Skip to main content
Top

2023 | OriginalPaper | Chapter

Kooperationen in der Solidarischen Landwirtschaft. Eine feldtheoretische Perspektive

Authors : Philipp Degens, Lukas Lapschieß

Published in: Gemeinwohlorientiert, ökologisch, sozial

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Der Beitrag analysiert die Solidarische Landwirtschaft (SoLawi) in Deutschland, wozu einerseits die Theorie der strategischen Handlungsfelder mit ihrem Erkenntnisinteresse an Formation und Wandel von Feldern fruchtbar gemacht wird. Andererseits wird SoLawi als spezifische Form zivilgesellschaftlichen, kooperativen Wirtschaftens für das Gemeinwohl begriffen. Dazu dient die im Verbundprojekt „Teilgabe“ entwickelte Heuristik mit der Identifikation von zehn Kernmerkmalen zur Illustration. Wir analysieren, wie es zum jüngeren, mit Wachstum und Binnendifferenzierung einhergehenden Wandel des durch verbundwirtschaftliche Kooperation gekennzeichneten Feldes kam. Dabei identifizieren wir das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft als feldinterne Governance Unit, welche zur Integration verschiedener Typen von SoLawis und zur Stabilisierung des Feldes mittels kooperativer Konfliktlösungen beiträgt. Es zeigt sich damit, wie das Feld auch auf der Meso-Ebene von den Merkmalen kooperativen Wirtschaftens der Zivilgesellschaft geprägt ist.

To get access to this content you need the following product:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Footnotes
1
Weitere Informationen und aktuelle Publikationen zum Projekt „Teilgabe. Die bürgerschaftliche, genossenschaftliche und sozialunternehmerische Schaffung und Gestaltung gemeinwohlorientierter Versorgung“ finden sich auf www.​teilgabe.​net. Das Projekt wird vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung in Berlin und den Universitäten Hamburg und Köln durchgeführt. Fallstudien zu einzelnen Versorgungsbereichen umfassen die hier vorgestellte Solidarische Landwirtschaft sowie bürgerschaftliche Energieversorgung, Senior*innenselbsthilfe, genossenschaftliche Gaststätten und Plattformgenossenschaften.
 
3
Fligstein und McAdam grenzen sich insbesondere von den beiden älteren, höchst einflussreichen Varianten soziologischer Feldtheorien ab, d. h. von Pierre Bourdieus Theorie sozialer Felder mit ihrem Fokus auf Machtbeziehungen (vgl. Bourdieu und Wacquant 1996) und vom Ansatz organisationaler Felder im Neoinstitutionalismus mit dem Fokus auf Angleichungsprozesse („Isomorphismus“) (vgl. DiMaggio und Powell 1983, 1991).
 
4
Eine ausführliche Selbstbeschreibung der Solidarischen Landwirtschaft ist auf der Webseite des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft e. V. zu finden: https://​www.​solidarische-landwirtschaft.​org/​das-konzept/​was-ist-solawi sowie in der aktuellen Selbstdarstellung (SoLawi-Netzwerk 2020a).
 
5
Prosuming ist ein Kofferwort aus producing und consuming.
 
6
Auf der Webseite des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft heißt es zusammenfassend: „Erzeuger*innen und Verbraucher*innen bilden eine Wirtschaftsgemeinschaft, welche auf die Bedürfnisse der Menschen abgestimmt ist und die natürliche Mitwelt berücksichtigt.“ https://​www.​solidarische-landwirtschaft.​org/​das-konzept/​was-ist-solawi [letzter Zugriff am 15.03.2022].
 
7
Wenn nicht anders angegeben, stammen alle Informationen von der offiziellen Webseite des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft [letzter Zugriff am 28.02.2022].
 
8
Diesem Typus lassen sich auch einige SoLawi-Organisationen in Vereinsform zuzählen. Damit ist der Begriff der Genossenschaft nicht auf die spezifische Rechtsform der eingetragenen Genossenschaft (eG) beschränkt, sondern bezieht weitere gemeinschaftsgetragene Formen ein. Aber es sind tatsächlich die SoLawi-eGs, die als Arbeitsgruppe auf das Feld einwirken.
 
10
Die Satzung des Vereins „Netzwerk Solidarische Landwirtschaft“, in der Fassung vom 09.11.2019, schließt entsprechend die Aufnahme von Personen aus, wenn eine Mitgliedschaft in einer widerstrebenden Organisation besteht (Solidarische Landwirtschaft 2019).
 
