Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2022 | OriginalPaper | Chapter

3. Mesoebene: „Cooperation“

Author: Ludger Kolhoff

Published in: Governance in der Sozialwirtschaft

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Während auf der Makroebene die Schnittstelle von Staat und Gesellschaft betrachtet wurde, wird nun auf der Mesoebene der Fokus auf sozialwirtschaftliche Unternehmen und ihre Bezüge zur Umwelt gelegt. Governance-Strukturen im Innenverhältnis werden im Kontext der Corporate Governance Diskussion und im Außenverhältnis im Zuge von Netzwerken und Kooperationen lokalisiert.
Footnotes
1
Es geht darum, Menschen in die Gesellschaft zu integrieren oder zu reintegrieren.
 
Literature
go back to reference Auer, J. (2010). Hilfreich auch für kleine Organisationen – Der Kodex der Lebenshilfe hat sich bewährt. (S. 211 ff.). Blätter der Wohlfahrtspflege 6. Auer, J. (2010). Hilfreich auch für kleine Organisationen – Der Kodex der Lebenshilfe hat sich bewährt. (S. 211 ff.). Blätter der Wohlfahrtspflege 6.
go back to reference Bachert, R. (2006). Was bedeutet Corporate Governance? In R. Bachert (Hrsg.), Corporate Governance in Nonprofit-Unternehmen (S. 14–26). Planegg: WRS Verlag. Bachert, R. (2006). Was bedeutet Corporate Governance? In R. Bachert (Hrsg.), Corporate Governance in Nonprofit-Unternehmen (S. 14–26). Planegg: WRS Verlag.
go back to reference Baecker, D. (1994) Soziale Hilfe als Funktionssystem der Gesellschaft, Stn. 93-110 in: Zeitschrift für Soziologie, 1994, Heft 2 Baecker, D. (1994) Soziale Hilfe als Funktionssystem der Gesellschaft, Stn. 93-110 in: Zeitschrift für Soziologie, 1994, Heft 2
go back to reference Bangert, C. (2010). Geschäftsführung und Aufsicht trennen – Die Grundsätze verantwortungsvoller Unternehmensführung im Deutschen Caritasverband. (S. 207–210). Blätter der Wohlfahrtspflege 6. Bangert, C. (2010). Geschäftsführung und Aufsicht trennen – Die Grundsätze verantwortungsvoller Unternehmensführung im Deutschen Caritasverband. (S. 207–210). Blätter der Wohlfahrtspflege 6.
go back to reference Baums, T. (Hrsg.) (2001). Bericht der Regierungskommission Corporate Governance: Unternehmensführung, Unternehmenskontrolle, Modernisierung des Aktienrechts. Köln: O. Schmidt. Baums, T. (Hrsg.) (2001). Bericht der Regierungskommission Corporate Governance: Unternehmensführung, Unternehmenskontrolle, Modernisierung des Aktienrechts. Köln: O. Schmidt.
go back to reference Beck, M. (2010). Organisationen gut und richtig führen. (S. 203–206). Blätter der Wohlfahrtspflege 6. Beck, M. (2010). Organisationen gut und richtig führen. (S. 203–206). Blätter der Wohlfahrtspflege 6.
go back to reference Becker, T., Dammer, I., Howaldt, J., & Loose, A. (2011). Netzwerkmanagement. Berlin, Heidelberg: Springer. Becker, T., Dammer, I., Howaldt, J., & Loose, A. (2011). Netzwerkmanagement. Berlin, Heidelberg: Springer.
go back to reference Bullinger, H., & Nowak, J. (1998). Soziale Netzwerkarbeit. Eine Einführung für soziale Berufe. Freiburg i. Br.: Lambertus. Bullinger, H., & Nowak, J. (1998). Soziale Netzwerkarbeit. Eine Einführung für soziale Berufe. Freiburg i. Br.: Lambertus.
go back to reference Eberle, D. (2010). Governance in der politischen Ökonomie II: Corporate Governance. In Benz, A. & Dose, N. (Hrsg.), Governance – Regieren in komplexen Regelsystemen (S. 155–173). 2., aktualisierte und veränderte Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Eberle, D. (2010). Governance in der politischen Ökonomie II: Corporate Governance. In Benz, A. & Dose, N. (Hrsg.), Governance – Regieren in komplexen Regelsystemen (S. 155–173). 2., aktualisierte und veränderte Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
go back to reference Florian, F. (2008). Netzwerkarbeit. Die Netzwerkperspektive in der Praxis. In Schubert, H. (Hrsg.), Netzwerkmanagement. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Florian, F. (2008). Netzwerkarbeit. Die Netzwerkperspektive in der Praxis. In Schubert, H. (Hrsg.), Netzwerkmanagement. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
