Skip to main content
Top

2020 | OriginalPaper | Chapter

6. New Leadership – Führungspersönlichkeiten im digitalen Zeitalter

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

HR Robotics, Maschinen und Technik statt Mensch? Findet „Führung durch Mausklick“ statt? Oder ist Führung und sind Führungspersönlichkeiten gar im digitalen Zeitalter überflüssig? Im Gegenteil: Der „analoge“ Mensch gewinnt im digitalen Wandel zunehmend an Bedeutung. Im digitalen Wandel entsteht Performance durch die erfolgreiche Integration von neuen Techniken und methodisch-fachlichen Kompetenzen in die sich verändernde Unternehmenskultur. Damit dies gelingen kann, ist eine neue Führungskultur zu etablieren: Die zunehmende Komplexität und Vernetzung sowie die veränderten Mitarbeiteranforderungen an Unternehmen und Führungskräfte erfordern einen Paradigmenwechsel in der Führung.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literature
go back to reference von Au, C. (2016). Paradigmenwechsel in der Führung: Traditionelle Führungsansätze, Wandel und Leadership heute. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie. Band 1: Wirksame und nachhaltige Führungsansätze (S. 1–42). Wiesbaden: Springer. von Au, C. (2016). Paradigmenwechsel in der Führung: Traditionelle Führungsansätze, Wandel und Leadership heute. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie. Band 1: Wirksame und nachhaltige Führungsansätze (S. 1–42). Wiesbaden: Springer.
go back to reference von Au, C. (2017a). Von Burnout, Boreout und Narzissmus zur holistischen, wertschätzenden und lernenden Führungskultur. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie. Band 2: Struktur und Kultur von Leadership-Organisationen (S. 1–36). Wiesbaden: Springer. von Au, C. (2017a). Von Burnout, Boreout und Narzissmus zur holistischen, wertschätzenden und lernenden Führungskultur. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie. Band 2: Struktur und Kultur von Leadership-Organisationen (S. 1–36). Wiesbaden: Springer.
go back to reference von Au, C. (2017b). Organisationen in herausfordernden Zeiten des Wandels: Bedeutung, Verlauf und Erfolgsfaktoren in Veränderungen aus systemischer und synergetischer Sicht. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie. Band 4: Führen im Zeitalter von Veränderung und Diversity (S. 1–19). Wiesbaden: Springer. von Au, C. (2017b). Organisationen in herausfordernden Zeiten des Wandels: Bedeutung, Verlauf und Erfolgsfaktoren in Veränderungen aus systemischer und synergetischer Sicht. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie. Band 4: Führen im Zeitalter von Veränderung und Diversity (S. 1–19). Wiesbaden: Springer.
go back to reference von Au, C. (2017c). Impulse für eine Next-Practice-Führungskräfte-Auswahl: Persönlichkeit, Kompetenzen, Motive und sonstige Passungsdimensionen. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie. Band 5: Auswahl und Onboarding von Führungspersönlichkeiten (S. 1–26). Wiesbaden: Springer. von Au, C. (2017c). Impulse für eine Next-Practice-Führungskräfte-Auswahl: Persönlichkeit, Kompetenzen, Motive und sonstige Passungsdimensionen. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie. Band 5: Auswahl und Onboarding von Führungspersönlichkeiten (S. 1–26). Wiesbaden: Springer.
go back to reference von Au, C. (2017d). Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und -kulturen durch systemisches Coaching als Herzstück eines holistischen Führungskräfteentwicklungsprogramms. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie, Band 6: Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und Führungskulturen (S. 1–25). Wiesbaden: Springer. von Au, C. (2017d). Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und -kulturen durch systemisches Coaching als Herzstück eines holistischen Führungskräfteentwicklungsprogramms. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie, Band 6: Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und Führungskulturen (S. 1–25). Wiesbaden: Springer.
