Skip to main content
main-content
Top

2012 | Book

Kontextsensitive Services für mobile Endgeräte

Spezifizierung und Evaluation eines Steuerungsmodells im Mobile Marketing

Author: Wolfgang Lanzer

Publisher: Gabler Verlag

Book Series : Mobile Computing

share
SHARE
insite
SEARCH

About this book

Wolfgang Lanzer beantwortet die Frage, wie als Unternehmung systematisch vorzugehen ist, um kontextsensitive Software-Funktionalitäten im Einsatz im Mobile Marketing für mobile Endgeräte zu spezifizieren und evaluieren. Dem Entscheidungsträger im Marketing wird hierbei kein Instrumentarium aufgezwungen, vielmehr dient diese hier entwickelte Methode als unterstützendes Rüstzeug, um auf Basis eines vorgegebenen unternehmerischen Rahmens einen möglichen Nachrichten-Empfänger zweckdienlich wie auch angebracht über ein mobiles Endgerät ansprechen zu können. Die Arbeit ist dem Bereich der Wirtschaftsinformatik zuzuordnen, die als Anwendungsbasis Mobile Marketing verwendet. Ein neues System mit einhergehender Evaluierungsoption wird mit Hilfe eines gestaltungs-wissenschaftlichen Ansatzes, anstatt einer naturwissenschaftlich behavioristisch empirischen Orientierung, konstruiert.

Table of Contents

Frontmatter
1. Problemstellung und konzeptionelle Vorgehensweise
Zusammenfassung
Mobile Marketing ist als Folge von technischer Innovation in den Köpfen von werbetreibenden Verantwortlichen entstanden, in dem Bestreben neuartige Funktionalitäten des mobilen Endgeräts für eine mobile Kundenansprache einzusetzen. SMS, WAP, MMS, Video Streaming, Location Based Services, Nahbereichskommunikation sowie 2D-Barcodes eröffnen in der Tat vielfältige Anwendungsoptionen, nur ist nicht alles technisch Erwägbare synchron in der Breite nutzbringend und anwendbar. Gleichzeitig ist es Netzbetreibern alleinig durch eine Neukunden-Akquisition nicht (mehr) möglich den intendierten Umsatzwachstum zu erreichen und streben stattdessen nach einem höheren Umsatz pro Kunde, wobei verstärkt innovative mobile Mehrwertdienste eingesetzt werden, von denen standortbezogene Dienste als mögliche Ausprägung von kontextsensitiven Services das höchste Potenzial zugesprochen wird. Das sind zugleich auch die bisher in der Theorie am häufigsten diskutierten, vereinzelt bereits bei mobilen Endgeräten in Benutzung befindlichen Mehrwerte.
Wolfgang Lanzer
2. Charakteristika des Mobile Marketing
Zusammenfassung
Durch die Anwendung des in dieser Arbeit vorgestellten Systems bei der Einbeziehung eines mobilen Endgeräts in das Marketing einer werbetreibenden Unternehmung vermag dieses vielzählige Potenzialfaktoren, die das Mobiltelefon von herkömmlichen Werbeträgern unterscheidet, zu nutzen. Diese Potenzialfaktoren umfassen nachfolgen-de Eigenschaften:
Wolfgang Lanzer
3. Wesen und Formen der Kontextorientierung
Zusammenfassung
In Abhängigkeit des umgebenden Kontextes eines Nutzers sind für diesen im Zusammenhang mit einem Mobiltelefon unterschiedliche Dienste von Belang:
Wolfgang Lanzer
4. Einflussfaktoren für die Entwicklung mobiler Kampagnenmanagementlösungen
Zusammenfassung
Der Markt für mobile Kampagnenmanagementlösungen ist zweifelsfrei vorhanden. Laut PricewaterhouseCoopers sind 2009 von den Unternehmungen weltweit 2,6 Milliarden Euro in mobile Marketingkampagnen investiert worden. Bis 2013 soll sich dieser Wert nahezu verdreifachen.
Wolfgang Lanzer
5. Spezifikation von Softwarefunktionalitäten zur kontextorientierten Steuerung des Mobile Marketing
Zusammenfassung
Aus dem Konstrukt des Marketing-Managementprozesses kann ein generischer Kampagnen-Managementprozess konstruiert werden, der auf den Vorgaben des Marketing-Managementprozess basiert. Im Kommunikations- und Marketingkontext ist als eine erwägbare Marketingmaßnahme eine Kampagne eine „zielgerichtete, zeitlich und inhaltlich abgestimmte Ansprache“ von potentiellen Kunden, „die mit speziellen Pro-dukten bzw. angebotenen Dienstleistungen umworben werden.“
Wolfgang Lanzer
6. Evaluierung der Softwarefunktionalitäten
Zusammenfassung
Im Folgenden wird das System auf Fallstudien angewendet um die Funktionalität der Methode zu evaluieren. Hierbei dienen die Evolaris Next Level, der Raiffeisen Club Steiermark sowie die Johannes Kepler Universität Linz als Kooperations- und Fallstudienpartner.
Wolfgang Lanzer
7. Handlungsempfehlungen und Ausblick
Zusammenfassung
Im abschließenden Kapitel wird eine zusammenfassende Handlungsempfehlung sowie ein fortführender Ausblick der entwickelten Methode dargelegt.
Wolfgang Lanzer
Backmatter
Metadata
Title
Kontextsensitive Services für mobile Endgeräte
Author
Wolfgang Lanzer
Copyright Year
2012
Publisher
Gabler Verlag
Electronic ISBN
978-3-8349-3610-3
Print ISBN
978-3-8349-3609-7
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-8349-3610-3