Skip to main content
main-content
Top

11-10-2021 | Kleb- und Dichttechnik | Nachricht | Article

Elastomer-Photopolymer für den industriellen 3D-Druck

Author: Dr. Hubert Pelc

1 min reading time
share
SHARE
print
PRINT
insite
SEARCH

Mit der Entwicklung eines innovativen Elastomers aus der Klasse der Photopolymere kommerzialisieren Evonik und das Wiener 3D-Druck-Unternehmen Cubicure ein gemeinsames Innovationsprojekt. 

Das von Cubicure entwickelte Hot-Lithography-Druckverfahren ermöglicht erstmals, hochviskose, lichthärtende Polyesterharze zu verarbeiten. Im Gegensatz zur herkömmlicher Stereolithographie werden hierbei Objekte bei erhöhter Verarbeitungstemperatur mithilfe lichtinduzierter Polymerisation erzeugt. Das Verfahren soll eine deutlich breitere Auswahl verarbeitbarer Komponenten erlauben. 

Das neue Produkt INFINAM FL 6300 L sei nun das erste industriell einsetzbare Elastomer aus der Klasse der Photopolymere und ermögliche die additive Fertigung hochflexibler 3D-Objekte mit den für Elastomere wesentlichen Werkstoffeigenschaften: Neben einer ausgeprägten Tieftemperaturelastizität zählen dynamische Belastungszyklen von bis zu einer Million Lastwechseln zu seinen Stärken. Damit seien nach Angabe von Evonik und Cubicure völlig neue Fertigungsmöglichkeiten im Bereich elastischer Bauteile zugänglich. 

Durch die hohe Präzision, mit der das Elastomer in der Hot-Lithography-Anlage verarbeitet werde, sei es erstmals möglich, komplexeste Strukturen aus einem gummiartigen Material herzustellen. Wie die Entwicklungspartner betonen, zeige die Sportindustrie bereits großes Interesse, das Material für Dämpfungselemente in Schuhen, Griffen oder Rucksäcken einzusetzen.
 

share
SHARE
print
PRINT

Background information for this content

Related content

Premium Partners