go back to reference Kolhoff, L., & Gebhardt, C. (Hrsg.) (2016). Stadtteil in der Schule, Wiesbaden: Springer VS. Kolhoff, L., & Gebhardt, C. (Hrsg.) (2016). Stadtteil in der Schule, Wiesbaden: Springer VS.
go back to reference Marschik, N. (2016). Anlagen zur Allgemeinen Erhebung in den Sozialräumen der Grundschule Altmühlstraße, Rheinring und Bebelhof. In Kolhoff, L. & Gebhardt, C. (Hrsg.), Stadtteil in der Schule (S. 234–239). Wiesbaden: Springer VS. Marschik, N. (2016). Anlagen zur Allgemeinen Erhebung in den Sozialräumen der Grundschule Altmühlstraße, Rheinring und Bebelhof. In Kolhoff, L. & Gebhardt, C. (Hrsg.), Stadtteil in der Schule (S. 234–239). Wiesbaden: Springer VS.
go back to reference Mitchell, R. K., Agle, B. R., & Wood, D. J. (1997). Toward a Theory of Stakeholder Identification and Salience: Defining the Principle of Who and What Really Counts. Academy of Management Review, 22. Jahrgang, Heft 4, (S. 853–896). Mitchell, R. K., Agle, B. R., & Wood, D. J. (1997). Toward a Theory of Stakeholder Identification and Salience: Defining the Principle of Who and What Really Counts. Academy of Management Review, 22. Jahrgang, Heft 4, (S. 853–896).
go back to reference Riege, M., Schubert, H. (Hrsg.) (2019). Sozialraumanalyse. Grundlagen – Methoden – Praxis. 6. unveränderte Aufl. Hannover: Verlag Sozial – Raum – Management. Riege, M., Schubert, H. (Hrsg.) (2019). Sozialraumanalyse. Grundlagen – Methoden – Praxis. 6. unveränderte Aufl. Hannover: Verlag Sozial – Raum – Management.
go back to reference Schubert H. (2018a). Netzwerkorientierung in Kommune und Sozialwirtschaft. Eine Einführung. Wiesbaden: Springer VS. Schubert H. (2018a). Netzwerkorientierung in Kommune und Sozialwirtschaft. Eine Einführung. Wiesbaden: Springer VS.
go back to reference Schubert, H. (2018b). Netzwerkmanagement in Kommune und Sozialwirtschaft. Eine Einführung. Wiesbaden: Springer VS. Schubert, H. (2018b). Netzwerkmanagement in Kommune und Sozialwirtschaft. Eine Einführung. Wiesbaden: Springer VS.
go back to reference Schubert, H. (Hrsg.) (2008). Netzwerkmanagement – Koordination von professionellen Vernetzungen – Grundlagen und Praxisbeispiele. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Schubert, H. (Hrsg.) (2008). Netzwerkmanagement – Koordination von professionellen Vernetzungen – Grundlagen und Praxisbeispiele. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
go back to reference Schuhen, A. (2014). Corporate Governance in sozialwirtschaftlichen Organisationen. In Arnold, U., Grunwald, K. & Maelicke, B. (Hrsg.), Lehrbuch der Sozialwirtschaft (S. 525–545). Baden-Baden: Nomos. Schuhen, A. (2014). Corporate Governance in sozialwirtschaftlichen Organisationen. In Arnold, U., Grunwald, K. & Maelicke, B. (Hrsg.), Lehrbuch der Sozialwirtschaft (S. 525–545). Baden-Baden: Nomos.
go back to reference Siebart, P. (Hrsg.) (2006). Corporate Governance von Nonprofit-Organisationen. Ausgewählte Aspekte der Organisation und Führung. Bern/Stuttgart/Wien: Haupt Siebart, P. (Hrsg.) (2006). Corporate Governance von Nonprofit-Organisationen. Ausgewählte Aspekte der Organisation und Führung. Bern/Stuttgart/Wien: Haupt
go back to reference Vester, F. (1993). Unsere Welt – ein vernetztes System. 8. Aufl. München: dtv. Vester, F. (1993). Unsere Welt – ein vernetztes System. 8. Aufl. München: dtv.
go back to reference Wald, A., & Jansen, D. (2007). Netzwerke. In Benz, A., Lütz, S., Schimank, U. & Simonis, G. (Hrsg.), Handbuch Governance (S. 93–105). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. CrossRef Wald, A., & Jansen, D. (2007). Netzwerke. In Benz, A., Lütz, S., Schimank, U. & Simonis, G. (Hrsg.), Handbuch Governance (S. 93–105). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. CrossRef
go back to reference Weyer, J. (2000). Soziale Netzwerke. Konzepte und Methoden der sozialwissenschaftlichen Netzwerkforschung. München 2000. Oldenbourg Weyer, J. (2000). Soziale Netzwerke. Konzepte und Methoden der sozialwissenschaftlichen Netzwerkforschung. München 2000. Oldenbourg
Metadata
Title
Mesoebene: „Cooperation“
Author
Ludger Kolhoff
Copyright Year
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-27295-1_3

Premium Partner