Skip to main content
Top

2019 | OriginalPaper | Chapter

3. Internationale Übereinkommen und rechtliche Umsetzung

Author : Sabine Tischew

Published in: Renaturierungsökologie

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Die Renaturierung von Ökosystemen basiert auf internationalen Übereinkommen und Richtlinien sowie deren nationaler rechtlicher Umsetzung. Die Rahmenbedingungen für Renaturierungsvorhaben sind das internationale Übereinkommen für die biologische Vielfalt (CBD) und die europäischen Richtlinien zur Sicherung der Vorkommen wildlebender Arten und ihrer Lebensräume (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) sowie die europäische Wasserrahmenrichtlinie. Die wichtigste gesetzliche Grundlage für alle Maßnahmen im Naturschutz in Deutschland ist das Bundesnaturschutzgesetz. Für Abbauvorhaben ist außerdem das Bundesberggesetz zu beachten.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 390 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe




 

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literature
go back to reference Albrecht J, Hofmann M (2014) Fortschreibung der WRRL-Maßnahmenprogramme und Bewirtschaftungspläne – Anforderungen aus Naturschutzsicht: Naturschutz und Wasserrahmenrichtlinie in der Praxis. Tagungsdokumentation der BfN-Fachtagung am 26.11.2013 in Bonn. BfN-Skripten 381:42–47 Albrecht J, Hofmann M (2014) Fortschreibung der WRRL-Maßnahmenprogramme und Bewirtschaftungspläne – Anforderungen aus Naturschutzsicht: Naturschutz und Wasserrahmenrichtlinie in der Praxis. Tagungsdokumentation der BfN-Fachtagung am 26.11.2013 in Bonn. BfN-Skripten 381:42–47
go back to reference Arndt T, Balzer S, Benzler A, Böhmer F, Böttcher M, Dietrich K, Dröschmeister R, Ehlert T, Ellwanger G, Engels B, Finck P, Forst R, Hagius A, Hildebrandt C, Höltermann A, Job-Hoben B, Kiess C, Klein M, Krause J, May R, Mayer F, Metzing D, Mues A, Neukirchen B, Niclas G, Pöllath J, Pusch C, Raths U, Riecken U, Robinet K, Scherfose V, Schumacher H, Schweppe-Kraft B, Seyfert U, Stratmann U, Strauß C, Sukopp U, Ullrich K, Züghart U, Nordheim H von (2015) Fachinformation des BfN zur „Naturschutz-Offensive 2020“ des Bundesumweltministeriums – Status, Trends und Gründe zu den prioritär eingestuften Zielen der NBS. BfN-Skripten 418:1–53 Arndt T, Balzer S, Benzler A, Böhmer F, Böttcher M, Dietrich K, Dröschmeister R, Ehlert T, Ellwanger G, Engels B, Finck P, Forst R, Hagius A, Hildebrandt C, Höltermann A, Job-Hoben B, Kiess C, Klein M, Krause J, May R, Mayer F, Metzing D, Mues A, Neukirchen B, Niclas G, Pöllath J, Pusch C, Raths U, Riecken U, Robinet K, Scherfose V, Schumacher H, Schweppe-Kraft B, Seyfert U, Stratmann U, Strauß C, Sukopp U, Ullrich K, Züghart U, Nordheim H von (2015) Fachinformation des BfN zur „Naturschutz-Offensive 2020“ des Bundesumweltministeriums – Status, Trends und Gründe zu den prioritär eingestuften Zielen der NBS. BfN-Skripten 418:1–53
go back to reference Borchardt D, Mohaupt V, Jekel H, Rohrmoser W (2013) Die Wasserrahmenrichtline – Eine Zwischenbilanz zur Umsetzung der Maßnahmenprogramme 2012. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Berlin Borchardt D, Mohaupt V, Jekel H, Rohrmoser W (2013) Die Wasserrahmenrichtline – Eine Zwischenbilanz zur Umsetzung der Maßnahmenprogramme 2012. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Berlin
go back to reference Bundesberggesetz vom 13. August 1980 (BGBl. I S. 1310), das zuletzt durch Artikel 4 des Gesetzes vom 30. November 2016 (BGBl. I S. 2749) geändert worden ist Bundesberggesetz vom 13. August 1980 (BGBl. I S. 1310), das zuletzt durch Artikel 4 des Gesetzes vom 30. November 2016 (BGBl. I S. 2749) geändert worden ist
