Skip to main content
Top

2022 | OriginalPaper | Chapter

Marketingkommunikation im digitalen Wandel

Authors : Brigitte Gaiser, Elke Theobald

Published in: Brand Evolution

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Seit über 20 Jahren sorgt die Digitalisierung für Umwälzungen in den Medienmärkten. Schon lange vor Corona reagierten die werbetreibenden Unternehmen auf die zunehmende Nutzung digitaler Medien mit einer Umverteilung der Budgets weg von der klassischen Werbung hin zur digitalen Kommunikation (Munzinger & Wenhart, Marken erleben im digitalen Zeitalter – Markenerleben messen, managen, maximieren (S. 2). Springer Gabler, 2012). Vor diesem Hintergrund erhöhen sich die Anforderungen an die Gestaltung des Kommunikationsmix. Die Wege zu den Zielgruppen werden immer vielschichtiger und komplexer. Was bedeutet das alles für die Marketingkommunikation? Wie weit werden die klassischen noch von digitalen Medien verdrängt werden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich dieser Beitrag. Neben den wichtigsten Veränderungen auf dem Medienmarkt und beim Mediennutzungsverhalten werden die Entwicklungen der wichtigsten klassischen und digitalen Werbeträger analysiert und aufgezeigt, welche Konsequenzen sich daraus für die Marketingkommunikation ziehen lassen.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literature
go back to reference Beckert, B., & Riehm, U. (2013). Breitbandversorgung, Medienkonvergenz, Leitmedien. Strukturwandel der Massenmedien und Herausforderungen für die Medienpolitik. Nomos.CrossRef Beckert, B., & Riehm, U. (2013). Breitbandversorgung, Medienkonvergenz, Leitmedien. Strukturwandel der Massenmedien und Herausforderungen für die Medienpolitik. Nomos.CrossRef
go back to reference Faulstich, W. (2002). Einführung in die Medienwissenschaft. Probleme, Methoden, Domänen. Fink. Faulstich, W. (2002). Einführung in die Medienwissenschaft. Probleme, Methoden, Domänen. Fink.
go back to reference Fehr, A. (2019). Fernsehen – Internet – Konvergenz Klassifikationsmodell und Typologie konvergenter Bewegtbildangebote. Springer VS. Fehr, A. (2019). Fernsehen – Internet – Konvergenz Klassifikationsmodell und Typologie konvergenter Bewegtbildangebote. Springer VS.
go back to reference Gaiser, B. (2011). Aufgabenbereiche und aktuelle Problemfelder der Markenführung. In E. Theobald & P. T. Haisch (Hrsg.), Brand Evolution (S. 3–21). Springer Gabler.CrossRef Gaiser, B. (2011). Aufgabenbereiche und aktuelle Problemfelder der Markenführung. In E. Theobald & P. T. Haisch (Hrsg.), Brand Evolution (S. 3–21). Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Gaiser, B., Franzke, R., Leutenecker, M., Schmid, K., & Wabnik, K. (2013). Alles Online, oder was? Ergebnisse einer Expertenbefragung zu Trends und Perspektiven der Marketing-Kommunikation. In Hochschule Pforzheim (Hrsg.), 50 Jahre – 50 Thesen, Bd. 4: Thesen zu Marketing und Management (S. 59–64). Hochschule Pforzheim. Gaiser, B., Franzke, R., Leutenecker, M., Schmid, K., & Wabnik, K. (2013). Alles Online, oder was? Ergebnisse einer Expertenbefragung zu Trends und Perspektiven der Marketing-Kommunikation. In Hochschule Pforzheim (Hrsg.), 50 Jahre – 50 Thesen, Bd. 4: Thesen zu Marketing und Management (S. 59–64). Hochschule Pforzheim.
go back to reference Gaiser, B., Huck-Sandhu, S., Kuhn, M., Pfisterer, M.-T., & Vuillermin, F. (2014). Alles online, oder was? Entwicklungen und Trends in der Werbung – Ergebnisse einer empirischen Studie. In C. Schwender, D. Schlütz & G. Zurstiege (Hrsg.), Werbung im sozialen Wandel (S. 84–98). Herbert von Halem. Gaiser, B., Huck-Sandhu, S., Kuhn, M., Pfisterer, M.-T., & Vuillermin, F. (2014). Alles online, oder was? Entwicklungen und Trends in der Werbung – Ergebnisse einer empirischen Studie. In C. Schwender, D. Schlütz & G. Zurstiege (Hrsg.), Werbung im sozialen Wandel (S. 84–98). Herbert von Halem.