go back to reference von Au, C., & Seidel, A. (2017). Achtsamkeit als bedeutende Führungskompetenz. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und angewandte Psychologie. Band 3: Eigenschaften und Kompetenzen von Führungspersönlichkeiten (S. 1–26). Wiesbaden: Springer. von Au, C., & Seidel, A. (2017). Achtsamkeit als bedeutende Führungskompetenz. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und angewandte Psychologie. Band 3: Eigenschaften und Kompetenzen von Führungspersönlichkeiten (S. 1–26). Wiesbaden: Springer.
go back to reference Bay, R. H. (2014). Erfolgreiche Gespräche durch aktives Zuhören (8. Aufl.). Renningen: Expert. Bay, R. H. (2014). Erfolgreiche Gespräche durch aktives Zuhören (8. Aufl.). Renningen: Expert.
go back to reference Broderick, P. C. (2005). Mindfulness and coping with dysphoric mood: Contrasts with rumination and distraction. Cognitive Therapy & Research, 29, 501–510.CrossRef Broderick, P. C. (2005). Mindfulness and coping with dysphoric mood: Contrasts with rumination and distraction. Cognitive Therapy & Research, 29, 501–510.CrossRef
go back to reference Gamma, A. (2016). Von der Kunst sich selbst und andere zu führen. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und angewandte Psychologie, Band 1: Wirksame und nachhaltige Führungsansätze (S. 43–58). Wiesbaden: Springer.CrossRef Gamma, A. (2016). Von der Kunst sich selbst und andere zu führen. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und angewandte Psychologie, Band 1: Wirksame und nachhaltige Führungsansätze (S. 43–58). Wiesbaden: Springer.CrossRef
go back to reference Günter, A. (2018). Nachhaltiger Sinngewinn für alle – Autorität in Organisationen führen. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und angewandte Psychologie, Band 7: Anreizsysteme für Leadership-Organisationen (S. 37–49). Wiesbaden: Springer. Günter, A. (2018). Nachhaltiger Sinngewinn für alle – Autorität in Organisationen führen. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und angewandte Psychologie, Band 7: Anreizsysteme für Leadership-Organisationen (S. 37–49). Wiesbaden: Springer.
go back to reference Haken, J., & Schiepek, G. (2006). Synergetik in der Psychologie. Selbstorganisation verstehen und gestalten. Göttingen: Hogrefe. Haken, J., & Schiepek, G. (2006). Synergetik in der Psychologie. Selbstorganisation verstehen und gestalten. Göttingen: Hogrefe.
go back to reference Kabat-Zinn, J. (2006). Zur Besinnung kommen. Die Weisheit der Sinne und der Sinn der Achtsamkeit in einer aus den Fugen geratenen Welt. Freiamt im Schwarzwald: Arbor. Kabat-Zinn, J. (2006). Zur Besinnung kommen. Die Weisheit der Sinne und der Sinn der Achtsamkeit in einer aus den Fugen geratenen Welt. Freiamt im Schwarzwald: Arbor.
go back to reference Koch, A. (2018). Change mich am Arsch: Wie Unternehmen ihre Mitarbeiter und sich selbst kaputtverändern. Berlin: Econ. Koch, A. (2018). Change mich am Arsch: Wie Unternehmen ihre Mitarbeiter und sich selbst kaputtverändern. Berlin: Econ.
go back to reference Kohls, N., Berzlanovich, A., & Sauer, S. (2013). Achtsamkeit in Organisationen: Vom Stressmanagement über das achtsame Interagieren und Führen zur bewussten Gestaltung von Veränderungsprozessen. In W. Kersten & J. Wittmann (Hrsg.), Kompetenz, Interdisziplinarität und Komplexität in der Betriebswirtschaftslehre. Festgabe für Klaus Bellmann zum 70. Geburtstag (S. 163–177). Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRef Kohls, N., Berzlanovich, A., & Sauer, S. (2013). Achtsamkeit in Organisationen: Vom Stressmanagement über das achtsame Interagieren und Führen zur bewussten Gestaltung von Veränderungsprozessen. In W. Kersten & J. Wittmann (Hrsg.), Kompetenz, Interdisziplinarität und Komplexität in der Betriebswirtschaftslehre. Festgabe für Klaus Bellmann zum 70. Geburtstag (S. 163–177). Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRef
go back to reference Kruse, P. (2015). Die Mitarbeiter müssen wissen, auf was sie sich einlassen. Personalwirtschaft, 4, 20–22. Kruse, P. (2015). Die Mitarbeiter müssen wissen, auf was sie sich einlassen. Personalwirtschaft, 4, 20–22.