go back to reference Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung vom 12. Juli 1999 (BGBl. I S 1554), die zuletzt durch Artikel 102 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S 1474) geändert worden ist Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung vom 12. Juli 1999 (BGBl. I S 1554), die zuletzt durch Artikel 102 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S 1474) geändert worden ist
go back to reference Bundes-Bodenschutzgesetz vom 17. März 1998 (BGBl. I S 502), das zuletzt durch Artikel 101 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S 1474) geändert worden ist Bundes-Bodenschutzgesetz vom 17. März 1998 (BGBl. I S 502), das zuletzt durch Artikel 101 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S 1474) geändert worden ist
go back to reference Bundesnaturschutzgesetz vom 29. Juli 2009 (BGBl. I S 2542), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 15. September 2017 (BGBl. I S 3434) geändert worden ist Bundesnaturschutzgesetz vom 29. Juli 2009 (BGBl. I S 2542), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 15. September 2017 (BGBl. I S 3434) geändert worden ist
go back to reference Cortina-Segarra J, Decleer K, Kollmann J (2016) Speed restoration of EU ecosystems. Nature 535:231CrossRef Cortina-Segarra J, Decleer K, Kollmann J (2016) Speed restoration of EU ecosystems. Nature 535:231CrossRef
go back to reference EEA (2010a) EU 2010 Biodiversity Baseline. EEA Technical Report No 12/2010, European Environment Agency, Copenhagen EEA (2010a) EU 2010 Biodiversity Baseline. EEA Technical Report No 12/2010, European Environment Agency, Copenhagen
go back to reference EEA (2010b) Assessing Biodiversity in Europe – The 2010 Report. EEA Technical Report No 5/2010, European Environment Agency, Copenhagen EEA (2010b) Assessing Biodiversity in Europe – The 2010 Report. EEA Technical Report No 5/2010, European Environment Agency, Copenhagen
go back to reference EU (1992) Richtlinie 92/43/EWG des Rates vom 21. Mai 1992 zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen, die zuletzt durch Artikel 1 der Richtlinie 2013/17/EU des Rates vom 13. Mai 2013 geändert wurde EU (1992) Richtlinie 92/43/EWG des Rates vom 21. Mai 1992 zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen, die zuletzt durch Artikel 1 der Richtlinie 2013/17/EU des Rates vom 13. Mai 2013 geändert wurde
go back to reference EU (2009) Richtlinie 2009/147/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über die Erhaltung der wildlebenden Vogelarten vom 30. November 2009 EU (2009) Richtlinie 2009/147/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über die Erhaltung der wildlebenden Vogelarten vom 30. November 2009
go back to reference Herberg A, Bilo M, Emde FA, Herbert M, Kruess A, Krug A, Riecken U, Schell C, Knapp H-D (2015) Die Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt. Ausgewählte Aktivitäten und Handlungsfelder. Nat Landsch 90:332–338 Herberg A, Bilo M, Emde FA, Herbert M, Kruess A, Krug A, Riecken U, Schell C, Knapp H-D (2015) Die Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt. Ausgewählte Aktivitäten und Handlungsfelder. Nat Landsch 90:332–338
go back to reference Herberg A, Bilo M, Herbert M, Kruess A, Krug A, Merck T, Nordheim H von, Pusch C, Riecken U, Schell C (2016) Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt. Agrarlandschaften und Meere im Fokus. Nat Landsch 91:179–187 Herberg A, Bilo M, Herbert M, Kruess A, Krug A, Merck T, Nordheim H von, Pusch C, Riecken U, Schell C (2016) Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt. Agrarlandschaften und Meere im Fokus. Nat Landsch 91:179–187
go back to reference Hessische Kompensationsverordnung i. d. F. vom 1. September 2005 (zuletzt geändert durch Artikel 5 des Gesetzes vom 21. November 2012) Hessische Kompensationsverordnung i. d. F. vom 1. September 2005 (zuletzt geändert durch Artikel 5 des Gesetzes vom 21. November 2012)
