Skip to main content
main-content
Top

About this book

Interne Kommunikation wird immer wichtiger. Trotzdem haben externe Wissenschaftler nur selten Gelegenheit, wirklich umfassend den Status der internen Kommunikation einer Organisation zu erfassen. Im Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland ergab sich die Chance für eine solche Studie: Forschende und Studierende der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK) befragten über 1.500 Ministeriumsbeschäftigte und führten eine Inhaltsanalyse von 500 Untersuchungseinheiten interner Medien durch. Die Herausgeber stellen erstmals die wichtigsten Ergebnisse der Untersuchung vor, die sich exemplarisch mit der internen Kommunikation von Karrierewegen und Gleichstellung beschäftigt sowie offiziell vom Auswärtigen Amt beauftragt wurde.

Table of Contents

Frontmatter

1.. Karriere und Kommunikation im AA auf dem Papier und im Gespräch – Ergebnisse einer qualitativen Vorstudie

Zusammenfassung
Zur Erschließung des Forschungsgegenstandes der Mitarbeiterkommunikation des Auswärtigen Amtes (AA), der bisher theoretisch und empirisch kaum durchdrungen ist, wurde für diese Vorstudie ein qualitativer Forschungsansatz gewählt, der eine offene, uneingeschränkte und unvoreingenommene Datenerhebung und Auswertung ermöglichen (vgl. Flick 1990: 3; Glaser und Strauss 2005: 12) und gleichzeitig verhindern sollte, dass Erkenntnisse und Informationen aus dem Forschungsfeld von vorneherein durch standardisierte Erhebungsinstrumente und vorab formulierte Thesen reduziert oder gänzlich ausgeschlossen würden. Diese qualitative Vorstudie besteht aus einer Analyse von 50 Lebensläufen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterin des Auswärtigen Amts und einer qualitativen Befragung von sieben ausgewählten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des AA in Berlin.
Isabelle Kürschner, Astrid Nelke

2.. Karriere und Kommunikation als Gegenstand interner Medien(berichterstattung) im AA – Ergebnisse einer Inhaltsanalyse

Zusammenfassung
„Mitarbeiterkommunikation ist für heutige Unternehmen ein Erfolgsfaktor“ (Cauers, 2009, S. 17). Welche Kommunikationsinstrumente sind also erforderlich, um Botschaften so verständlich wie möglich den Beschäftigten nahe zu bringen?
Pia Körber, Leonie Schöne, Adriana Tkacz

3.. Karriere und Kommunikation als Thema der Beschäftigten im AA – Ergebnisse einer quantitativen Befragung

Zusammenfassung
„Wenn Du eine weise Antwort verlangst, musst Du vernünftig fragen“, lautete bereits ein bekanntes Zitat von J. W. von Goethe, hier zitiert nach dessen vollständiger Ausgabe letzter Hand. Eine erfolgreiche Befragung will folglich gut geplant sein. Es bedarf einer sorgfältigen Vorbereitung bestehend aus Zielsetzung, Thematisierung und gründlicher Recherche.
Corinna Hübl, Heike Poley, Corinna Schwarz

4.. Interne Web 1.0- und Web 2.0-Kommunikation im AA und bei der Deutschen Lufthansa AG – ein Exkurs am Beispiel Change

Zusammenfassung
Weltweite, schnelllebige Märkte machen es für Unternehmen nötig, zunehmend flexible Strukturen und Denkmuster zu implementieren. Der Wandel ist zu einer allgegenwärtigen Begleiterscheinung für international operierende Firmen geworden. Um erfolgreich zu bestehen, sollten sich Unternehmen in immer kürzer werdenden Zeiträumen an den Marktbedingungen orientieren.
Astrid Nelke, Holger Sievert

5.. Karrierewege als Thema der internen Kommunikation – Übergreifende Ergebnisse und Handlungsempfehlungen

Zusammenfassung
Diese im vorliegenden Sammelband zusammengefasste empirische Studie beschäftigt sich mit der internen und externen Kommunikation von Karrierewegen im Auswärtigen Dienst. Sie besteht aus einer qualitativen Vorstudie, zwei Teilstudien (Inhaltsanalyse und Befragung) sowie einen Exkurs zum Thema „Social Media„.
Holger Sievert, Astrid Nelke

Backmatter

Additional information