Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2021 | OriginalPaper | Chapter

Kreativitätstechniken in der Wirtschaftsförderung

Author : Matthias Vogelgesang

Published in: Handbuch Innovative Wirtschaftsförderung

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Die Aufgaben der kommunalen Wirtschaftsförderungseinrichtungen und ihrer Belegschaften sind breit gefächert und erfordern ein sehr unterschiedliches Maß an Kreativität. Während Aufgaben wie Bestandspflege und Fördermittelberatung durch Routine und zuvor festgelegte Geschäfts- und Beratungsprozesse determiniert sind, erfordern insbesondere die Aufgaben des Standortmanagements, der Standortentwicklung und des Standortmarketings ein gehöriges Maß an Ideenreichtum und Kreativität. Der vorliegende Beitrag will hier ansetzen und aufzeigen, mittels welcher Instrumente und Methoden Wirtschaftsförderungsorganisationen und deren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen durch eigene Ideen und Kreativität entscheidend zum Wohlergehen ihrer Standorte beitragen können.
Literature
go back to reference Arnold, R., & Gómez, C. (2007). Grundlinien einer Ermöglichungsdidaktik: Bildung ermöglichen – Vielfalt gestalten. Augsburg: ZIEL – Zentrum für interdisziplinäres erfahrungsorientiertes Lernen GmbH. Arnold, R., & Gómez, C. (2007). Grundlinien einer Ermöglichungsdidaktik: Bildung ermöglichen – Vielfalt gestalten. Augsburg: ZIEL – Zentrum für interdisziplinäres erfahrungsorientiertes Lernen GmbH.
go back to reference Biedrzynski, E. (1999). Goethes Weimar. Das Lexikon der Personen und Schauplätze von Effi Biedrzynski. Düsseldorf/Zürich: Artemis & Winkler. Biedrzynski, E. (1999). Goethes Weimar. Das Lexikon der Personen und Schauplätze von Effi Biedrzynski. Düsseldorf/Zürich: Artemis & Winkler.
go back to reference Funke, J. (2008). Kreativitätstechniken. In V. Nünning (Hrsg.), Schlüsselkompetenzen: Qualifikationen für Studium und Beruf. Stuttgart/Weimar: J.B. Metzler. Funke, J. (2008). Kreativitätstechniken. In V. Nünning (Hrsg.), Schlüsselkompetenzen: Qualifikationen für Studium und Beruf. Stuttgart/Weimar: J.B. Metzler.
go back to reference GALLUP Institut. (2017). State of the global workplace. New York: GALLUP PRESS. GALLUP Institut. (2017). State of the global workplace. New York: GALLUP PRESS.
go back to reference Koschwitz, H. (2002). Wider das „Journal- und Tageblattsverzeddeln“. Goethes Pressesicht und Pressenutzung. Münster/Hamburg/London: LIT. Koschwitz, H. (2002). Wider das „Journal- und Tageblattsverzeddeln“. Goethes Pressesicht und Pressenutzung. Münster/Hamburg/London: LIT.
go back to reference Pongratz, P., & Vogelgesang, M. (2016). Standortmanagement in der Wirtschaftsförderung. Grundlagen für die Praxis. Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Pongratz, P., & Vogelgesang, M. (2016). Standortmanagement in der Wirtschaftsförderung. Grundlagen für die Praxis. Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
go back to reference Schnell, R., Hill, P., & Esser, E. (1999). Methoden der empirischen Sozialforschung. München/Wien: R. Oldenbourg Verlag. Schnell, R., Hill, P., & Esser, E. (1999). Methoden der empirischen Sozialforschung. München/Wien: R. Oldenbourg Verlag.
go back to reference Stember, J., & Engelmann, K. (2020). Die Aus- und Weiterbildungssituation in der Wirtschaftsförderung in Deutschland: Ein Überblick. Wiesbaden: Springer Gabler. (In diesem Band). CrossRef Stember, J., & Engelmann, K. (2020). Die Aus- und Weiterbildungssituation in der Wirtschaftsförderung in Deutschland: Ein Überblick. Wiesbaden: Springer Gabler. (In diesem Band). CrossRef
go back to reference Vogelgesang, M. (2020). Standortmanagement und Bestandspflege. Wiesbaden: Springer Gabler. (In diesem Band). Vogelgesang, M. (2020). Standortmanagement und Bestandspflege. Wiesbaden: Springer Gabler. (In diesem Band).
Metadata
Title
Kreativitätstechniken in der Wirtschaftsförderung
Author
Matthias Vogelgesang
Copyright Year
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-33592-2_49

Premium Partner