Skip to main content
Top

2019 | OriginalPaper | Chapter

Gewicht vs. Performance – Einfluss der Bremsleitung auf das Ansprechverhalten von Radbremsen

Authors : Falko Wagner, Ralph Mayer

Published in: XXXVII. Internationales μ-Symposium 2018 Bremsen-Fachtagung

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Ein möglichst direktes Ansprechen der Bremsen sorgt nicht nur für eine Steigerung des Fahrkomforts durch unmittelbare haptische Rückmeldung an den Fahrer, sondern führt auch zu einer Verkürzung des Anhalteweges. Somit ist das Ansprechverhalten von Radbremsen eine wesentliche Eigenschaft der Fahrsicherheit und somit unverändert essentieller Bestandteil für das globale Ziel der Reduzierung der Verkehrsunfallopfer im Rahmen von Vision Zero [1].

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 390 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe




 

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Metadata
Title
Gewicht vs. Performance – Einfluss der Bremsleitung auf das Ansprechverhalten von Radbremsen
Authors
Falko Wagner
Ralph Mayer
Copyright Year
2019
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-58024-0_2

Premium Partner