Skip to main content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2020 | OriginalPaper | Chapter

3. Käuferverhalten: Warum wir überhaupt kaufen

Author : Christian Tembrink

Published in: Verkaufspsychologie im Online-Marketing

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Sie haben nun einiges darüber erfahren, wie Menschen Informationen auf- und wahrnehmen können. Sie wissen, dass es verschiedene Aktivierungsgrade gibt und dass das Involvement mit beeinflusst, wie Marketing-Botschaften konzipiert werden sollten, um Wirkung zu entfalten. Doch was genau gibt den Auslöser, dass Nutzer den brennenden Wunsch verspüren, Ihr Kunde zu werden?
In diesem Kapitel lernen Sie die Vorbedingungen kennen, die jedem Kauf zugrunde liegen. Wir beleuchten dazu den Ablauf von Kaufentscheidungen und die beeinflussenden Faktoren. Daran anknüpfend lernen Sie, wie Markenbilder ebenso wie kurzfristige Kaufimpulse kreiert werden. Zum Beispiel, wie Sie im Marketing kaufverstärkende Reize einsetzen, um die Kaufmotivation zu fördern.
Literature
go back to reference Eyal, N.: Hooked – Wie Sie Produkte erschaffen, die süchtig machen. Redline, München (2014) Eyal, N.: Hooked – Wie Sie Produkte erschaffen, die süchtig machen. Redline, München (2014)
go back to reference Kroeber-Riel, W.: Konsumentenverhalten. Vahlen, München (1975) Kroeber-Riel, W.: Konsumentenverhalten. Vahlen, München (1975)
go back to reference Maslow, A.H.: Motivation and Personality. Harper, New York (1954) Maslow, A.H.: Motivation and Personality. Harper, New York (1954)
Metadata
Title
Käuferverhalten: Warum wir überhaupt kaufen
Author
Christian Tembrink
Copyright Year
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-29313-0_3