go back to reference Landes, M., & Steiner, E. (2013). Psychologische Auswirkungen von Change Prozessen: Widerstände, Emotionen, Veränderungsbereitschaft und Implikationen für Führungskräfte. In M. Landes & E. Steiner (Hrsg.), Psychologie der Wirtschaft (S. 723–750). Wiesbaden: Springer VS.CrossRef Landes, M., & Steiner, E. (2013). Psychologische Auswirkungen von Change Prozessen: Widerstände, Emotionen, Veränderungsbereitschaft und Implikationen für Führungskräfte. In M. Landes & E. Steiner (Hrsg.), Psychologie der Wirtschaft (S. 723–750). Wiesbaden: Springer VS.CrossRef
go back to reference Lippold, D. (2017). Marktorientierte Unternehmensführung und Digitalisierung – Management im digitalen Wandel. Berlin/Boston: De Gruyter Oldenbourg.CrossRef Lippold, D. (2017). Marktorientierte Unternehmensführung und Digitalisierung – Management im digitalen Wandel. Berlin/Boston: De Gruyter Oldenbourg.CrossRef
go back to reference von Meibom, B. (2017). Führungspersönlichkeit entwickeln durch Wertschätzung und Psychosynthese. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie, Band 6: Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und Führungskulturen (S. 27–40). Wiesbaden: Springer.CrossRef von Meibom, B. (2017). Führungspersönlichkeit entwickeln durch Wertschätzung und Psychosynthese. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie, Band 6: Entwicklung von Führungspersönlichkeiten und Führungskulturen (S. 27–40). Wiesbaden: Springer.CrossRef
go back to reference Nowoczin, J. (2012). Kollegiale Beratung in der Führungspraxis (DGFP-PraxisEdition, Bd. 104). Düsseldorf: Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. Nowoczin, J. (2012). Kollegiale Beratung in der Führungspraxis (DGFP-PraxisEdition, Bd. 104). Düsseldorf: Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.
go back to reference Reiß, M. (1997). Change als Herausforderung. In M. Reiß, L. von Rosenstiel, & A. Lanz (Hrsg.), Change Management-Programme, Projekte und Prozesse (S. 5–29). Stuttgart: Schäffer-Poeschel. Reiß, M. (1997). Change als Herausforderung. In M. Reiß, L. von Rosenstiel, & A. Lanz (Hrsg.), Change Management-Programme, Projekte und Prozesse (S. 5–29). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
go back to reference Riegert, A. (2006). Blended Learning im Führungsverhaltenstraining. Unterstützung von Lernerfolg und Lerntransfer durch computergestütztes, kooperatives Lernen. In O. Neuberger (Hrsg.), Schriftenreihe Organisation & Personal. Mering: Rainer Hampp. Riegert, A. (2006). Blended Learning im Führungsverhaltenstraining. Unterstützung von Lernerfolg und Lerntransfer durch computergestütztes, kooperatives Lernen. In O. Neuberger (Hrsg.), Schriftenreihe Organisation & Personal. Mering: Rainer Hampp.
go back to reference Rogers, C. C. (1985). Die nicht-direktive Beratung by Carl Rogers. Frankfurt a. M.: Fischer. Rogers, C. C. (1985). Die nicht-direktive Beratung by Carl Rogers. Frankfurt a. M.: Fischer.
go back to reference von Rosenstiel, L. (2014). Grundlagen der Führung. In L. von Rosenstiel, E. von Regnet, & M. Domsch (Hrsg.), Führung von Mitarbeitern (7. Aufl., S. 3–28). Stuttgart: Schäffer-Poeschl. von Rosenstiel, L. (2014). Grundlagen der Führung. In L. von Rosenstiel, E. von Regnet, & M. Domsch (Hrsg.), Führung von Mitarbeitern (7. Aufl., S. 3–28). Stuttgart: Schäffer-Poeschl.
