Skip to main content
main-content
Top

About this book

Groß - und Megaprojekte zeichnen sich besonders durch Ihre Komplexität aus. Damit wirksam umzugehen, ist Gegenstand dieses „Management“-Buches. Dabei werden die den Organisationssystemen zu Grunde liegenden Strukturen mit Ansätzen aus den System- und Komplexitätswissenschaften verständlich gemacht. Im Weiteren wurden aktuelle und wichtige wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Groß- und Megaprojektforschung genauso verarbeitet wie Erkenntnisse aus Erfolgsprojekten und praktische Erfahrungen.
Der Inhalt umspannt dabei viele relevante Themen von komplexen Projekten, Großprojekten und Megaprojekten mit der Perspektive der Vorbereitungs- (Planungs-) - und Ausführungsphase. Dabei werden Projektgestaltung, Umgang mit Stakeholdern, Projektorganisation, Kosten-, Termin-, und Risikomanagement, Verträge, Lean Management, Digitalisierung, Mitarbeit und Führung und Erfolgsprojekte beschrieben.
Das Buch bietet sowohl einen grundlegenden als auch einen vertiefenden Einblick in die Welt des Groß- und Megaprojektmanagements von Bauprojekten/ Infrastrukturprojekten und eignet sich damit sowohl für Einsteiger als auch für Experten.

Table of Contents

Frontmatter

1. Managing the Beast

Zusammenfassung
Nachstehendes Kapitel gibt eine Einführung in die Thematik der Groß- und Megaprojekte wieder. Es wird die Frage geklärt, wann es sich bei Projekten um Groß- und Megaprojekte handelt. Da es sich dabei um komplexe Systeme handelt, erfolgt eine Einführung in das ganzheitliche Denken (System Thinking) zur Behandlung komplexer Fragestellungen. Im Weiteren wird mit dem Diamond Approach ein wirksamer Ansatz zur Klassifikation vorgestellt. Abschließend wird darauf eingegangen, warum Groß- und Megaprojekte so schwer zu managen sind, und warum wir sie dennoch brauchen.
Michael Frahm, Hamid Rahebi

2. Gestaltung von Groß- und Megaprojekten

Zusammenfassung
Nachstehendes Kapitel legt die Wichtigkeit des Gestaltungsprozesses bei Groß- und Megaprojekten dar. Zur Veranschaulichung werden dafür verschiedene Möglichkeiten, den Gestaltungsprozess durchzuführen, aufgezeigt. Es wird aufgezeigt, dass der Gestaltungsprozess dazu da ist, Kräfte zu kanalisieren und in Balance zu bringen, um die Frage zu klären? Wird das Projekt realisiert oder nicht. Es wird sowohl auf den „Scope Creep“ zur Befriedigung von Nebeninteressen als auch auf Hirschmanns „Hiding Hand“ (Es wird schon gut gehen) eingegangen.
Michael Frahm, Hamid Rahebi

3. Stakeholder-Management und Bürgerbeteiligung

Zusammenfassung
Stakeholder haben einen extrem großen Einfluss auf den Verlauf und das Ergebnis eines Groß- oder Megaprojektes und sind einer der maßgebenden Komplexitätstreiber. In gegenständlichem Kapitel werden aktuelle Forschungsergebnisse beschrieben und es wird erläutert, wie mit dem wichtigen Thema umgegangen werden kann. Es wird auf den Ablauf der Bürgerbeteiligung eingegangen und erläutert, wie wirksame Öffentlichkeitsarbeit umgesetzt wird. Im Weiteren wird das vernetzte Denken beschrieben, welches sich sehr gut für die Analyse von Wirkungszusammenhängen in Systemen mit vielen Beteiligten und somit als Analyseinstrument für interne und externe Stakeholder eignet.
Michael Frahm, Hamid Rahebi

4. DNA von Groß- und Megaprojekten

Zusammenfassung
Groß- und Megaprojekte sind komplexe Systeme. Um komplexe Systeme gestalten und lenken zu können, benötigt man ein wirksames Organisationsmodell. Gemäß Conway sind Produkte und demnach auch Projekte Ergebnisse der Kommunikationsstrukturen ihrer Organisation. Das aus Sicht der Autoren intelligenteste Model zur Organisationsgestaltung ist das Viable System Model (VSM) von Stafford Beer. Nach einer Einführung in die Modellanwendung erfolgt die Darstellung und Anwendung des Organisationsmodells auf Grundlage einer Case Study, welche eine ausgereifte Megaprojekt Organisation über vier Rekursionsebenen wiedergibt.
Michael Frahm, Hamid Rahebi

