Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

1993 | OriginalPaper | Chapter

Magnetische Lagerung des elastischen Rotors

Authors: Prof. Dr. Gerhard Schweitzer, Dr. Alfons Traxler, Prof. Dr. Hannes Bleuler

Published in: Magnetlager

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

share
SHARE

Die Regler-Auslegungsmethoden aus Kapitel 2 und 6 beruhen auf einem Modell des Rotors als starrer Körper. Für viele Magnetlageranwendungen kann damit eine befriedigende Lösung gefunden werden. Bei einigen Systemen, insbesondere wenn die Steifigkeit hohe Werte erreichen soll, können aber mechanische Schwingungen auftreten, die mit dem starren Rotormodell allein nicht erklärbar sind. Solche Schwingungen sind oft Biegeschwingungen des Rotors in den tiefsten zwei oder drei Biege-Eigenformen. Sie können als Pfeifen im akustischen Bereich gut hörbar sein. Wenn die Steifigkeit eines stabilen Systems erhöht wird, können diese Schwingungen oft sehr schnell so stark ansteigen, daß die Leistungsverstärker in die Sättigung geraten und das ganze System instabil wird.

Metadata
Title
Magnetische Lagerung des elastischen Rotors
Authors
Prof. Dr. Gerhard Schweitzer
Dr. Alfons Traxler
Prof. Dr. Hannes Bleuler
Copyright Year
1993
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-08448-9_8

Premium Partners