Skip to main content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2022 | OriginalPaper | Chapter

Human Factors im Krankenhaus und in der Luftfahrt als Schlüssel zu mehr Sicherheit. Der Mensch als „Limiting Factor“ im Hochsicherheitsumfeld?

Author : Andreas E. Gebhardt

Published in: Risiken, Krisen, Konflikte

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Andreas E. Gebhardt fragt in seinem Beitrag nach den „Human Factors“ im Krankenhaus und in der Luftfahrt als Schlüssel zu mehr Sicherheit. Ist der Mensch der „Limiting Factor“ in durchtechnisierten Hochsicherheitsumfeldern? Und wie vergleichbar sind die Sicherheitsbedingungen in Luftfahrt und Krankenhaus? Gebhardts These: Im Krankenhaus sollte man sich viel mehr vom Sicherheitssystem der Luftfahrt abgucken bzw. davon lernen. Schließlich wird deutlich, dass es dabei nicht nur um Aspekte der Ausbildung, Fähigkeiten, Einstellung zum Beruf etc., sondern primär um Betrachtungen zur Kommunikation geht, die vor allem in Stresssituationen mit einem Situationsbewusstsein im Team einhergeht.
Footnotes
1
„Die Anweisungen in diesem Handbuch sind für eine Besatzung bestimmt, die in der Handhabung dieses Flugzeugs unerfahren ist. Dieses Handbuch stellt die bestmögliche Betriebsanweisung für die meisten Umstände zur Verfügung; aber trotzdem ist es nicht beabsichtigt, diese als Ersatz für eine verlässliche und nüchterne Betrachtung zu gebrauchen. Multiple Notfälle, ungünstiges Wetter, Gelände, etc. können Modifikationen notwendig machen.“ (zitiert und übersetzt vom Autor aus dem Flugbetriebshandbuch der McDonnell Douglas F-4(R)C Phantom, in: Ogden ALC/MMEDT (1984), S. ii).
 
2
Informationen aus dem PPT-Foliensatz „Risikomanagement in der Luftfahrt am Beispiel der Deutschen Lufthansa“ von M. Müller (Deutsche Lufthansa AG, Tuttlingen, Juni 2006), den der Autor ergänzt hat.
 
