Skip to main content
Top
Published in:

2022 | OriginalPaper | Chapter

1. Grundlagen empirischer Forschung in quantitativen Masterarbeiten

Authors : Silvia Boßow-Thies, Oliver Gansser

Published in: Quantitative Forschung in Masterarbeiten

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Das Verfassen einer Masterarbeit ist eine komplexe Herausforderung. Masterand*innen müssen in ihrer Abschlussarbeit davon überzeugen, dass sie eine Befähigung zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten im Verlauf ihres Studiums erlangt haben. Um diese wahrgenommene Komplexität zu reduzieren, hilft es, sich die einzelnen Stufen des Forschungsprozesses vor Augen zu führen und sich somit gedanklich schrittweise der Masterarbeit zu nähern. In einem ersten wesentlichen Schritt ist zunächst ein interessantes Forschungsthema zu finden, auf Basis wissenschaftlicher Literatur eine konkrete Forschungslücke offenzulegen und ein entsprechendes konkretes Forschungsproblem zu spezifizieren. Für die Lösung des Forschungsproblems oder auch Beantwortung der Fragestellung der Untersuchung gilt es dann in einem weiteren Schritt, ein geeignetes Untersuchungsdesign zu kreieren. Dabei werden gerade quantitative Designs häufig als besondere Hürde betrachtet. Auch hier hilft das Herunterbrechen in kleinere Einheiten, die sequenziell durchlaufen werden: Operationalisierung, Stichprobenziehung und Datenerhebung, Datenaufbereitung und -analyse, deren Grundzüge bereits mit dem Untersuchungsdesign festgelegt werden. Letztere sollten bereits bei der Planung einer quantitativen Masterarbeit durchdacht und entsprechend mit der/dem Betreuer*in abgestimmt werden. Auf dieser Basis steht einer erfolgreichen quantitativen Masterarbeit dann (fast) nichts mehr im Wege.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Footnotes
1
Zu jeder Forschungshypothese, oder auch Alternativhypothese (H1), gibt es eine entsprechende Nullhypothese (H0). Die Nullhypothese ist das logische Gegenteil der Alternativhypothese und wird in Forschungsarbeiten (auch in Masterarbeiten!) jedoch in der Regel nicht berichtet.
 
2
Hier ist eine kurze und gute Erklärung des Peer-Review-Prozesses zu finden: Peer Review in 3 Minutes, NC State University Libraries (2021).
 