go back to reference Haisch, P. T. (2011). Bedeutung und Relevanz der Onlinemedien in der Marketingkommunikation. In E. Theobald & P. T. Haisch (Hrsg.), Brand Evolution (S. 79–93). Springer Gabler.CrossRef Haisch, P. T. (2011). Bedeutung und Relevanz der Onlinemedien in der Marketingkommunikation. In E. Theobald & P. T. Haisch (Hrsg.), Brand Evolution (S. 79–93). Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Hasebrink, U., Schulz, W., Deterding, S., Schmidt, J.-H., Schröder, H.-D., & Sprenger, R. (2013). Leitmedium Internet? Mögliche Auswirkungen des Aufstiegs des Internets zum Leitmedium für das deutsche Mediensystem. Arbeitspapier des Hans-Bredow-Instituts Nr. 27, Hamburg. https://www.hans-bredow-institut.de/webfm_send/734. Zugegriffen am 10.08.2021. Hasebrink, U., Schulz, W., Deterding, S., Schmidt, J.-H., Schröder, H.-D., & Sprenger, R. (2013). Leitmedium Internet? Mögliche Auswirkungen des Aufstiegs des Internets zum Leitmedium für das deutsche Mediensystem. Arbeitspapier des Hans-Bredow-Instituts Nr. 27, Hamburg. https://​www.​hans-bredow-institut.​de/​webfm_​send/​734. Zugegriffen am 10.08.2021.
go back to reference Holzapfel, F., Holzapfel, H., Petifourt, S., & Dörfler, P. (2015). Digitale Marketing Evolution – Wer klassisch wirbt, stirbt. BusinessVillage. Holzapfel, F., Holzapfel, H., Petifourt, S., & Dörfler, P. (2015). Digitale Marketing Evolution – Wer klassisch wirbt, stirbt. BusinessVillage.
go back to reference Karle, R. (2016). Im Mediendschungel. absatzwirtschaft, 4, 70–77. Karle, R. (2016). Im Mediendschungel. absatzwirtschaft, 4, 70–77.
go back to reference Meier, U. (2014). 100 Jahre Riepl’sches Gesetz. In C. Kappes, J. Krone & L. Novy (Hrsg.), Medienwandel kompakt 2011–2013 (S. 11–17). Springer VS. Meier, U. (2014). 100 Jahre Riepl’sches Gesetz. In C. Kappes, J. Krone & L. Novy (Hrsg.), Medienwandel kompakt 2011–2013 (S. 11–17). Springer VS.
go back to reference Munzinger, U., & Wenhart, C. (2012). Marken erleben im digitalen Zeitalter – Markenerleben messen, managen, maximieren. Springer Gabler. Munzinger, U., & Wenhart, C. (2012). Marken erleben im digitalen Zeitalter – Markenerleben messen, managen, maximieren. Springer Gabler.
go back to reference Schneider, M., & Ermes, C. (2013). Management von Medienunternehmen zwischen Konvergenz und Crossmedia. In M. Schneider (Hrsg.), Management von Medienunternehmen. Digitale Innovationen – crossmediale Strategien (S. 9–27). Springer Gabler.CrossRef Schneider, M., & Ermes, C. (2013). Management von Medienunternehmen zwischen Konvergenz und Crossmedia. In M. Schneider (Hrsg.), Management von Medienunternehmen. Digitale Innovationen – crossmediale Strategien (S. 9–27). Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Schneller, J., & Bruttel, O. (2013). Ergebnisse der AWA 2013. Print ist tot – es lebe Print. Research&Results, 5, 51. Schneller, J., & Bruttel, O. (2013). Ergebnisse der AWA 2013. Print ist tot – es lebe Print. Research&Results, 5, 51.
go back to reference Schweiger, G., & Dabic, M. (2008). Marke und klassische Werbung. In A. Hermanns, T. Ringle & P. van Overloop (Hrsg.), Handbuch Markenkommunikation (S. 175–189). Vahlen. Schweiger, G., & Dabic, M. (2008). Marke und klassische Werbung. In A. Hermanns, T. Ringle & P. van Overloop (Hrsg.), Handbuch Markenkommunikation (S. 175–189). Vahlen.
go back to reference Wille-Baumkauff, B. (2015). Onlinemarkenkommunikation und Markenloyalität im B2B-Segment. Dissertation, Springer Gabler. Wille-Baumkauff, B. (2015). Onlinemarkenkommunikation und Markenloyalität im B2B-Segment. Dissertation, Springer Gabler.
go back to reference ZAW (Hrsg.). (2016). Werbung 2016. Verlag edition ZAW. ZAW (Hrsg.). (2016). Werbung 2016. Verlag edition ZAW.
go back to reference ZAW (Hrsg.). (2021). Werbung 2021. Verlag edition ZAW. ZAW (Hrsg.). (2021). Werbung 2021. Verlag edition ZAW.
Metadata
Title
Marketingkommunikation im digitalen Wandel
Authors
Brigitte Gaiser
Elke Theobald
Copyright Year
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-35916-4_18