Skip to main content
Top

2022 | OriginalPaper | Chapter

Marken im Internet der Dinge

Author : Cornelia Cornelius

Published in: Brand Evolution

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Vernetzte Produkte verbinden die analoge mit der digitalen Welt im Internet of Things (IoT). Ein neuer Markt etabliert sich, sodass neue Potenziale für bestehende Unternehmen ebenso wie Start-ups entstehen. Für Marken ergeben sich an der Schnittstelle zwischen dem Analogen und dem Digitalen neue Rahmenbedingungen, welche auf Basis von Experteninterviews aus dem IoT-Markt analysiert wurden. Mit dem IoT lassen sich für Marken viele Potenziale erschließen. Sie können gestärkt und modernisiert werden, sich weiter differenzieren sowie eine direkte Verbindung zum Kunden hinzugewinnen. Dabei hat sich gezeigt, dass auf dem Weg ins IoT allerdings noch große Herausforderungen externer sowie interner Art zu überwinden sind. Gleichzeitig bringt der relativ junge, volatile Markt des IoT Unsicherheitsfaktoren für die Entscheider mit sich. In dem Beitrag wird herausgearbeitet, dass sich neben einigen weiterhin geltenden Prinzipien der klassischen Markenführung neue Wirkungszusammenhänge für die Prägung einer Marke ergeben. Zudem werden Faktoren für den Markenerfolg im IoT sowie Implikationen und Handlungsempfehlungen für die Markenführung zusammengestellt.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Footnotes
1
Siehe auch Abschn. 3.
 
3
Beispiele von facebook-Gruppen: Philips Hue Germany, BOSCH Smart Home Community DACH, Homematic Freunde – Hausautomatisierung & SmartHome mit Homematic.
 
