Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2021 | OriginalPaper | Chapter

3. Kundenseitige Akzeptanz smarter Solutions

Author: Eva Kropp

Published in: Vermarktung smarter Solutions

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung bieten immer mehr produzierende Unternehmen smarte Solutions an. In vielen B2B-Branchen herrscht jedoch eine Diskrepanz zwischen den hohen Erwartungen an das Umsatzpotenzial smarter Solutions und deren tatsächlicher aktueller Verbreitung. In dieser Hinsicht ist es essentiell, die Adoptionsentscheidung potentieller Kunden smarter Solutions besser zu verstehen. In diesem Kapitel wird der Einfluss der einzelnen Facetten des institutionellen Drucks (mimetischer, normativer und zwingender Druck) auf die Absicht der Kunden, smarte Solutions einzuführen, untersucht. Darüber hinaus wird geprüft, inwiefern die Systemeigenschaften smarter Solutions diese Effekte moderieren.
Footnotes
1
Ein Vergleich mit den Regressionsergebnissen ohne Imputationsverfahren (n = 145) zeigt, dass die Verwendung der Mittelwertimputation keinen Einfluss auf die Hypothesenüberprüfung hat.
 
Metadata
Title
Kundenseitige Akzeptanz smarter Solutions
Author
Eva Kropp
Copyright Year
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-33783-4_3

Premium Partner