Skip to main content
main-content
Top

About this book

Erfahren Sie, wie Meditation und Zen in der Selbst- und Unternehmensführung angewendet werden kann und zur Steigerung des Unternehmenserfolges führt

Dieses Fachbuch spannt den Bogen von der Selbstentwicklung bis hin zur Organisationsentwicklung: Es zeigt in fünf Phasen, wie Führungskräfte durch persönliche Entwicklung mit Hilfe von Meditation und Zen zu einem neuen Sinn, klarer Haltung, wirksamer Führung, begeisternder Teamarbeit und persönlicher Erfüllung finden können.

Der Autor ist diesen Weg selbst gegangen und hat intensive Erfahrungen mit der Praxis der japanischen Zen-Meditation gemacht. Durch die Verbindung mit Führung, Management, Zen-Meditation und Achtsamkeit können Führungskräfte lernen, wie sie die Meisterschaft in der digitalen Führung erreichen: mutig, gelassen, motivierend.

Viele Unternehmer und Führungskräfte spüren Unsicherheit und Stress durch den radikalen Umbruch in Gesellschaft und Technologie, begleitet von stark veränderten Erwartungen und Werten der Mitarbeitenden und Kunden. Immer mehr Führungskräften ist bewusst, dass sie die Führungskultur ihrer Organisation grundlegend weiterentwickeln müssen. Agilität und New Work machen es vor. Sie ahnen, dass die Transformation bei ihnen als Schlüsselperson beginnen muss und suchen nach einem Weg, ohne sich selbst dabei aufzugeben. Wie kann Zen die Persönlichkeitsentwicklung von Führungskräften unterstützen? Was kann bei der Teamentwicklung helfen? Das Buch bietet eine nachvollziehbare, systematische Unterstützung für diesen Kulturwandel an. Es zeigt, wie der Weg zu echtem Leadership persönlich und im Unternehmen begonnen und umgesetzt werden kann.

Aus dem InhaltMutige Selbstentwicklung: Wer oder was ist dieses „ICH“ eigentlich?Bewusste und gelassene Selbstführung: Der Raum zwischen Reiz und ReaktionMeisterhafte Führung: Mit Empathie, Klarheit und MenschlichkeitSystematische Teamentwicklung: Der Weg zu Identifikation und selbstorganisierten TeamsLebendige Organisationsentwicklung: Sinn und Agilität für den Unternehmenserfolg

Table of Contents

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Meine eigene Geschichte zu diesem Buch – und eine kleine Nutzungs-Anleitung
Zusammenfassung
„Es ist nicht die Frage, ob Du einen Hörsturz, Herzinfarkt oder Schlaganfall bekommst, sondern nur wann – es sei denn, Du änderst Dein Leben genau jetzt!“, war der Satz eines Zen-Meisters, der ein Kapitel in meinem Leben beendete und mich vor dem Zusammenbruch bewahrte. Im selben Augenblick begann ein neuer Weg für mich. Auf Basis dieses Weges und der intensiven Erfahrungen unterwegs zeige ich auch anderen Führungskräften, wie sie die Meisterschaft in ihrer eigenen Führung erreichen: mutig, gelassen, motivierend – und zwar mithilfe der Weisheit des Zen. Das Buch spannt den Bogen von der Selbstentwicklung bis zur Unternehmensentwicklung in fünf Phasen. Es gibt aufschlussreiche und nachvollziehbare Einblicke in die wesentlichen Lösungsansätze zur persönlichen Veränderung und zu Kulturveränderung in Unternehmen. Für jede Phase wird beschrieben, inwiefern ein durch Meditation entwickeltes Bewusstsein bei Führungskräften und Teams zu einer Veränderung von Sinn, Haltung, Führung, Zusammenarbeit und Erfüllung führen kann.
Joachim Nickelsen

Kapitel 2. Phase 1: Selbstwahrnehmung – Wer oder was ist dieses „ICH“ eigentlich?

Zusammenfassung
Am Ende des ersten Kapitels werden Sie wissen, wie Sie die Reise zum „ICH“ antreten können. Es geht um Ihre Selbstwahrnehmung, wie Sie sie konkret ausprobieren und vertiefen können. Sie werden verstehen, was dies für Sie als Führungskraft konkret bedeutet. Hier werden die Grundlagen für alle weiteren Kapitel gelegt, in denen beschrieben wird, wie Ihr eigener Weg zu Klarheit, Menschlichkeit und Mut als Unternehmer oder Führungskraft sein kann. Sie werden eine Entscheidungsgrundlage haben, ob und wie Sie erste eigene Erfahrungen mit Zen machen möchten. Mit einer eigenen Meditations-Übung und den daraus entstehenden Erfahrungen mit sich selbst sowie neuen Erkenntnissen über sich, schärfen Sie die Wahrnehmung Ihres Körpers, Ihrer Emotionen und Bedürfnisse. Dadurch legen Sie die Grundlagen für Ihre weitere Selbstentwicklung als mutige, authentische Führungskraft.
Joachim Nickelsen

