Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the articles of this issue

Published in: AnlagePraxis 12/2017

01-11-2017 | Praxistipp

Informationspflichten gehen tiefer

Author: Bernhard Rudolf

Published in: AnlagePraxis | Issue 12/2017

Login to get access
share
SHARE

Auszug

Ursprüngliches Ziel der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (Mifid) war, einen gemeinsamen Regulierungsrahmen für Europas Wertpapiermärkte zu schaffen. Dabei sollten Kunden insbesondere in der Anlageberatung geschützt werden. Während Mifid I lediglich organisatorische Anforderungen stellte, wirkt Mifid II eine Ebene tiefer und beeinflusst nun auch das Geschäftsmodell der Wertpapierfirmen. Die zentralen Anforderungen im Anlegerschutz betreffen die Zuwendungen, die Informationen und die Product Governance. So wurden Mindestanforderungen an Informationsinhalte, etwa zur umfangreichen Darstellung von Kosten und Gebühren vor und nach der Durchführung von Wertpapiertransaktionen, definiert, wie Springer-Autor Manuel Hobisch im Buch „Meldewesen für Finanzinstitute“ schreibt. …
Metadata
Title
Informationspflichten gehen tiefer
Author
Bernhard Rudolf
Publication date
01-11-2017
Publisher
Springer Fachmedien Wiesbaden
Published in
AnlagePraxis / Issue 12/2017
Print ISSN: 0172-7419
Electronic ISSN: 2364-0189
DOI
https://doi.org/10.1007/s40975-017-0036-5