Literature
go back to reference Barton, A. H., Lazarsfeld, P. F. (1979), Einige Funktionen von qualitativer Analyse in der Sozialforschung, in: Hopf, C., Weingarten, E. (Hrsg.), Qualitative Sozialforschung, Klett-Cotta, Stuttgart, 41–89. Barton, A. H., Lazarsfeld, P. F. (1979), Einige Funktionen von qualitativer Analyse in der Sozialforschung, in: Hopf, C., Weingarten, E. (Hrsg.), Qualitative Sozialforschung, Klett-Cotta, Stuttgart, 41–89.
go back to reference Backfisch, M., Becker, S., Ennen, M., Hecker, S., Kißling, A., Könsgen, R., Luethi, F., Mahmoud, B., Müller, A., Nastoll, C., Ritter, K., Schmidt, A., Schott, M., Siemsen, A., Wassink, A. (2018), Erfahrungsberichte von Absolventen, in: Stock, S., Schneider, P., Peper, E., Molitor, E. (Hrsg.), Erfolgreich wissenschaftlich arbeiten – Alles, was Studierende wissen sollten, 2. Auflage, Springer Gabler, Berlin, Heidelberg, 157–181. https://doi.org/10.1007/978-3-662-55001-4_11CrossRef Backfisch, M., Becker, S., Ennen, M., Hecker, S., Kißling, A., Könsgen, R., Luethi, F., Mahmoud, B., Müller, A., Nastoll, C., Ritter, K., Schmidt, A., Schott, M., Siemsen, A., Wassink, A. (2018), Erfahrungsberichte von Absolventen, in: Stock, S., Schneider, P., Peper, E., Molitor, E. (Hrsg.), Erfolgreich wissenschaftlich arbeiten – Alles, was Studierende wissen sollten, 2. Auflage, Springer Gabler, Berlin, Heidelberg, 157–181. https://​doi.​org/​10.​1007/​978-3-662-55001-4_​11CrossRef
go back to reference Baumgarth, C., Eisend, M., Evanschitzky H. (2009), Empirische Masterarbeitstechniken, in: Baumgarth, C., Eisend, M., Evanschitzky, H. (Hrsg.), Empirische Mastertechniken – Eine anwendungsorientierte Einführung für die Marketing- und Managementforschung, Gabler Verlag, Wiesbaden, 3–28. https://doi.org/10.1007/978-3-8349-8278-0_1 Baumgarth, C., Eisend, M., Evanschitzky H. (2009), Empirische Masterarbeitstechniken, in: Baumgarth, C., Eisend, M., Evanschitzky, H. (Hrsg.), Empirische Mastertechniken – Eine anwendungsorientierte Einführung für die Marketing- und Managementforschung, Gabler Verlag, Wiesbaden, 3–28. https://​doi.​org/​10.​1007/​978-3-8349-8278-0_​1
go back to reference Bohlinger, S., Chamoni, P., Fröhlich, M., Gerhardt, C., May, J. F., Möller, S., Neuneck, G., Rausch, M., Schneider, P., Stock, S., Weißhaar, A. (2018), Erfahrungsberichte von Betreuern, in: Stock, S., Schneider, P., Peper, E., Molitor, E. (Hrsg.), Erfolgreich wissenschaftlich arbeiten – Alles, was Studierende wissen sollten, 2. Auflage, Springer Gabler, Berlin, Heidelberg, 137–156. https://doi.org/10.1007/978-3-662-55001-4_10 Bohlinger, S., Chamoni, P., Fröhlich, M., Gerhardt, C., May, J. F., Möller, S., Neuneck, G., Rausch, M., Schneider, P., Stock, S., Weißhaar, A. (2018), Erfahrungsberichte von Betreuern, in: Stock, S., Schneider, P., Peper, E., Molitor, E. (Hrsg.), Erfolgreich wissenschaftlich arbeiten – Alles, was Studierende wissen sollten, 2. Auflage, Springer Gabler, Berlin, Heidelberg, 137–156. https://​doi.​org/​10.​1007/​978-3-662-55001-4_​10
go back to reference Creswell, J. W., Plano Clark, V., Gutmann, M., Hanson, W. (2003), Advanced mixed methods designs, in: Tashakkori, A, Teddlie, C. (eds.), Handbook of mixed method research in the social and behavioral sciences, Sage, Thousand Oaks, 209–240. Creswell, J. W., Plano Clark, V., Gutmann, M., Hanson, W. (2003), Advanced mixed methods designs, in: Tashakkori, A, Teddlie, C. (eds.), Handbook of mixed method research in the social and behavioral sciences, Sage, Thousand Oaks, 209–240.
go back to reference Externbrink, K., Kolominski, S., Surma, S., Möltner, H., Sülzenbrück, S. (2020), Wege zur empirischen Abschlussarbeit in der Wirtschaftspsychologie, in: Sülzenbrück, S., Sauer, S. (Hrsg.), iwp Schriftenreihe der FOM Hochschule, Band 3, MA Akademie Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH, Essen. Externbrink, K., Kolominski, S., Surma, S., Möltner, H., Sülzenbrück, S. (2020), Wege zur empirischen Abschlussarbeit in der Wirtschaftspsychologie, in: Sülzenbrück, S., Sauer, S. (Hrsg.), iwp Schriftenreihe der FOM Hochschule, Band 3, MA Akademie Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH, Essen.