5. Mechanik der Kosten

Zusammenfassung
Die Reformkommission Großprojekte empfiehlt: „Die erste Zahl zu den Kosten sollte erst dann genannt werden, wenn der Bauherr über hinreichend belastbare Planungsgrundlagen verfügt.“ Vorliegendes Kapitel gibt zu der viel diskutierten Thematik Kosten und insbesondere deren Überschreitungen einen spezifischen Einblick. Dabei wird auf Kostenmanagement bei Groß- und Megaprojekten und insbesondere auf Kostenplanung und deren Aussagefähigkeit eingegangen. Es wird das Phänomen extremer Risiken, der sogenannten „Black Swans“, behandelt und es wird die Thematik Wirtschaftlichkeit und Finanzierung angesprochen. Im Weiteren gibt es einige Hinweise, um die Kostenentwicklung während Planung und Bau stabil zu halten.
Michael Frahm, Hamid Rahebi

6. Terminmanagement

Zusammenfassung
Im gegenständlichen Kapitel geht es um das Terminmanagement von Groß- und Megaprojekten. Dieses Thema ist eng mit den Bereichen Kosten, Risiko und Qualität verbunden, worauf in den anderen Kapiteln des Buches eingegangen wird. Dieses Kapitel gibt Einblicke in die strategische und operative Umsetzung der Terminplanung von Planung – als auch von Bauprozessen. Es wird auf die Thematik der Planung, der Terminüberwachung und Terminsteuerung als auch auf Tipps, um Termine stabil zu halten eingegangen.
Michael Frahm, Hamid Rahebi

7. Megarisiken

Zusammenfassung
Gemäß Sir Michael Latham gilt: No construction project is risk free. Risk can be managed, minimized, shared, transferred or accepted. It cannot be ignored. Mit nachstehendem Kapitel wird in das Risikomanagement von Groß- und Megaprojekten eingeführt. Es wird beschrieben, wie auf Programm- und Projektebene mit Risiken umzugehen ist. Darüber hinaus wird beschrieben, wie sich Risikoszenarien von Groß- und Megaprojekten mit qualitativen und quantitativen Modellen der System Dynamic modellieren lassen.
Michael Frahm, Hamid Rahebi

8. Verträge in Groß- und Megaprojekten

Zusammenfassung
Nachstehendes Kapitel gibt einen kurzen Überblick über das Vertrags- und Vergabemanagement bei Groß- und Megaprojekten. Es werden sowohl nationale als auch internationale Vertragsstandards und auch die Vertragsspezifika beim Erfolgsprojekt Heathrow Terminal 5 beschrieben.
Michael Frahm, Hamid Rahebi

9. Produktionssysteme in Groß- und Megaprojekten

Zusammenfassung
Gegenständliches Kapitel stellt die Möglichkeiten von Produktionssystemen für Planungs- und Bauprozesse mit der spezifischen Perspektive von Groß- und Megaprojekten dar. Schwerpunkt des Kapitels ist dabei die Anwendung von Lean Management und hierbei insbesondere von Lean Construction mit den beiden Ansätzen Last-Planner-System und Taktfertigung. Das Kapitel bietet im Weiteren die Erkenntnisse von zwei Experten-Interviews aus dem Bereich der Lean Construction.
Michael Frahm, Hamid Rahebi

10. Digitalisierung

Zusammenfassung
In der Bauwirtschaft besteht als stark anlagengetriebene konservative Branche ein geringerer Innovationsdruck als z. B. in der IT-Branche. Daraus ergibt sich, dass Produktinnovationen deutlich langsamer entwickelt und umgesetzt werden. Groß- und Megaprojekte sind Treiber der Innovationen. Aufgrund ihres riesigen Ressourceneinsatzes und ihres Maßstabs bieten sie Rahmenbedingungen, um bahnbrechende Entwicklungen voranzubringen. Nachstehendes Kapitel ordnet das Thema Digitalisierung im Bauwesen und im Kontext Groß- und Megaprojekte ein. Es wird dabei auf digitale Treiber bei Groß- und Megaprojekten eingegangen und es werden grob digitale Anwendungsfälle beschrieben.
Michael Frahm, Hamid Rahebi

11. Arbeiten mit Giganten

Zusammenfassung
Mit gegenständlichem Kapitel wird die Herausforderung „Arbeitsplatz“ in Groß- und Megaprojekten dargestellt. Es wird dabei sowohl auf die Anforderungen an die Arbeit als Mitarbeiter als auch auf die Anforderungen an die Arbeit als Führungskraft eingegangen.
Michael Frahm, Hamid Rahebi

12. Erfolgsprojekte

Zusammenfassung
Vorliegendes Kapitel geht auf Performance und Erfolgskriterien bei Groß- und Megaprojekten ein. Es werden fünf Projekte vorgestellt, welche unter den zuvor genannten Kriterien nachweislich erfolgreich waren. Diese sind die Großprojekte Guggenheim Museum Bilbao und Mall of America und die Megaprojekte Metro Madrid, Öresundbrücke und Heathrow Terminal T 5. Abschließend werden die bei diesen Projekten vorhandenen Erfolgsmuster wiedergegeben.
Michael Frahm, Hamid Rahebi

Backmatter

Additional information