Skip to main content
Top

2022 | OriginalPaper | Chapter

Innovationspotenziale heben durch die digitale Transformation des Mittelstands in Deutschland

Author : Carsten H. Hahn

Published in: Zukunftsnavigator Deutschland

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Der deutsche Mittelstand ist eine der tragenden Säulen der deutschen Wirtschaft. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs haben in den 1950er-Jahren des letzten Jahrhunderts die mittelständischen Unternehmen zum Wohlstand der deutschen Gesellschaft beigetragen. Viele Unternehmen sind familiengeführt und werden von Generation zu Generation weitergegeben. Manche davon sind in ihrer Marktnische zu Weltmarktführern geworden. Beispiele davon gibt es vor allem im Maschinenbau und bei den Automobilzulieferern. Hermann Simon hat in den 1990er-Jahren des letzten Jahrhunderts den Begriff Hidden Champions dafür definiert.
Die Digitalisierung der Gesellschaft und Wirtschaft, die mit dem Aufkommen des Internets und der Entwicklung von Computern zu einem wichtigen Erfolgsfaktor geworden ist, verändert die Bedingungen und Möglichkeiten der mittelständischen Unternehmen. Neue Wettbewerber kommen auf den Markt mit Angeboten, die die Bedürfnisse der Kunden in einer neuen Art und Weise befriedigen. Mittelständische Unternehmen werden damit konfrontiert und sind sehr oft gefangen in ihrem bisher sehr erfolgreichen Geschäftsmodell. Sie sind allein nicht imstande, radikal anders zu denken und zu handeln, denn es fehlt an Lernfähigkeit, sich an die neuen zum Teil sehr unbekannten Gegebenheiten anzupassen. Damit verspielen sie die Chance, neue digitale Geschäftsmodelle zu etablieren und damit ihre Zukunft zu sichern.
Um die wichtige Säule der mittelständischen Unternehmen für die Gesellschaft nicht zu verlieren, müssen diese neue Wege beschreiten. Der Mittelstand muss sich einerseits den digitalen Möglichkeiten widmen und andererseits die junge Generation – die Generationen X, Y und Z – für sich gewinnen, die sich mit einer Selbstverständlichkeit in der digitalen Welt bewegen und damit aufgewachsen sind.
Dabei ist es wichtig, eine neue Form der Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den Generationen zu entwerfen, die einerseits den Respekt der erfahrenen und erfolgreichen Mittelständler sicherstellt, andererseits aber auch Freiheitsgrade und Motivationsmöglichkeiten der jungen Generation einräumt.
Dieser Beitrag beschreibt einen radikal neuen Ansatz, um das Innovationspotenzial in Deutschland als Gemeinschaftsinitiative zwischen der jungen Generation und dem erfolgreichen Mittelstand zu heben: Startup@KMU.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literature
go back to reference Becker, W. & Ulrich, P. (2015): Begriffsabgrenzung und volkswirtschaftliche Bedeutung, in: Becker, W. & Ulrich, P. (Hrsg.): BWL im Mittelstand. Grundlagen, Besonderheiten, Entwicklungen, 1. Aufl. Stuttgart 2015, S. 19–37. Becker, W. & Ulrich, P. (2015): Begriffsabgrenzung und volkswirtschaftliche Bedeutung, in: Becker, W. & Ulrich, P. (Hrsg.): BWL im Mittelstand. Grundlagen, Besonderheiten, Entwicklungen, 1. Aufl. Stuttgart 2015, S. 19–37.
go back to reference Friedman, T. L. (2016): Thank you for being late. An optimist’s guide to thriving in the age of accelerations. New York (2016). Friedman, T. L. (2016): Thank you for being late. An optimist’s guide to thriving in the age of accelerations. New York (2016).
go back to reference Hamel, G. & Breen, B. (2007): The Future of Management. Boston (2007). Hamel, G. & Breen, B. (2007): The Future of Management. Boston (2007).
go back to reference Meissner, Gerd (1999): SAP, die heimliche Software-Macht. Heyne. Meissner, Gerd (1999): SAP, die heimliche Software-Macht. Heyne.
go back to reference O'Reilly, C. & Tushman, M. L. (2004): The Ambidextrous Organization, in: Harvard Business Review, 82. Jg. (2004), Nr. 4, S. 74–81. O'Reilly, C. & Tushman, M. L. (2004): The Ambidextrous Organization, in: Harvard Business Review, 82. Jg. (2004), Nr. 4, S. 74–81.
go back to reference 9. Osterwalder, A., Piginieur, Y. (2011), Business Model Generation: Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer, Campus Verlag. 9. Osterwalder, A., Piginieur, Y. (2011), Business Model Generation: Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer, Campus Verlag.
go back to reference 10. Rummler, K. & Wolf, K. D. (2012). Lernen mit geteilten Videos: aktuelle Ergebnisse zur Nutzung, Produktion und Publikation von online-Videos durch Jugendliche. In W. Sützl, F. Stalder, R. Maier & T. Hug (Hrsg.), Media, Knowledge and Education: Cultures and Ethics of Sharing/Medien – Wissen – Bildung: Kulturen und Ethiken des Teilens (S. 253–266). Innsbruck: Innsbruck university press. 10. Rummler, K. & Wolf, K. D. (2012). Lernen mit geteilten Videos: aktuelle Ergebnisse zur Nutzung, Produktion und Publikation von online-Videos durch Jugendliche. In W. Sützl, F. Stalder, R. Maier & T. Hug (Hrsg.), Media, Knowledge and Education: Cultures and Ethics of Sharing/Medien – Wissen – Bildung: Kulturen und Ethiken des Teilens (S. 253–266). Innsbruck: Innsbruck university press.
go back to reference Simon, H. (2007): Hidden Champions des 21. Jahrhunderts. Die Erfolgsstrategien unbekannter Weltmarktführer, 1. Aufl. Frankfurt am Main (2007). Simon, H. (2007): Hidden Champions des 21. Jahrhunderts. Die Erfolgsstrategien unbekannter Weltmarktführer, 1. Aufl. Frankfurt am Main (2007).
Metadata
Title
Innovationspotenziale heben durch die digitale Transformation des Mittelstands in Deutschland
Author
Carsten H. Hahn
Copyright Year
2022
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-64902-2_8

Premium Partner