go back to reference Rumpf, J. (2018). Führen durch Mausklick? Herausforderungen für Führungskräfte in einer zunehmend digitalisierten Arbeitswelt mit virtuellen Teams. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie. Band 8: Führen in der vernetzten virtuellen und realen Welt (S. 51–68). Wiesbaden: Springer.CrossRef Rumpf, J. (2018). Führen durch Mausklick? Herausforderungen für Führungskräfte in einer zunehmend digitalisierten Arbeitswelt mit virtuellen Teams. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie. Band 8: Führen in der vernetzten virtuellen und realen Welt (S. 51–68). Wiesbaden: Springer.CrossRef
go back to reference Rumpf, J., & Akin, N. (2013). Führung virtueller Teams. Gruppendynamik und Organisationsberatung, 44(4), 373–387.CrossRef Rumpf, J., & Akin, N. (2013). Führung virtueller Teams. Gruppendynamik und Organisationsberatung, 44(4), 373–387.CrossRef
go back to reference Schulz von Thun, F. (1981). Miteinander Reden. 1: Störungen und Klärungen (S. 25–30). Reinbek bei Hamburg. Schulz von Thun, F. (1981). Miteinander Reden. 1: Störungen und Klärungen (S. 25–30). Reinbek bei Hamburg.
go back to reference Schulz von Thun, F., Ruppel, J., & Stratmann, R. (2010). Miteinander reden: Kommunikationspsychologie für Führungskräfte (11. Aufl.). Reinbek bei Hamburg: Rowohlt. Schulz von Thun, F., Ruppel, J., & Stratmann, R. (2010). Miteinander reden: Kommunikationspsychologie für Führungskräfte (11. Aufl.). Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.
go back to reference Senge, P. M. (2011). Die fünfte Disziplin: Kunst und Praxis der lernenden Organisation (Systemisches Management) (11. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel. Senge, P. M. (2011). Die fünfte Disziplin: Kunst und Praxis der lernenden Organisation (Systemisches Management) (11. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
go back to reference Strunk, A. (2006). Balancieren zwischen Stabilität und Instabilität. SOZIALwirtschaft, 1, 10–12.CrossRef Strunk, A. (2006). Balancieren zwischen Stabilität und Instabilität. SOZIALwirtschaft, 1, 10–12.CrossRef
go back to reference Teasdale, J. D., Moore, R. G., Hayhurst, H., Pope, M., Williams, S., & Segal, Z. V. (2002). Metacognitive awareness and prevention of relapse in depression: Empirical evidence. Journal of Consulting and Clinical Psychology, 70, 275–287.CrossRef Teasdale, J. D., Moore, R. G., Hayhurst, H., Pope, M., Williams, S., & Segal, Z. V. (2002). Metacognitive awareness and prevention of relapse in depression: Empirical evidence. Journal of Consulting and Clinical Psychology, 70, 275–287.CrossRef
go back to reference Thich Nhat Hanh, T. (2014). Achtsam sprechen – achtsam zuhören. Die Kunst der bewussten Kommunikation. München: O. W. Barth. Thich Nhat Hanh, T. (2014). Achtsam sprechen – achtsam zuhören. Die Kunst der bewussten Kommunikation. München: O. W. Barth.
go back to reference Velasco, C. v. (2017). Führen von und in verschiedenen Generationen. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie. Band 4: Führen im Zeitalter von Veränderung und Diversity (S. 177–194). Wiesbaden: Springer.CrossRef Velasco, C. v. (2017). Führen von und in verschiedenen Generationen. In C. von Au (Hrsg.), Leadership und Angewandte Psychologie. Band 4: Führen im Zeitalter von Veränderung und Diversity (S. 177–194). Wiesbaden: Springer.CrossRef
Metadata
Title
New Leadership – Führungspersönlichkeiten im digitalen Zeitalter
Author
Corinna von Au
Copyright Year
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-28670-5_6