4
Beispiel: Assistenzsystem Volvo „On Call“.
 
Literature
go back to reference Dibb, S. (2001). New millennium, new segments. Moving towards the segment of one? Journal of Strategic Marketing, 9(3), 193–213.CrossRef Dibb, S. (2001). New millennium, new segments. Moving towards the segment of one? Journal of Strategic Marketing, 9(3), 193–213.CrossRef
go back to reference Gaiser, B. (2011). Aufgabenbereiche und aktuelle Problemfelder der Markenführung. In E. Theobald (Hrsg.), Brand Evolution. Moderne Markenführung im digitalen Zeitalter (S. 3–21). Gabler. Gaiser, B. (2011). Aufgabenbereiche und aktuelle Problemfelder der Markenführung. In E. Theobald (Hrsg.), Brand Evolution. Moderne Markenführung im digitalen Zeitalter (S. 3–21). Gabler.
go back to reference Husson, T. (2016). The internet of things redefines brand engagement. Connected objects will deliver the brand experience of the future, Hrsg. Inc. Forrester Research. Husson, T. (2016). The internet of things redefines brand engagement. Connected objects will deliver the brand experience of the future, Hrsg. Inc. Forrester Research.
go back to reference Kaufmann, T. (2015). Geschäftsmodelle in Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge. Der Weg vom Anspruch in die Wirklichkeit. Springer. Kaufmann, T. (2015). Geschäftsmodelle in Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge. Der Weg vom Anspruch in die Wirklichkeit. Springer.
go back to reference Mattern, F., & Floerkemeier, C. (2010). From the internet of computers to the internet of things. In K. Sachs, I. Petrov & P. Guerrero (Hrsg.), From active data management to event-based systems and more (S. 242–259). Springer.CrossRef Mattern, F., & Floerkemeier, C. (2010). From the internet of computers to the internet of things. In K. Sachs, I. Petrov & P. Guerrero (Hrsg.), From active data management to event-based systems and more (S. 242–259). Springer.CrossRef
go back to reference Meffert, H., & Rauch, C. (2013). Direct Marketing im Wandel – Vom Letter über den Screen zum Smartphone. In J. Gerdes, J. Hesse & S. Vögele (Hrsg.), Dialogmarketing im Dialog (S. 19–41). Springer Gabler.CrossRef Meffert, H., & Rauch, C. (2013). Direct Marketing im Wandel – Vom Letter über den Screen zum Smartphone. In J. Gerdes, J. Hesse & S. Vögele (Hrsg.), Dialogmarketing im Dialog (S. 19–41). Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Meffert, H., Burmann, C., & Kirchgeorg, M. (2015). Marketing. Springer Gabler. Meffert, H., Burmann, C., & Kirchgeorg, M. (2015). Marketing. Springer Gabler.
go back to reference Rorsted, K. (2015). Aus Konsumgüterunternehmen werden Real Time Enterprises. In C. Knop & T. Becker (Hrsg.), Digitales Neuland. Warum Deutschlands Manager jetzt Revolutionäre werden (S. 103–112). Springer Gabler. Rorsted, K. (2015). Aus Konsumgüterunternehmen werden Real Time Enterprises. In C. Knop & T. Becker (Hrsg.), Digitales Neuland. Warum Deutschlands Manager jetzt Revolutionäre werden (S. 103–112). Springer Gabler.
go back to reference Spohr, C. (2015). Mehr als nur die „Hardware“ Flugzeug: Wie Industrie 4.0 die internationale Luftfahrt revolutioniert. In C. Knop & T. Becker (Hrsg.), Digitales Neuland. Warum Deutschlands Manager jetzt Revolutionäre werden (S. 75–87). Springer Gabler. Spohr, C. (2015). Mehr als nur die „Hardware“ Flugzeug: Wie Industrie 4.0 die internationale Luftfahrt revolutioniert. In C. Knop & T. Becker (Hrsg.), Digitales Neuland. Warum Deutschlands Manager jetzt Revolutionäre werden (S. 75–87). Springer Gabler.
go back to reference Theobald, E. (2011). Die Herausforderung Internet für Markenführung und Markenkommunikation. In E. Theobald (Hrsg.), Brand Evolution. Moderne Markenführung im digitalen Zeitalter (S. 95–109). Gabler. Theobald, E. (2011). Die Herausforderung Internet für Markenführung und Markenkommunikation. In E. Theobald (Hrsg.), Brand Evolution. Moderne Markenführung im digitalen Zeitalter (S. 95–109). Gabler.
go back to reference Totz, C. (2007). Internetbasierte Kundeninteraktion als Gegenstand der Markenführung. In K. Backhaus & T. Hoeren (Hrsg.), Marken im Internet. Herausforderungen und rechtliche Grenzen für das Marketing, Internetökonomie (Bd. 2, S. 271–294). Vahlen. Totz, C. (2007). Internetbasierte Kundeninteraktion als Gegenstand der Markenführung. In K. Backhaus & T. Hoeren (Hrsg.), Marken im Internet. Herausforderungen und rechtliche Grenzen für das Marketing, Internetökonomie (Bd. 2, S. 271–294). Vahlen.
go back to reference Totz, C., & Werg, F. U. (2014). Interaktionen machen Marken – wie die Digitalisierung Interaktionen zum Kern der Markenführung macht. In S. Dänzler & T. Heun (Hrsg.), Marke und digitale Medien: Der Wandel des Markenkonzepts im 21. Jahrhundert (S. 113–131). Springer Gabler. Totz, C., & Werg, F. U. (2014). Interaktionen machen Marken – wie die Digitalisierung Interaktionen zum Kern der Markenführung macht. In S. Dänzler & T. Heun (Hrsg.), Marke und digitale Medien: Der Wandel des Markenkonzepts im 21. Jahrhundert (S. 113–131). Springer Gabler.
go back to reference Zolnowski, A., & Böhmann, T. (2013). Grundlagen service-orientierter Geschäftsmodelle. In T. Böhmann, M. Warg & P. Weiß (Hrsg.), Service-orientierte Geschäftsmodelle. Erfolgreich umsetzen (S. 1–29). Springer Gabler. Zolnowski, A., & Böhmann, T. (2013). Grundlagen service-orientierter Geschäftsmodelle. In T. Böhmann, M. Warg & P. Weiß (Hrsg.), Service-orientierte Geschäftsmodelle. Erfolgreich umsetzen (S. 1–29). Springer Gabler.
Metadata
Title
Marken im Internet der Dinge
Author
Cornelia Cornelius
Copyright Year
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-35916-4_35