Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2016 | OriginalPaper | Chapter

Kommunikationskultur als Voraussetzung für erfolgreiche Geschäftsmodellinnovationen

Geschäftsmodelle werden von Kommunikations- und Unternehmenskultur, von Motivationsfaktoren und den im System agierenden Akteure getragen. Eine gelebte Kommunikationskultur ist daher ein zentraler Erfolgsfaktor in der Umsetzung von Geschäftsmodellinnovationen, wobei der Erfolgsfaktor „Empathie“ einen Wettbewerbsvorteil darstellt.

Author : BA, MA Christina Fischer-Kienberger

Published in: Geschäftsmodellinnovationen

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Geschäftsmodelle sind Modelle – sie leben von und mit ihren Akteuren im System. Die Erkenntnisse der Neurobiologie zeigen, dass Menschen – und damit auch Mitarbeiter und Führungskräfte – auf gelungene Beziehungen ausgerichtet sind. Dahinter steckt die stärkste Motivation, die das Verhalten der Menschen so lenkt, dass sie von sich aus Ziele erreichen möchten und in der Folge kreativ und motiviert sind. Voraussetzungen, die Geschäftsmodellinnovationen benötigen. Dem Gelingen von zwischenmenschlichen Beziehungen die erforderliche Bedeutung beizumessen und sie als wesentlichen Erfolgsfaktor im innovativen Geschäftsmodell zu sehen, erreicht mehr und mehr an Bedeutung. Integrated Clarity® (integrierte Klarheit) ist ein Kommunikationsmodell, welches den wertschätzenden und empathischen Umgang sowohl im intra- und interpersonellen, als auch im unternehmerischen, organisationalen Kontext begünstigt. Geschäftsmodellinnovationen sind zum Teil Rekombinationen aus bestehenden Modellen. Sie sind eine Kombination aus Veränderung, Kreativität, Wissen, Fähigkeiten und erfordern einen zentralen Erfolgsfaktor: eine offene und veränderungsfreudige Kommunikations- und Unternehmenskultur mit entsprechenden Motivationsfaktoren. Die Kommunikation ist der Leitfaden, der im innovativen Modell eine entscheidende Rolle spielt.

Metadata
Title
Kommunikationskultur als Voraussetzung für erfolgreiche Geschäftsmodellinnovationen
Author
BA, MA Christina Fischer-Kienberger
Copyright Year
2016
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-08623-7_9

Premium Partners