go back to reference Göthlich S. E. (2009), Zum Umgang mit fehlenden Daten in großzahligen empirischen Erhebungen, in: Albers S., Klapper D., Konradt U., Walter A., Wolf J. (Hrsg.), Methodik der empirischen Forschung, 3. Auflage, Gabler Verlag, Wiesbaden, 119–135. https://doi.org/10.1007/978-3-322-96406-9_9 Göthlich S. E. (2009), Zum Umgang mit fehlenden Daten in großzahligen empirischen Erhebungen, in: Albers S., Klapper D., Konradt U., Walter A., Wolf J. (Hrsg.), Methodik der empirischen Forschung, 3. Auflage, Gabler Verlag, Wiesbaden, 119–135. https://​doi.​org/​10.​1007/​978-3-322-96406-9_​9
go back to reference Hair, J. F., Hult, G. T. M., Ringle, C. M, Sarstedt, M. (2017), A Primer on Partial Least Squares Structural Equation Modeling (PLS-SEM), 2nd edition, SAGE, Los Angeles. Hair, J. F., Hult, G. T. M., Ringle, C. M, Sarstedt, M. (2017), A Primer on Partial Least Squares Structural Equation Modeling (PLS-SEM), 2nd edition, SAGE, Los Angeles.
go back to reference Hatzinger, R., Hornik, K., Nagel, H., Maier, M. J. (2014), R – Einführung durch angewandte Statistik, 2. Auflage, Pearson, Hallbergmoos. Hatzinger, R., Hornik, K., Nagel, H., Maier, M. J. (2014), R – Einführung durch angewandte Statistik, 2. Auflage, Pearson, Hallbergmoos.
go back to reference Kornmeier, M. (2021), Wissenschaftliches Schreiben leicht gemacht – für Bachelor, Master, Dissertation, 9. Auflage, UTB, Bern. Kornmeier, M. (2021), Wissenschaftliches Schreiben leicht gemacht – für Bachelor, Master, Dissertation, 9. Auflage, UTB, Bern.
go back to reference Krol, B., Sülzenbrück, S., Sauer, S., Gansser, O., Gehrke, M., Lübke, K. (2020), Quantitative Forschungsarbeiten – Orientierung für Lehrende, FOM, Essen. Krol, B., Sülzenbrück, S., Sauer, S., Gansser, O., Gehrke, M., Lübke, K. (2020), Quantitative Forschungsarbeiten – Orientierung für Lehrende, FOM, Essen.
go back to reference Malhotra, N. K. (2017), Marketing Research: An Applied Orientation, 5th edition, Prentice Hall, London.CrossRef Malhotra, N. K. (2017), Marketing Research: An Applied Orientation, 5th edition, Prentice Hall, London.CrossRef
go back to reference Merton, R. K. (1983), Auf den Schultern von Riesen – ein Leitfaden durch das Labyrinth der Gelehrsamkeit, Suhrkamp, Berlin. Merton, R. K. (1983), Auf den Schultern von Riesen – ein Leitfaden durch das Labyrinth der Gelehrsamkeit, Suhrkamp, Berlin.
go back to reference Orme, B. K. (2020), Getting started with conjoint analysis: Strategies for product design and pricing research, 4th edition, Research Publishers, Madison. Orme, B. K. (2020), Getting started with conjoint analysis: Strategies for product design and pricing research, 4th edition, Research Publishers, Madison.
go back to reference Pearl, J., Mackenzie, D. (2019), The Book of Why: The New Science of Cause and Effect, Penguin, London. Pearl, J., Mackenzie, D. (2019), The Book of Why: The New Science of Cause and Effect, Penguin, London.
go back to reference Renn, J. (2006), auf den Schultern von Riesen und Zwergen. Einsteins vollendete Revolution, Wiley, Weinheim. Renn, J. (2006), auf den Schultern von Riesen und Zwergen. Einsteins vollendete Revolution, Wiley, Weinheim.
go back to reference Scheuch, E. (1962). Das Interview in der Sozialforschung, in: König, R. (Hrsg.), Handbuch der empirischen Sozialforschung, Enke, Stuttgart. Scheuch, E. (1962). Das Interview in der Sozialforschung, in: König, R. (Hrsg.), Handbuch der empirischen Sozialforschung, Enke, Stuttgart.
go back to reference Vrontis, D., Makrides, A., Christofi, M., Thrassou, A. (2021), Social media influencer marketing: A systematic review, integrative framework and future research agenda, in: International Journal of Consumer Studies, 1–28. https://doi.org/10.1111/ijcs.12647 Vrontis, D., Makrides, A., Christofi, M., Thrassou, A. (2021), Social media influencer marketing: A systematic review, integrative framework and future research agenda, in: International Journal of Consumer Studies, 1–28. https://​doi.​org/​10.​1111/​ijcs.​12647
go back to reference Zikmund, W. (1997). Exploring marketing research, 6th edition, Dryden Press, Fort Worth. Zikmund, W. (1997). Exploring marketing research, 6th edition, Dryden Press, Fort Worth.
Metadata
Title
Grundlagen empirischer Forschung in quantitativen Masterarbeiten
Authors
Silvia Boßow-Thies
Oliver Gansser
Copyright Year
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-35831-0_1

Premium Partner