Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2021 | OriginalPaper | Chapter

13. Künstliche Intelligenz im Flugverkehrsmanagement unbemannter Systeme und deren Anwendungen

share
SHARE

Zusammenfassung

„Der Himmel ist frei“ und „über den Wolken, muss die Freiheit wohl grenzenlos sein.“ Diese romantisch verklärte Sicht auf die Fliegerei entstammt den 70er-Jahren und hat nur noch wenig gemein mit der heutigen Luftfahrt. Harter Wettbewerb und damit einhergehender Kostendruck hat aus einer elitären Branche ein auf Effizienz getrimmtes Dienstleistungssegment mit weitgehend kommodisierten Produkten gemacht.
Doch damit nicht genug, denn die eigentliche Disruption steht der Luftfahrt noch bevor. Sie wird getrieben durch Digitalisierung und Demokratisierung der Luftraumnutzung. Schon heute befinden sich mehr unbemannte, fernpilotierte Fluggeräte im Einsatz als in der bemannten Luftfahrt. Unmanned aerial vehicles (UAVs) oder Drohnen haben eine technologische Reife erreicht, die sie zu einem Werkzeug für jedermann machen. Diese Flugroboter vollziehen eine täglich wachsende Zahl nützlicher Aufgaben, dabei substituieren sie in Teilen die Einsatzfelder von Helikoptern oder Flugzeugen, da sie zumeist kostengünstiger, leiser und umweltfreundlicher sind. Mit ihren Eigenschaften öffnen sie überdies weitere latente Bedürfnisse in Nutzungsszenarien, für die man bisher schon wegen der hohen Kosten nicht „in die Luft gegangen wäre.“
In diesem Beitrag werden Möglichkeiten und Grenzen künstlicher Intelligenzen im Einsatz von unbemannten Fluggeräten aufgezeigt und ihre Rolle als Treiber in der sicheren und fairen Integration in den Luftraum geschärft.
Ralph Schepp ordnet dafür den Stand der Technologie und Betriebserfordernisse von UAVs ein und definiert zentrale Handlungsfelder und Grenzen für den Einsatz künstlicher Intelligenzen anhand praktischer Anwendungsfelder.

To get access to this content you need the following product:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Literature
go back to reference AIP. (2020). Aeronautical Information Publication. DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, Langen, 2020ff. (laufende Aktualisierung). AIP. (2020). Aeronautical Information Publication. DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, Langen, 2020ff. (laufende Aktualisierung).
go back to reference Blyenburgh, P. van (2018). Is Europe ready for commercial drone operations? In European Drone Summit 2018. Frankfurt a. M.: By UAV DACH e.V. Blyenburgh, P. van (2018). Is Europe ready for commercial drone operations? In European Drone Summit 2018. Frankfurt a. M.: By UAV DACH e.V.
go back to reference Buxbaum, J. (2020). Künstliche Intelligenz in der Flugsicherung – Buzzword & Chance. KI Kolloquium Dezember 2020. Langen: DFS Deutsche Flugsicherung GmbH. Buxbaum, J. (2020). Künstliche Intelligenz in der Flugsicherung – Buzzword & Chance. KI Kolloquium Dezember 2020. Langen: DFS Deutsche Flugsicherung GmbH.
go back to reference European Commission/EASA. (2021). Commission implementing regulation (EU) on a regulatory framework for the U-space. Brussels, 22.04.2021. European Commission/EASA. (2021). Commission implementing regulation (EU) on a regulatory framework for the U-space. Brussels, 22.04.2021.
go back to reference European Commission. (2018). DG MOVE: Model for a future U-Space in Europe. A discussion paper. From flying drones to doing business. Version 0.40, Brussels, 26.10.2018. European Commission. (2018). DG MOVE: Model for a future U-Space in Europe. A discussion paper. From flying drones to doing business. Version 0.40, Brussels, 26.10.2018.
go back to reference Heidger, R. (2018a). UTM System Requirements, Version 2.2, 08.08.2018. Langen: DFS Deutsche Flugsicherung. Heidger, R. (2018a). UTM System Requirements, Version 2.2, 08.08.2018. Langen: DFS Deutsche Flugsicherung.
go back to reference Heidger, R. (2018b). UAS Traffic Management (UTM) aus Sicht der DFS. Innovation im Fokus, Heft 02/2018 (S. 5–20). Langen: DFS Deutsche Flugsicherung GmbH. Heidger, R. (2018b). UAS Traffic Management (UTM) aus Sicht der DFS. Innovation im Fokus, Heft 02/2018 (S. 5–20). Langen: DFS Deutsche Flugsicherung GmbH.
go back to reference SJU/SESAR Joint Untertaking. (2016). European drones outlook study. Unlocking the value for Europe (November 2016). Brussels. SJU/SESAR Joint Untertaking. (2016). European drones outlook study. Unlocking the value for Europe (November 2016). Brussels.
go back to reference U-Space Blueprint. (2017). SESAR Joint Undertakinge, Luxembourg Publications Office of the European Union, 2017. U-Space Blueprint. (2017). SESAR Joint Undertakinge, Luxembourg Publications Office of the European Union, 2017.
go back to reference U-Space Discussion Paper. (2018). Model for a future U-Space in Europe. A discussion paper, Draft Version 0.20, 04. Feb. 2018. SJU/EC DG MOVE, Brussels 2018. U-Space Discussion Paper. (2018). Model for a future U-Space in Europe. A discussion paper, Draft Version 0.20, 04. Feb. 2018. SJU/EC DG MOVE, Brussels 2018.
Metadata
Title
Künstliche Intelligenz im Flugverkehrsmanagement unbemannter Systeme und deren Anwendungen
Author
Ralph Schepp
Copyright Year
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-34670-6_13

Premium Partner