Skip to main content
main-content
Top

Informatik-Spektrum OnlineFirst articles

03-09-2021 | HAUPTBEITRAG Open Access

Die Enkel von Locard

Analyse digitaler Spuren in der forensischen Informatik

Die seit Jahrhunderten verwendeten Methoden in der Forensik basieren auf der Annahme eines Austausches von Materie und Mustern. Durch die Digitalisierung sind diese Annahmen nur noch eingeschränkt gültig und werden hier erweitert und diskutiert.

30-08-2021 | HAUPTBEITRAG Open Access

Ethik in der agilen Software-Entwicklung

Nicht erst seit der anstehenden EU-Gesetzgebung zur Regulation von Künstlicher Intelligenz (KI) spielt die Berücksichtigung und Verwirklichung von Normen und Werten in technischen Systemen eine wesentliche Rolle. In diesem Aufsatz zeigen wir …

30-08-2021 | FORUM

Um etliche Ecken ged8

Gehirn-Jogging auf Basis der math.- und informatisch-orientierten Rechtschreibreform

Vertrauensbruch [wegen: v‑ R -trau- N - s - Bruch ] Hunde, die bellen, beißen nicht [wegen: h‑ und ‑e, d‑ I -b- L ‑ N , beiß- N -nicht] aufgebrachte Menge [wegen: auf- G -br- acht -e- Menge ] die Technik des Stabhochsprungs ist keineswegs einfach …

30-08-2021 | FORUM

Gewissensbits – wie würden Sie urteilen?

Ahmad, Benjamin und Celina treffen sich nach Arbeitsschluss in einem Café. Die drei haben zusammen an der Universität Memmingen studiert. Sie sind alle im Fintech-Gewerbe tätig, aber für unterschiedliche Firmen. Nachdem sie ihre Bestellungen …

26-08-2021 | AKTUELLES SCHLAGWORT

Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI)

In der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) werden wertvolle Forschungsdaten für das gesamte deutsche Wissenschaftssystem systematisch erschlossen, vernetzt und nachhaltig nutzbar gemacht. Bislang sind diese meist dezentral …

Current Publications

About this journal

Hauptaufgabe dieser Zeitschrift ist die Publikation aktueller, praktisch verwertbarer Informationen über technische und wissenschaftliche Fortschritte aus allen Bereichen der Informatik und ihrer Anwendungen in Form von Übersichtsartikeln und einführenden Darstellungen sowie Berichten über Projekte und Fallstudien, die zukünftige Trends aufzeigen.
Es sollen damit jene Leser angesprochen werden, die sich in neue Sachgebiete der Informatik einarbeiten, sich weiterbilden, sich einen Überblick verschaffen wollen. Damit kommen als Zielgruppe nicht nur ausgebildete Informatikspezialisten in Betracht, sondern auch Praktiker, die neben ihrer Tagesarbeit die wissenschaftliche Entwicklung der Informatik verfolgen, und Studierende an Fachhochschulen oder Universitäten, die sich Einblick in Aufgaben und Probleme der Praxis verschaffen möchten.

Durch Auswahl der Autoren und der Themen sowie durch Einflussnahme auf Inhalt und Darstellung - die Beiträge werden von mehreren Herausgebern referiert - soll erreicht werden, dass möglichst jeder Beitrag dem größten Teil der Leser verständlich und lesenswert erscheint. So soll diese Zeitschrift das gesamte Spektrum der Informatik umfassen, aber nicht in getrennte Sparten mit verschiedenen Leserkreisen zerfallen. Da die Informatik eine sich auch weiterhin stark entwickelnde anwendungsorientierte Wissenschaft ist, die ihre eigenen wissenschaftlichen und theoretischen Grundlagen zu einem großen Teil selbst entwickeln muss, will die Zeitschrift sich an den Problemen der Praxis orientieren, ohne die Aufgabe zu vergessen, ein solides wissenschaftliches Fundament zu erarbeiten. Zur Anwendungsorientierung gehört auch die Beschäftigung mit den Problemen der Auswirkung der Informatikanwendungen auf den Einzelnen, den Staat und die Gesellschaft sowie mit Fragen der Informatik-Berufe einschließlich der Ausbildungsrichtlinien und der Bedarfsschätzungen.

Additional information

Premium Partner

    Image Credits