Literature
go back to reference Adloff, Frank, Ansgar Klein, und Jürgen Kocka. 2016. Kapitalismus und Zivilgesellschaft. Einleitung in den Themenschwerpunkt. In Forschungsjournal Soziale Bewegungen. Analysen zu Demokratie und Zivilgesellschaft 29(3):14–21.CrossRef Adloff, Frank, Ansgar Klein, und Jürgen Kocka. 2016. Kapitalismus und Zivilgesellschaft. Einleitung in den Themenschwerpunkt. In Forschungsjournal Soziale Bewegungen. Analysen zu Demokratie und Zivilgesellschaft 29(3):14–21.CrossRef
go back to reference Boddenberg, Moritz, Lenard Gunkel, Sarah Schmitz, Franziska Vaessen, und Birgit Blättel-Mink. 2017. Jenseits des Marktes – Neue Praktiken der Versorgung in Zeiten der Krise. In Kapitalismus als Lebensform? Deutungsmuster, Legitimation und Kritik in der Marktgesellschaft, Hrsg. Patrick Sachweh und Sascha Münnich, 245–272. Wiesbaden: Springer VS.CrossRef Boddenberg, Moritz, Lenard Gunkel, Sarah Schmitz, Franziska Vaessen, und Birgit Blättel-Mink. 2017. Jenseits des Marktes – Neue Praktiken der Versorgung in Zeiten der Krise. In Kapitalismus als Lebensform? Deutungsmuster, Legitimation und Kritik in der Marktgesellschaft, Hrsg. Patrick Sachweh und Sascha Münnich, 245–272. Wiesbaden: Springer VS.CrossRef
go back to reference Bourdieu, Pierre, und Loïc Wacquant. 1996. Reflexive Anthropologie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Bourdieu, Pierre, und Loïc Wacquant. 1996. Reflexive Anthropologie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
go back to reference Cooley, Jack P., und Daniel A. Lass. 1998. Consumer Benefits from Community Supported Agriculture Membership. Review of Agricultural Economics 20(1):227–237.CrossRef Cooley, Jack P., und Daniel A. Lass. 1998. Consumer Benefits from Community Supported Agriculture Membership. Review of Agricultural Economics 20(1):227–237.CrossRef
go back to reference Degens, Philipp, und Lukas Lapschieß. 2021. Zivilgesellschaftliches Wirtschaften. Ein konzeptioneller Vorschlag. Wiesbaden: Springer Fachmedien.CrossRef Degens, Philipp, und Lukas Lapschieß. 2021. Zivilgesellschaftliches Wirtschaften. Ein konzeptioneller Vorschlag. Wiesbaden: Springer Fachmedien.CrossRef
go back to reference DiMaggio, Paul J., und Walter W. Powell, Hrsg. 1991. The new institutionalism in organizational analysis. Chicago: University of Chicago Press. DiMaggio, Paul J., und Walter W. Powell, Hrsg. 1991. The new institutionalism in organizational analysis. Chicago: University of Chicago Press.
go back to reference Flieger, Burghard. 2016. Prosumentenkooperation. Geschichte, Struktur und Entwicklungschancen gemeinschaftsorientierten Wirtschaftens in der Ernährungswirtschaft am Beispiel der Erzeuger-Verbraucher-Genossenschaften. Marburg: Metropolis-Verlag. Flieger, Burghard. 2016. Prosumentenkooperation. Geschichte, Struktur und Entwicklungschancen gemeinschaftsorientierten Wirtschaftens in der Ernährungswirtschaft am Beispiel der Erzeuger-Verbraucher-Genossenschaften. Marburg: Metropolis-Verlag.
go back to reference Fligstein, Neil. 2013. Understanding stability and change in fields. Research in Organizational Behavior 33:39–51.CrossRef Fligstein, Neil. 2013. Understanding stability and change in fields. Research in Organizational Behavior 33:39–51.CrossRef
go back to reference Fligstein, Neil, und Doug McAdam. 2011. Toward a General Theory of Strategic Action Fields. Sociological Theory 29(1):1–26.CrossRef Fligstein, Neil, und Doug McAdam. 2011. Toward a General Theory of Strategic Action Fields. Sociological Theory 29(1):1–26.CrossRef