go back to reference IUCN/SSC (2013) Guidelines for reintroductions and other conservation translocations. Version 1.0. Gland, Switzerland: IUCN Species Survival Commission IUCN/SSC (2013) Guidelines for reintroductions and other conservation translocations. Version 1.0. Gland, Switzerland: IUCN Species Survival Commission
go back to reference Kluth W, Smeddinck U (2013) Umweltrecht. Springer Spektrum, Heidelberg Kluth W, Smeddinck U (2013) Umweltrecht. Springer Spektrum, Heidelberg
go back to reference Korn N, Jessel B, Hasch B, Mühlinghaus R (2006) Flussauen und Wasserrahmenrichtlinie: Bedeutung der Flussauen für die Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie – Handlungsempfehlungen für Naturschutz und Wasserwirtschaft. Naturschutz und Biologische Vielfalt 27. Landwirtschaftsverlag, Münster-Hiltrup Korn N, Jessel B, Hasch B, Mühlinghaus R (2006) Flussauen und Wasserrahmenrichtlinie: Bedeutung der Flussauen für die Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie – Handlungsempfehlungen für Naturschutz und Wasserwirtschaft. Naturschutz und Biologische Vielfalt 27. Landwirtschaftsverlag, Münster-Hiltrup
go back to reference Riedel W, Lange H, Jedicke E, Reinke M (2016) Lehrbuch Landschaftsplanung. Springer Spektrum, Berlin Riedel W, Lange H, Jedicke E, Reinke M (2016) Lehrbuch Landschaftsplanung. Springer Spektrum, Berlin
go back to reference Schumacher A, Werk K (2010) Die Ausbringung gebietsfremder Pflanzen nach § 40 Abs.4 BNatSchG. Nat Recht 32:848–853CrossRef Schumacher A, Werk K (2010) Die Ausbringung gebietsfremder Pflanzen nach § 40 Abs.4 BNatSchG. Nat Recht 32:848–853CrossRef
go back to reference Tischew S, Rexmann B, Schmidt M, Teubert H (2004) Langfristige ökologische Wirksamkeit von Kompensationsmaßnahmen im Straßenbau. Schr reihe Forsch Straßenbau Straßenverkehrstech 887:1–261 Tischew S, Rexmann B, Schmidt M, Teubert H (2004) Langfristige ökologische Wirksamkeit von Kompensationsmaßnahmen im Straßenbau. Schr reihe Forsch Straßenbau Straßenverkehrstech 887:1–261
go back to reference Tischew S, Baasch A, Conrad M, Kirmer A (2010) Evaluating restoration success of frequently implemented compensation measures: Results and demands for control procedures. Restor Ecol 18:467–480CrossRef Tischew S, Baasch A, Conrad M, Kirmer A (2010) Evaluating restoration success of frequently implemented compensation measures: Results and demands for control procedures. Restor Ecol 18:467–480CrossRef
go back to reference Verordnung (EU) Nr. 1305/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. 12. 2013 über die Förderung der ländlichen Entwicklung durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) Verordnung (EU) Nr. 1305/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. 12. 2013 über die Förderung der ländlichen Entwicklung durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)
go back to reference Wasserhaushaltsgesetz (WHG) vom 31. Juli 2009 (BGBl. I S 2585), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 4. August 2016 (BGBl. I S 1972) geändert worden ist Wasserhaushaltsgesetz (WHG) vom 31. Juli 2009 (BGBl. I S 2585), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 4. August 2016 (BGBl. I S 1972) geändert worden ist
go back to reference Wasserrahmenrichtlinie (WRRL): Richtlinie 2000/60/EG des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 23. Oktober 2000 zur Schaffung eines Ordnungsrahmens für Maßnahmen der Gemeinschaft im Bereich der Wasserpolitik Wasserrahmenrichtlinie (WRRL): Richtlinie 2000/60/EG des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 23. Oktober 2000 zur Schaffung eines Ordnungsrahmens für Maßnahmen der Gemeinschaft im Bereich der Wasserpolitik
Metadata
Title
Internationale Übereinkommen und rechtliche Umsetzung
Author
Sabine Tischew
Copyright Year
2019
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-54913-1_3