekte relativer Deprivation und relativer Privilegierung auf Fremdenfeindlichkeit im wiedervereinigten Deutschland. In E. H. Witte (Hrsg.), Sozialpsychologie politischer Prozesse (S.  58–84). Lengerich: Pabst.
go back to reference Siegrist, H. (1997). Konsum, Kultur und Gesellschaft im modernen Europa. In H. Siegrist, H. Kaelble, & J. Kocka (Hrsg.), Europäische Konsumgeschichte. Zur Gesellschafts- und Kulturgeschichte des Konsums (18. bis 20. Jahrhundert) (S. 13–50). Frankfurt a. M.: Campus. Siegrist, H. (1997). Konsum, Kultur und Gesellschaft im modernen Europa. In H. Siegrist, H. Kaelble, & J. Kocka (Hrsg.), Europäische Konsumgeschichte. Zur Gesellschafts- und Kulturgeschichte des Konsums (18. bis 20. Jahrhundert) (S. 13–50). Frankfurt a. M.: Campus.
go back to reference Simmel, G. (1908). Soziologie. Über die Formen der Vergesellschaftung. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Simmel, G. (1908). Soziologie. Über die Formen der Vergesellschaftung. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Skyba, P. (2004). Konsumpolitik in der DDR 1971 bis 1989. Die Verbraucherpreise als Konfliktgegenstand. In R. Walter (Hrsg.), Geschichte des Konsums. Erträge der 20. Arbeitstagung der Gesellschaft für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 23.–26. April 2003 in Greifswald (S. 343–366). Wiesbaden: Franz Steiner. Skyba, P. (2004). Konsumpolitik in der DDR 1971 bis 1989. Die Verbraucherpreise als Konfliktgegenstand. In R. Walter (Hrsg.), Geschichte des Konsums. Erträge der 20. Arbeitstagung der Gesellschaft für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 23.–26. April 2003 in Greifswald (S. 343–366). Wiesbaden: Franz Steiner.
go back to reference Spoerer, M. (2005). Demontage eines Mythos? Zu der Kontroverse über das nationalsozialistische „Wirtschaftswunder“. Geschichte und Gesellschaft, 31, 415–438. Spoerer, M. (2005). Demontage eines Mythos? Zu der Kontroverse über das nationalsozialistische „Wirtschaftswunder“. Geschichte und Gesellschaft, 31, 415–438.
go back to reference Stouffer, S. A., Suchmann, E. A., Devinney, L. C., Star, S. A., & Williams, R. M. (1949). The American soldier. Volume I: Adjustement during army life. Princeton: Princeton University Press. Stouffer, S. A., Suchmann, E. A., Devinney, L. C., Star, S. A., & Williams, R. M. (1949). The American soldier. Volume I: Adjustement during army life. Princeton: Princeton University Press.
go back to reference Türcke, C. (2002). Erregte Gesellschaft. München: Beck. Türcke, C. (2002). Erregte Gesellschaft. München: Beck.
go back to reference Vogel, B. (2009). Wohlstandskonflikte. Soziale Fragen, die aus der Mitte kommen. Hamburg: Hamburger Edition. Vogel, B. (2009). Wohlstandskonflikte. Soziale Fragen, die aus der Mitte kommen. Hamburg: Hamburger Edition.
go back to reference Weber, M. (1920). Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. In M. Weber (Hrsg.), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie I. Tübingen: Mohr. Weber, M. (1920). Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. In M. Weber (Hrsg.), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie I. Tübingen: Mohr.
Metadata
Title
‚Gesegneter Boden ideologischer Verwirrung‘ (Geiger)? Der Extremismus der Mitte
Authors
Priv.-Doz. Dr. phil. Oliver Decker
MA Johannes Kiess
Prof. Dr. rer. biol. hum. Elmar Brähler
Copyright Year
2016
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-06405-1_10

Premium Partner