Skip to main content

Handelsgesetzbuch

Aus der Redaktion

Neue Schwellenwerte ändern Pflichten bei der Rechnungslegung

Das Handelsgesetzbuch legt mithilfe von Größenklassen fest, wie umfangreich die Pflichten eines Unternehmens in der Rechnungslegung sind. Die Schwellenwerte sollen nun erhöht werden.

Controlling liefert wichtige Daten für IFRS-15-Bilanzierung

Jahresabschluss Schwerpunkt

Das Controlling und die Bilanzierung in Unternehmen berühren sich immer häufiger. Der Bereich liefert zahlreiche Informationen, die zum Beispiel für die Umsetzung des Standards IFRS 15 benötigt werden. Das verlangt von Controllern entsprechendes Know-how sowie integrierte IT-Systeme.

Wenn Vertriebsprovisionen aus dem Ruder laufen

Provisionen Gastbeitrag

In guten Konjunkturphasen erleben viele Unternehmen nicht nur eine positive Entwicklung ihrer Umsätze, sondern auch deutlich gestiegene Provisionen im Vertrieb, die an ihre Mitarbeiter ausgeschüttet werden. Viele Unternehmen nehmen dann eine Explosion ihrer Vertriebsprovisionen wahr. Was dann zu tun ist.

Mit Finanzwissen agieren junge Gründer erfolgreicher

Von der Uni direkt zum eigenen Start-up. Davon träumen viele Studierende. Doch das funktioniert nicht ohne ein solides Grundwissen in Finanz- und Rechnungslegungsfragen, sagt eine aktuelle Studie. Gefordert sind auch die Hochschulen, um das nötige Finanzwissen aufzubauen.

"Vertriebscontroller rücken mehr Richtung Risikomanagement"

Vertriebsprozesse bergen unzählige Risiken. Vertriebscontroller müssen sich nicht zuletzt aufgrund gesetzlicher Vorgaben mit den Risikofaktoren auseinandersetzen, betont Springer-Autor Alexander Dietzel im Interview.

Die Bilanzkontrolle wird neu aufgestellt

Verschiedene Fälle von Bilanzmanipulationen haben dazu geführt, dass der Gesetzgeber das bisherige System der Bilanzkontrolle reformiert hat. Das Finanzmarktintegritätsstärkungsgesetz verschärft nun die Regeln deutlich.

Mittelstand verschläft Umstellung auf E-Rechnung

Rechnungswesen Schwerpunkt

Ende November müssen alle Unternehmen, die Aufträge von der öffentlichen Hand übernehmen, ihre Rechnung in elektronischer Form stellen. Doch viele Mittelständler hantieren laut einer aktuellen Umfrage noch mit Papierrechnungen und PDF-Dateien - trotz der Vorteile. 

Betriebsrente braucht in Krisenzeiten neue Konzepte

Altersvorsorge Schwerpunkt

Vor allem große Unternehmen haben 2019 die Belastungen aus der betrieblichen Altersversorgung ausgleichen können, so eine Analyse. Doch Pensionsrückstellungen drücken infolge der wirtschaftlichen Talfahrt nun noch stärker auf die Bilanzen.

Zeitschriftenartikel

01-11-2023 | Recht

Wie Nullnummern ein böses Nachspiel haben können

Im Vertrieb ist es eine Binsenweisheit, dass die Luft nach einer Kündigung raus ist. Allerdings sollten Vertriebler es nicht übertreiben. Das zeigt ein aktuelles Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Köln.

01-09-2023 | Vertrieb

Die Refinanzierung bietet Geldhäusern Chancen

Ein Engagement im Immobilienleasing benötigt stets ein Kreditinstitut als Refinanzierungspartner. Es kann daraus zusätzliches Geschäft generieren und die Leasinggesellschaften als Vertriebskanäle nutzen. Rutscht der Leasingnehmer in die Insolvenz …

Open Access 17-06-2023 | Original Paper

Accounting for the middle: motivations, extent, and limitations of middle managers’ earnings management

The accounting process is complex and prone to interference from the various parties involved. Using middle managers, we examine one of the unknowns of this process. They are able to influence earnings long before top executives can, but their …

01-04-2023 | Service

Unzulässige Erschwernis der Kündigung

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat eine wichtige Entscheidung zur so genannten unzulässigen Kündigungserschwernis getroffen.

Buchkapitel

Open Access 2024 | OriginalPaper | Chapter

Thesenförmige Zusammenfassung

1. Das System der GoB ist grundsätzlich lückenlos: Daher ist für jede neu auftretende Fragestellung eine systemadäquate Lösung aus diesem System ableitbar. So sind etwa – bereits abstrahiert in methodischer Sicht – Zurechnungsfragen im Rahmen von …

Open Access 2024 | OriginalPaper | Chapter

Drittes Kapitel: Die Zurechnung von Vermögensgegenständen

Die wirtschaftliche Vermögenszurechnung sowie das wirtschaftliche Eigentum werden als Ausdruck der wirtschaftlichen Betrachtungsweise verstanden. Insofern ist insbesondere auf das wirtschaftliche Gehalt eines jeweiligen Geschäftsvorfalls …

Open Access 2024 | OriginalPaper | Chapter

Zweites Kapitel: Der Vermögensbegriff im deutschen Bilanzrecht

Die Interpretation des bilanzrechtlichen Vermögensbegriffs ist geprägt durch die als Erscheinungsform der teleologischen Auslegung verstandene wirtschaftliche Betrachtungsweise.

2024 | OriginalPaper | Chapter

Rechnungslegung, Ergebnisverwendung

Die Rechnungslegung besteht aus Buchführung, Jahresabschluss und Lagebericht sowie Konzernabschluss und Konzernlagebericht; sie umfasst Aufstellung, Prüfung, Feststellung bzw. Billigung und Offenlegung dieser Unterlagen. Die Rechnungslegung ist …

In eigener Sache

Bücher

scroll for more

use your arrow keys for more

scroll or use arrow keys for more