Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the articles of this issue

Published in: Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik 4/2016

29-11-2016 | Rezension

Kielmansegg, P. G. (2015). Wohin des Wegs, Europa? Beiträge zu einer überfälligen Debatte. Baden-Baden: Nomos.

163 S., ISBN: 978-3-8487-1966-2, € 29,-.

Author: Prof. Dr. Eckhard Jesse

Published in: Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik | Issue 4/2016

Login to get access
share
SHARE

Auszug

Die Europäische Union ist in der Krise. Dafür gibt es vielfältige Symptome, nicht nur das Votum im Juni 2016 über den Brexit. Oft wurde die EU in der Vergangenheit schöngeredet, nicht zuletzt in Deutschland mit seiner historischen Last. Der Mannheimer Politikwissenschaftler Peter Graf Kielmansegg, einer der Größen des Faches, gehört nicht dazu, wie seine sieben Beiträge zu einer überfälligen Debatte nachhaltig belegen. Diese sind aus verschiedenen Anlässen entstanden und größtenteils schon veröffentlicht. Auch wenn ein solcher Sammelband naturgemäß nicht homogen sein kann, lohnt seine Lektüre allemal. Kielmansegg bemängelt zu Recht das Fehlen einer offenen politischen Debatte über die europäische Einigung und ihre Zukunft. Er spricht sogar von einem „Konsenskartell der politischen Klasse“, „ein Kartell, das nicht nur dem Wähler in europäischen Angelegenheiten kein wirkliches Mitentscheidungsrecht zugestand, sondern auch den Raum öffentlicher Auseinandersetzung über Europapolitik eng eingrenzte“ (S. 8). Durch den Streit über die „Rettungspolitik“ (S. 9) habe sich etwas geändert. Die Diskussion sei offener geworden. Und Peter Graf Kielmansegg ist in dieser Debatte mit so bedenkenswerten wie nüchternen Argumenten dabei. …
Metadata
Title
Kielmansegg, P. G. (2015). Wohin des Wegs, Europa? Beiträge zu einer überfälligen Debatte. Baden-Baden: Nomos.
163 S., ISBN: 978-3-8487-1966-2, € 29,-.
Author
Prof. Dr. Eckhard Jesse
Publication date
29-11-2016
Publisher
Springer Fachmedien Wiesbaden
Published in
Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik / Issue 4/2016
Print ISSN: 1866-2188
Electronic ISSN: 1866-2196
DOI
https://doi.org/10.1007/s12399-016-0588-7