Chapter 3. Phase 2: Selbstführung – Der Raum zwischen Reiz und Reaktion

Zusammenfassung
Am Ende des Kapitels werden Sie verstehen, wie unser Körper, unser Geist und unser daraus entstehendes Verhalten zusammenhängen. Sie erkennen, worauf Sie Ihr entwickeltes Bewusstsein und Ihre erlernte Fähigkeit, sich selbst besser wahrzunehmen, lenken können. Ihnen ist bewusst, wie Sie eine verbesserte Selbstwahrnehmung gewissermaßen „anwenden“ können, um Ihr bisheriges Führungs-Verhalten zu überprüfen und gezielt zu verändern. Sie werden verstanden haben, welche typischen Ursachen es für „Trigger“ für Ihre eigens Verhalten geben kann – und wie Sie damit zukünftig umgehen werden. Mit dieser Einsicht haben Sie die Möglichkeit, Ihr Verhalten oder Ihre Entscheidungen bewusster und angemessen zu steuern. Hindernissen oder Ängsten in Ihrem Führungsalltag wird ihre Macht genommen. So haben Sie die Möglichkeit, klarer, mutiger und gelassener zu führen.
Joachim Nickelsen

Chapter 4. Phase 3: Führung gegenüber anderen

Zusammenfassung
Am Ende dieses Kapitels werden Sie verstanden haben, inwiefern die Fähigkeit zur Selbstführung für Ihre Führung gegenüber anderen Menschen besonders wichtig und hilfreich ist. Sie spüren, welche Wirkungen und Vorteile dies für Sie hat: als Unternehmer, als Führungskraft, als Teamplayer und als führender, inspirierender Mensch. Dieses Kapitel wird Sie einladen, darüber zu reflektieren, was Führung ist, worauf sie sich bezieht, was sie bewirken soll, und wie Sie selbst führen möchten. Sie werden die tiefen Voraussetzungen für wirksame Führung im Kontakt mit anderen Menschen kennen. Sie werden anschließend zuversichtlich sein und das Bewusstsein haben, über neue Grundlagen Ihres Handelns zu verfügen. Die Erfahrungen und Einsichten aus der Zen-Meditation können Sie klar als Basis für Ihre eigene Klarheit, Kraft, Mut und Selbstwirksamkeit in ihrem geschäftlichen Führungsalltag erkennen.
Joachim Nickelsen

Chapter 5. Phase 4: Team-Führung und Team-Entwicklung

Zusammenfassung
Was macht gute Zusammenarbeit in Teams aus? Auf welchen drei Säulen ruht sie? Am Ende dieses Kapitels werden Sie ein sicheres Gefühl dafür bekommen haben, mit welchen Komponenten oder „Hebeln“ Sie als Führungskraft zu einer guten Team-Stimmung und -Leistung beitragen können. Und zwar sowohl für Ihr eigenes Führungs-Team, dem Sie angehören, als auch als Führungskraft für andere Teams. Sie werden ein Modell als strukturelle Übersicht kennen, an dem Sie sich mit Ihrem Führungsverhalten orientieren können. Sie werden pragmatisch und nachvollziehbar unterstützt, um mit schwierigen Situationen in der Teamführung angemessen und wirksam umgehen zu können. Viele Führungskräfte fragen sich, wie sie statt passiven und demotivierten Mitarbeitenden zu aktiven, motivierten und selbstorganisierten Teams kommen. In diesem Kapitel finden Sie eine Antwort, wie Sie aktiv und bewusst dazu beitragen können.
Joachim Nickelsen

Chapter 6. Phase 5: Organisations- und Kulturentwicklung

Zusammenfassung
Am Ende dieses Kapitels haben Sie einen klaren Blick dafür, wo und wie Sie pragmatisch und übergreifend ansetzen können, um die Zusammenarbeit der Teams untereinander und somit die gesamte Unternehmenskultur weiter zu verbessern. Dieses Kapitel lenkt den Blick auf drei zentrale Handlungsfelder in Bezug auf die Veränderung und Weiterentwicklung der gesamten Kultur in Ihrem Unternehmen. Welches sind die Voraussetzungen, die Sie als Unternehmer oder Führungskraft für eine begeisternde Zusammenarbeit zur Verfügung stellen (müssen)? Wo sind die Hebel, an denen Sie ansetzen können, um die Kultur und den Geist der Organisation schrittweise und übergreifend zu verändern, z. B. in Bezug auf motiviertes, selbstorganisiertes, agiles Arbeiten? Inwiefern hängen ein gemeinsam empfundener Sinn des eigenen Unternehmens und die Fähigkeit zu agilem, selbstorganisiertem Arbeiten untrennbar zusammen? In den vorherigen Kapiteln wurde der Fokus immer größer gezogen, angefangen bei der Selbstentwicklung, weiter über die Auswirkungen auf Ihre Führung, bis hin zur Gestaltung und Entwicklung von Teamarbeit. Nun wird der Blick noch etwas weiter gemacht, hin zur Frage, wo und wie Sie übergreifend ansetzen können, um die Zusammenarbeit der Teams untereinander und somit die gesamte Unternehmenskultur weiter zu verbessern. Dieses Kapitel lenkt den Blick auf wesentliche Handlungsfelder in Bezug auf die Veränderung und Weiterentwicklung der gesamten Kultur in Ihrem Unternehmen.
Joachim Nickelsen

Backmatter

Additional information

Premium Partner

    Image Credits