Literature
go back to reference Badke-Schaub, P., Hofinger, G., & Lauche, K. (2008). Human Factors. Psychologie sicheren Handelns in Risikobranchen. Springer Medizin. Badke-Schaub, P., Hofinger, G., & Lauche, K. (2008). Human Factors. Psychologie sicheren Handelns in Risikobranchen. Springer Medizin.
go back to reference Euteneier, R. (2005). Das Team – Kooperation und Kommunikation. In A. Euteneier (Hrsg.), Handbuch Klinisches Risikomanagement – Grundlagen, Konzepte, Lösungen – medizinisch, ökonomisch, juristisch (S. 99–108). Springer. Euteneier, R. (2005). Das Team – Kooperation und Kommunikation. In A. Euteneier (Hrsg.), Handbuch Klinisches Risikomanagement – Grundlagen, Konzepte, Lösungen – medizinisch, ökonomisch, juristisch (S. 99–108). Springer.
go back to reference Euteneier, A. (Hrsg.). (2015). Handbuch Klinisches Risikomanagement – Grundlagen, Konzepte, Lösungen – medizinisch, ökonomisch, juristisch. Springer-Verlag. Euteneier, A. (Hrsg.). (2015). Handbuch Klinisches Risikomanagement – Grundlagen, Konzepte, Lösungen – medizinisch, ökonomisch, juristisch. Springer-Verlag.
go back to reference Fakoussa, A. T. (2001). Aus Mangel an Bewusstsein: Crash! – Wie ,menschliches‘ Fehlverhalten entsteht und was jeder Einzelne dagegen tun kann. Books on Demand. Fakoussa, A. T. (2001). Aus Mangel an Bewusstsein: Crash! – Wie ,menschliches‘ Fehlverhalten entsteht und was jeder Einzelne dagegen tun kann. Books on Demand.
go back to reference Gebhardt, A. E. (2011). Fehlermanagement im Krankenhaus vs. Luftfahrt: Entwicklung und Vergleich im Sicherheitsumfeld – mit praktischem Anwendungsbeispiel. VDM Verlag. Gebhardt, A. E. (2011). Fehlermanagement im Krankenhaus vs. Luftfahrt: Entwicklung und Vergleich im Sicherheitsumfeld – mit praktischem Anwendungsbeispiel. VDM Verlag.
go back to reference Gebhardt, A. E. (2015). Das Ende eines Mythos – Vom schicksalhaften Verlauf. Intensiv- und Notfallbehandlung, 40(10), 143–144. CrossRef Gebhardt, A. E. (2015). Das Ende eines Mythos – Vom schicksalhaften Verlauf. Intensiv- und Notfallbehandlung, 40(10), 143–144. CrossRef
go back to reference Gausmann, P. (2000). Zwischenfall – Kommunikation ist Risiko-Prävention. Krankenhausbeilage Info-Dienst, 2(2000), 1–2. Gausmann, P. (2000). Zwischenfall – Kommunikation ist Risiko-Prävention. Krankenhausbeilage Info-Dienst, 2(2000), 1–2.
go back to reference Helmreich, R. L. (2000). Culture and error in space: Implications from analog environments. Aviation and Space Environmental Medicine, 71(9), A145–A150. Helmreich, R. L. (2000). Culture and error in space: Implications from analog environments. Aviation and Space Environmental Medicine, 71(9), A145–A150.
go back to reference Hofinger, G. (Hrsg.). (2005). Kommunikation in kritischen Situationen. Verlag für Polizeiwissenschaft. Hofinger, G. (Hrsg.). (2005). Kommunikation in kritischen Situationen. Verlag für Polizeiwissenschaft.
go back to reference Hörmann, H.-J. (2015). Human Factor. In A. Euteneier (Hrsg.), Handbuch Klinisches Risikomanagement – Grundlagen, Konzepte, Lösungen – medizinisch, ökonomisch, juristisch (S. 133–146). Springer. CrossRef Hörmann, H.-J. (2015). Human Factor. In A. Euteneier (Hrsg.), Handbuch Klinisches Risikomanagement – Grundlagen, Konzepte, Lösungen – medizinisch, ökonomisch, juristisch (S. 133–146). Springer. CrossRef
go back to reference Horne, T. A. (2000). The AOPA Air Safety Foundation’s History - The AOPA Air Safety Foundation’s legacy of safety, and a view to the future. AOPA Pilot, November 2000, 1. Horne, T. A. (2000). The AOPA Air Safety Foundation’s History - The AOPA Air Safety Foundation’s legacy of safety, and a view to the future. AOPA Pilot, November 2000, 1.
go back to reference Moormann, A., & Henken-Mellies, O. (2002). Heilwesen - Excedenten-Cover. Die Antwort auf steigende Schadenspotentiale im Heilwesen-Bereich. Krankenhausbeilage Info-Dienst, 1/2002, 5–6. Moormann, A., & Henken-Mellies, O. (2002). Heilwesen - Excedenten-Cover. Die Antwort auf steigende Schadenspotentiale im Heilwesen-Bereich. Krankenhausbeilage Info-Dienst, 1/2002, 5–6.
go back to reference Ogden ALC/MMEDT. (1984). USAF Series RF-4C Flight Manual. Ogden ALC. Ogden ALC/MMEDT. (1984). USAF Series RF-4C Flight Manual. Ogden ALC.
go back to reference Reason, J. (2005). Safety in the operating theatre – Part 2: Human error and organisational failure. Quality and Safety in Health Care, 14(1), 56–60. CrossRef Reason, J. (2005). Safety in the operating theatre – Part 2: Human error and organisational failure. Quality and Safety in Health Care, 14(1), 56–60. CrossRef
go back to reference Reinwarth, R. (2005). Kommunikation in der Krise – Kommunikationsfallen in der Luftfahrt. In G. Hofinger (Hrsg.), Kommunikation in kritischen Situationen (S. 141–160). Verlag für Polizeiwissenschaft. Reinwarth, R. (2005). Kommunikation in der Krise – Kommunikationsfallen in der Luftfahrt. In G. Hofinger (Hrsg.), Kommunikation in kritischen Situationen (S. 141–160). Verlag für Polizeiwissenschaft.
go back to reference Sexton, J. B., Thomas, E. J., & Helmreich, R. L. (2000). Error, stress, and teamwork in medicine and aviation: Cross sectional surveys. BMJ, 320, 745–749. CrossRef Sexton, J. B., Thomas, E. J., & Helmreich, R. L. (2000). Error, stress, and teamwork in medicine and aviation: Cross sectional surveys. BMJ, 320, 745–749. CrossRef
go back to reference Waleczek, H., & Hofinger, G. (2005). Kommunikation über kritische Situationen im OP – Schwierigkeiten, Besonderheiten, Anforderungen. In G. Hofinger (Hrsg.), Kommunikation in kritischen Situationen (S. 121–140). Verlag für Polizeiwissenschaft. Waleczek, H., & Hofinger, G. (2005). Kommunikation über kritische Situationen im OP – Schwierigkeiten, Besonderheiten, Anforderungen. In G. Hofinger (Hrsg.), Kommunikation in kritischen Situationen (S. 121–140). Verlag für Polizeiwissenschaft.
Metadata
Title
Human Factors im Krankenhaus und in der Luftfahrt als Schlüssel zu mehr Sicherheit. Der Mensch als „Limiting Factor“ im Hochsicherheitsumfeld?
Author
Andreas E. Gebhardt
Copyright Year
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-36195-2_15