go back to reference Fligstein, Neil, und Doug McAdam. 2012. A theory of fields. First issued as an Oxford University Press paperback. Oxford: Oxford University Press. Fligstein, Neil, und Doug McAdam. 2012. A theory of fields. First issued as an Oxford University Press paperback. Oxford: Oxford University Press.
go back to reference Gruber, Sabine. 2020. Bewältigungsstrategien alternativen Wirtschaftens. Wertrationalität und soziale Einbettung am Beispiel solidarischer Landwirtschaft. Dissertation. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft. Gruber, Sabine. 2020. Bewältigungsstrategien alternativen Wirtschaftens. Wertrationalität und soziale Einbettung am Beispiel solidarischer Landwirtschaft. Dissertation. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.
go back to reference Kluttz, Daniel N., und Neil Fligstein. 2016. Varieties of Sociological Field Theory. In Handbook of contemporary sociological theory, Hrsg. Seth Abrutyn, 185–204. Switzerland: Springer.CrossRef Kluttz, Daniel N., und Neil Fligstein. 2016. Varieties of Sociological Field Theory. In Handbook of contemporary sociological theory, Hrsg. Seth Abrutyn, 185–204. Switzerland: Springer.CrossRef
go back to reference Kocka, Jürgen. 2004. Zivilgesellschaft in historischer Perspektive. In Zivilgesellschaft als Geschichte. Studien zum 19. und 20. Jahrhundert, Hrsg. Ralph Jessen, Sven Reichardt, und Ansgar Klein, 29–42. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRef Kocka, Jürgen. 2004. Zivilgesellschaft in historischer Perspektive. In Zivilgesellschaft als Geschichte. Studien zum 19. und 20. Jahrhundert, Hrsg. Ralph Jessen, Sven Reichardt, und Ansgar Klein, 29–42. Wiesbaden: VS Verlag.CrossRef
go back to reference Köhrsen, Jens. 2021. Machtdynamiken in urbanen Energiewendeprozessen: Eine feldtheoretische Perspektive. In Soziologie der Nachhaltigkeit, Hrsg. SONA-Netzwerk Soziologie der Nachhaltigkeit, 391–402. Bielefeld: transcript. Köhrsen, Jens. 2021. Machtdynamiken in urbanen Energiewendeprozessen: Eine feldtheoretische Perspektive. In Soziologie der Nachhaltigkeit, Hrsg. SONA-Netzwerk Soziologie der Nachhaltigkeit, 391–402. Bielefeld: transcript.
go back to reference Kropp, Cordula, Irene Antoni-Komar, und Colin Sage, Hrsg. 2021. Food System Transformations. Social Movements, Local Economies, Collaborative Networks. New York: Routledge. Kropp, Cordula, Irene Antoni-Komar, und Colin Sage, Hrsg. 2021. Food System Transformations. Social Movements, Local Economies, Collaborative Networks. New York: Routledge.
go back to reference Lyson, T.A. 2000. Moving Toward Civic Agriculture. Choices. The Magazine of Food, Farm, and Resource Issues 15(3):42–45. Lyson, T.A. 2000. Moving Toward Civic Agriculture. Choices. The Magazine of Food, Farm, and Resource Issues 15(3):42–45.
go back to reference Paul, Mark. 2019. Community-supported agriculture in the United States: Social, ecological, and economic benefits to farming. Journal of Agrarian Change 19(1):162–180.CrossRef Paul, Mark. 2019. Community-supported agriculture in the United States: Social, ecological, and economic benefits to farming. Journal of Agrarian Change 19(1):162–180.CrossRef
go back to reference Rommel, Marius, und Mona Knorr. 2021. Wirtschaften ohne Marktpreise? Vom Unternehmensmodell Solidarische Landwirtschaft zu einer gemeinschaftsgetragenen Versorgungsökonomie. In Der kritische Agrarbericht 2021: Welt im Fieber – Klima & Wandel, Hrsg. AgrarBündnis e. V., 196–200. Konstanz: ABL Bauernblatt Verlag. Rommel, Marius, und Mona Knorr. 2021. Wirtschaften ohne Marktpreise? Vom Unternehmensmodell Solidarische Landwirtschaft zu einer gemeinschaftsgetragenen Versorgungsökonomie. In Der kritische Agrarbericht 2021: Welt im Fieber – Klima & Wandel, Hrsg. AgrarBündnis e. V., 196–200. Konstanz: ABL Bauernblatt Verlag.
