Skip to main content
main-content
Top

20-07-2018 | Kredit | Interview | Article

"Banken sind wichtige Partner"

Author:
Christian Kemper
1 min reading time
Interviewee:
Andreas Franke

ist Geschäftsführer der deutschen Niederlassung von Loanboox mit Sitz in Köln. 

Das Schweizer Fintech Loanboox hat eine Plattform zur Vermittlung von Krediten an die Öffentliche Hand entwickelt. Seit 2017 ist es auch in Deutschland aktiv. Der Deutschland-Geschäftsführer Andreas Franke im Interview. 

Wie funktioniert das Geschäftsmodell von Loanboox?

Loanboox bringt auf seiner Online-Plattform Städte und Gemeinden als Kreditnehmer mit institutionellen Investoren und Banken zusammen. Kreditnehmer können auf der Plattform mit nur wenigen Klicks Finanzierungsanfragen stellen. Kapitalgeber sehen die Anfrage und können dann direkt auf der Plattform ein Angebot abgeben. Kommt eine Finanzierung zustande, verrechnet Loanboox dem Kreditnehmer auf dem durchschnittlich offenen Kreditbetrag einen Basispunkt pro Laufzeitjahr. Für Kapitalgeber ist Nutzung der Plattform komplett kostenfrei.

Editor's recommendation

01-07-2018 | Strategie | Issue 7-8/2018

Europa zimmert Rahmen für Fintechs

Politiker in Brüssel wollen den Einsatz neuer Technologien im Finanzsektor durch einheitliche Regelungen fördern. Ein Standard für Crowdfunding ist auf dem Weg. Für dieses Jahr sind noch weitere Maßnahmen angekündigt.


Auf welche Weise kooperiert Loanboox mit Banken?

Wir haben Banken von Anfang an als wichtige Partner und Kunden angesehen. Daher fördern wir die strategische Zusammenarbeit auch aktiv, zum Beispiel durch unser Engagement als außerordentliches Mitglied im Bundesverband deutscher Banken. Dass wir eine Kooperation mit Banken forcieren, zeigt auch unsere Kundenstruktur. Rund die Hälfte unserer Kunden auf Kapitalgeberseite sind Banken.

Was ist für die kommenden zwölf Monate bei Loanboox geplant?

In den kommenden Monaten erfolgt der Markteintritt in Österreich und Frankreich. Derzeit läuft in beiden Ländern die Vorbereitungsphase mit Kreditnehmern und Kapitalgebern. Zudem werden 2018 neue Kundensegmente und Finanzprodukte hinzukommen.

Mehr über das Fintech des Monats gibt es in der aktuellen Juli/August-Ausgabe von Bankmagazin. 

Related topics

Background information for this content

01-07-2018 | Strategie | Issue 7-8/2018

Europa zimmert Rahmen für Fintechs

01-07-2018 | Issue 7-8/2018

Branche

01-06-2017 | Steuerung | Issue 6/2017

Starke regionale Unterschiede bei den Kommunalfinanzen

Premium Partner

    Image Credits