Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2021 | OriginalPaper | Chapter

7. Lineare Unabhängigkeit: Kann man mit Vektoren alles machen?

Author: Dirk Langemann

Published in: So einfach ist Mathematik - Zwölf Herausforderungen im ersten Semester

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

share
SHARE

Zusammenfassung

Der zentrale Inhalt des Kapitels 7 ist die Herausforderung, die das Konzept der linearen Unabhängigkeit von Vektoren für Sie bereithält. Sie erfahren dieses Konzept am kleinsten erklärenden Beispiel von drei Stiften, die Sie als ebenen Fächer oder als echt dreidimensionales Dreibein in der Hand halten können. Diese Anschauung wird Ihnen die formale Definition der linearen Unabhängigkeit zugänglich machen. Wir festigen das Verständnis durch geometrische Beispiele und Anwendungen. Vorher zeigen wir Ihnen, dass Vektoren als Vektoren behandelt werden wollen und in welche Fallstricke Sie durch Übergeneralisierungen geraten. Sie lernen die Begriffe der Basis und der Dimension eines Vektorraums kennen, und das Kapitel schließt mit dem Euklidischen Skalarprodukt, der Gleichung für einen Kreis und der Beschreibung des Betrags eines Vektors als Abstand vom Nullpunkt. Mithilfe von Vektoren beweisen wir den Satz von Pythagoras sehr direkt.
Metadata
Title
Lineare Unabhängigkeit: Kann man mit Vektoren alles machen?
Author
Dirk Langemann
Copyright Year
2021
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-63720-3_7

Premium Partner