go back to reference Rommel, Marius, Niko Paech, und Carsten Sperling. 2019a. Eine Ökonomie der Nähe. Horizontale Ausbreitung resilienter Versorgungsmuster. In Transformative Unternehmen und die Wende in der Ernährungswirtschaft, Hrsg. Irene Antoni-Komar, Cordula Kropp, und Niko Paech, 362–397. Marburg: Metropolis. Rommel, Marius, Niko Paech, und Carsten Sperling. 2019a. Eine Ökonomie der Nähe. Horizontale Ausbreitung resilienter Versorgungsmuster. In Transformative Unternehmen und die Wende in der Ernährungswirtschaft, Hrsg. Irene Antoni-Komar, Cordula Kropp, und Niko Paech, 362–397. Marburg: Metropolis.
go back to reference Rommel, Marius, Seven Stinner, Carsten Sperling, und Christine Lenz. 2019b. Eine Typologie transformativer Unternehmen der Ernährungswirtschaft. In Transformative Unternehmen und die Wende in der Ernährungswirtschaft, Hrsg. Irene Antoni-Komar, Cordula Kropp, und Niko Paech, 51–62. Marburg: Metropolis. Rommel, Marius, Seven Stinner, Carsten Sperling, und Christine Lenz. 2019b. Eine Typologie transformativer Unternehmen der Ernährungswirtschaft. In Transformative Unternehmen und die Wende in der Ernährungswirtschaft, Hrsg. Irene Antoni-Komar, Cordula Kropp, und Niko Paech, 51–62. Marburg: Metropolis.
go back to reference Schützeichel, Rainer, und Maximilian Wächter. 2017. Das „Feld“ der Feldtheorien. ZTS – Zeitschrift für Theoretische Soziologie 6(1):27–43. Schützeichel, Rainer, und Maximilian Wächter. 2017. Das „Feld“ der Feldtheorien. ZTS – Zeitschrift für Theoretische Soziologie 6(1):27–43.
go back to reference Suckert, Lisa. 2017. Same same but different. Die Feldtheorien Fligsteins und Bourdieus und das Potenzial einer wechselseitig informierten Perspektive für die Wirtschaftssoziologie. Berliner Journal für Soziologie 27(3–4):405–430.CrossRef Suckert, Lisa. 2017. Same same but different. Die Feldtheorien Fligsteins und Bourdieus und das Potenzial einer wechselseitig informierten Perspektive für die Wirtschaftssoziologie. Berliner Journal für Soziologie 27(3–4):405–430.CrossRef
go back to reference van Elsen, Thomas, und Katharina Kraiß. 2012. Solidarische Landwirtschaft. Community Supported Agriculture (CSA) in Deutschland. In Der kritische Agrarbericht 2012: Zusammen arbeiten – Für eine andere Landwirtschaft, Hrsg. AgrarBündnis e. V., 59–64. Konstanz: ABL Bauernblatt. van Elsen, Thomas, und Katharina Kraiß. 2012. Solidarische Landwirtschaft. Community Supported Agriculture (CSA) in Deutschland. In Der kritische Agrarbericht 2012: Zusammen arbeiten – Für eine andere Landwirtschaft, Hrsg. AgrarBündnis e. V., 59–64. Konstanz: ABL Bauernblatt.
go back to reference Wellner, Marie, und Ludwig Theuvsen. 2017. Landwirtschaft von unten: Community Supported Agriculture als zivilgesellschaftliche Nachhaltigkeitsinitiative. In Nonprofit-Organisationen und Nachhaltigkeit, Hrsg. Ludwig Theuvsen, René Andeßner, Markus Gmür, und Dorothea Greiling, 235–244. Wiesbaden: Springer Fachmedien.CrossRef Wellner, Marie, und Ludwig Theuvsen. 2017. Landwirtschaft von unten: Community Supported Agriculture als zivilgesellschaftliche Nachhaltigkeitsinitiative. In Nonprofit-Organisationen und Nachhaltigkeit, Hrsg. Ludwig Theuvsen, René Andeßner, Markus Gmür, und Dorothea Greiling, 235–244. Wiesbaden: Springer Fachmedien.CrossRef
Metadata
Title
Kooperationen in der Solidarischen Landwirtschaft. Eine feldtheoretische Perspektive
Authors
Philipp Degens
Lukas Lapschieß
Copyright Year
2023
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-38503-3_8

Premium Partner