Skip to main content
main-content
Top

03-01-2018 | Konstruktion + Entwicklung | Infografik | Article

Mehr Forschung im Maschinenbau

Author:
Dieter Beste
1 min reading time

Die Maschinenbauer haben im Jahr 2016 gut 5,6 Milliarden Euro für interne Forschung und Entwicklung aufgewendet. Das geht aus einer Ende letzten Jahres veröffentlichten Erhebung über Forschung und Entwicklung in der Wirtschaft hervor.

Wie viel hat die deutsche Wirtschaft im Jahr 2016 in Forschung und Entwicklung (FuE) und damit in die Zukunftsfähigkeit Deutschlands investiert? Dieser Frage ist die Wissenschaftsstatistik des Stifterverbandes im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) mit ihrer Stichprobenerhebung für das Jahr 2016 nachgegangen. Das Ergebnis: 2016 investierte die deutsche Wirtschaft 62,8 Mrd. Euro für intern durchgeführte Forschung und experimentelle Entwicklung (FuE). Die Unternehmen des Maschinenbaus haben dieser Untersuchung zufolge 2016 gut 5,6 Milliarden Euro für interne Forschung und Entwicklung aufgewendet.

"Andere reden, wir innovieren und produzieren – nämlich eine gute Zukunft für die Menschen in unserem Land", kommentierte Hartmut Rauen, stellvertretender VDMA-Hauptgeschäftsführer, diese Zahlen. Mit einem Zuwachs von 3,5 Prozent liege der Maschinenbau über dem Anstieg im Durchschnitt der Industrie. Rauen: "Auch im Zeitalter von Industrie 4.0 machen qualifizierte Menschen den Unterschied aus." Die Zahl der Beschäftigten in Forschung und Entwicklung (Vollzeitäquivalente) wuchs im Vergleich zum Vorjahr 2015 um rund 1.200 auf 44.464. Das entspricht einem Anstieg um 2,7 Prozent. Bei der Vergabe von Forschungsaufträgen, den sogenannten externen FuE-Aufwendungen, war ein kräftiges Plus von 19,3 Prozent auf nun 655 Millionen Euro zu verzeichnen.

Related topics

Background information for this content

Premium Partners

    Image Credits