Skip to main content
main-content
Top

About this book

Dieses Buch erklärt fundiert und anschaulich, wie Unternehmen das Medium Mobile ganzheitlich in ihren Marketingmix integrieren und den Always-on-Trend bei den Kunden bestmöglich nutzen können. Denn: Potenzielle Kunden sind am wirkungsvollsten von Produkten und Dienstleistungen zu überzeugen, wenn Unternehmen sie auf dem persönlichsten aller Endgeräte – dem neuen First Screen – im entscheidenden Mobile Moment ansprechen.Der Autor, selber Mobile Aktivist der ersten Stunde, gibt einen tiefen Einblick in die junge Disziplin Mobile Marketing und erklärt alle wichtigen Instrumente, Erfolgsfaktoren und Trends: von einer App-Strategie über mobil optimierte Websites, Mobile Advertising und Proximity Marketing bis hin zu Mobile Messaging und Social Media. Mit zahlreichen Beispielen, Analysen, nützlichen Anwendungstipps und Insiderinformationen aus erster Hand.Das Buch richtet sich an Marketingentscheider und -manager, die sich erstmals mit den Möglichkeiten des Mobile Marketing befassen oder ihre aktuelle Mobile-Strategie mit Hilfe von tiefergehenden Insights optimieren wollen.



Table of Contents

Frontmatter

Kapitel 1. Mobile Mediennutzung

Zusammenfassung
Das Smartphone ist heute zum nicht mehr wegzudenkenden Bestandteil unseres Alltags geworden. So besitzen zwei von drei Deutschen ein iPhone- oder Android-Gerät (Koch und Frees 2016) und nutzen dieses im Durchschnitt 108 min am Tag (BVDW 2016). Das Smartphone ist dabei das persönlichste aller Endgeräte und für viele seiner Nutzer längst zum wichtigsten Screen avanciert. Die Nutzung zeichnet sich dabei vor allem durch viele kurze und gezielte Sessions aus. Viele dieser sogenannten Mobile Moments sind dabei kontextbezogen und unterscheiden sich somit grundlegend von der stationären Onlinenutzung. Da das Smartphone seinen Nutzer über den gesamten Tag hinweg begleitet, ist es immer griffbereit und wird für ihn zum persönlichen Assistenten. Es bietet Zugriff auf eine Vielzahl an Apps, die Alltagsfunktionen übernehmen und mit der zunehmend vernetzten Welt interagieren. Besonders relevant sind für mobile Nutzer hierbei soziale Netzwerke und Messenger-Dienste, die eine orts- und zeitunabhängige Kommunikation mit Freunden, Kollegen und Unternehmen ermöglichen. Das Smartphone wird zur Recherche und zum tatsächlichen Kauf von Produkten eingesetzt und nimmt heute schon in allen Phasen der persönlichen Customer Journey eine wichtige Rolle ein.
Daniel Rieber

Kapitel 2. Mobile Marketing

Zusammenfassung
Mobile Marketing ist keine grundlegend neue Disziplin und wurde in ihrer Anfangszeit vor allem durch Technologien wie SMS, WAP Websites und QR-Codes geprägt. Doch mit dem Erfolg der Smartphones und ständig neuen Innovationen hat sich auch Mobile Marketing weiterentwickelt und bietet heute Zugriff auf ein umfangreiches Arsenal an Marketinginstrumenten. Unternehmen können eigene Apps entwickeln, Produkte über Mobile Shops verkaufen, innovative Werbeformate nutzen, Chatbots für Messenger anbieten oder am Point-of-Sales den Kaufprozess digitalisieren. Hierbei ist es vor allem wichtig, Mobile ganzheitlich in den Marketingmix und in den crossmedialen Kontext zu integrieren. Doch als disruptive Entwicklung stellt Mobile Unternehmen auch vor strukturelle und kulturelle Herausforderungen. So muss eine Integration von Mobile abteilungsübergreifend und auf strategischer Ebene stattfinden. Richtig umgesetzt, ist Mobile Marketing ein effektiver Weg um Kunden zu erreichen, eine persönliche Bindung aufzubauen und schließlich den Abverkauf zu steigern.
Daniel Rieber

Kapitel 3. Mobile Marketinginstrumente

Zusammenfassung
Für seine Nutzer bietet das Smartphone vielseitige Einsatzmöglichkeiten und einen stetig wachsenden Funktionsumfang. Wer seine Zielgruppe dort ansprechen möchte, wo sie sich aufhält, muss sich einen umfassenden Überblick über alle zur Verfügung stehenden Kanäle verschaffen und die jeweiligen Einsatzmöglichkeiten fürs Marketing evaluieren. Dies ermöglicht es Marketern, das Potenzial einzelner Instrumente fürs eigene Geschäftsmodell abzuschätzen und so einen maßgeschneiderten Marketingmix zu erstellen. Der Prozess beginnt bei der mobilen Optimierung der eigenen Website, führt über die Prüfung von Konzepten für eigene Apps und geht bis hin zur Evaluierung innovativer Technologien wie NFC, Beacon, Chatbots oder Skills für Personal Assistants. Der folgende Abschnitt behandelt die in Abschn. 2.​3 ausgewählten Instrumente.
Daniel Rieber

Backmatter

Additional information