Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

2021 | OriginalPaper | Chapter

13. New Work nicht ohne Gender Diversity – Anforderungen an die Managerinnen und Manager der Zukunft

Authors : Birgit Röschert, Cornelia Tanzer

Published in: Kompetenzen für die digitale Transformation 2020

Publisher: Springer Berlin Heidelberg

share
SHARE

Zusammenfassung

Digitalisierung ist einer der Megatrends, der aus Sicht der Autorinnen untrennbar mit New Work verbunden ist. Neben Unternehmensbereichen, die nach wie vor klassisch aufgestellt sind und die über Hierarchien und klare Prozesse gesteuert werden, gibt es in immer mehr Unternehmen Arbeitsbereiche, die zunehmend agil organisiert werden. Der Beitrag zeigt die Auswirkungen des digitalen Wandels auf Führung und verdeutlicht Dringlichkeit und Sinnhaftigkeit eines veränderten Führungsverständnisses.
Im Hauptteil wird darauf eingegangen, wie eine wirksame und zeitgemäße Führung in New-Work-Umfeldern aussehen kann. Die Autorinnen stellen mit dem XLNC Diagnostik Tool (XLNC steht dabei als Akronym für „Exellence Leadership“) ein wissenschaftlich fundiertes, onlinebasiertes Instrument zur Entwicklung hoch effektiver Führung und Unterstützung nachhaltiger Kulturentwicklungsprozesse vor. Sie erläutern, wie damit Führungsverhalten transparent gemacht und ein neues Führungsverständnis geschaffen werden kann.
Sie zeigen auch auf, dass New Work nicht nur ein breites Spektrum an situationsangemessenem Führungsverhalten, sondern auch deutlich mehr Diversität in den Führungsteams erfordert. Denn gerade das „agile Potenzial“ von Frauen wird maßgeblich dazu beitragen, vorhandene transaktionale Stärken in Unternehmen mit transformationalen Qualitäten zu ergänzen. Facettenreiche Führung und (Geschlechter‑)Diversität werden als nachhaltige Promotoren der digitalen Transformation erkennbar.
Literature
go back to reference Baetge, J., Schewe, G., Schulz, R. & Solmecke, H. (2007). Unternehmenskultur und Unternehmenserfolg: Stand der empirischen Forschung und Konsequenzen für die Entwicklung eines Messkonzeptes. Journal für Betriebswirtschaft, 57(3), 183–219. CrossRef Baetge, J., Schewe, G., Schulz, R. & Solmecke, H. (2007). Unternehmenskultur und Unternehmenserfolg: Stand der empirischen Forschung und Konsequenzen für die Entwicklung eines Messkonzeptes. Journal für Betriebswirtschaft, 57(3), 183–219. CrossRef
go back to reference Bass, B. M. (1990). From transactional to transformational leadership: Learning to share the vision. Organizational Dynamics, 18(3), 19–31. CrossRef Bass, B. M. (1990). From transactional to transformational leadership: Learning to share the vision. Organizational Dynamics, 18(3), 19–31. CrossRef
go back to reference Boyatzis, R., McKee, D. & Goleman, A. (2002). Emotionale Führung. München: Econ. Boyatzis, R., McKee, D. & Goleman, A. (2002). Emotionale Führung. München: Econ.
go back to reference Breidenbach, J. & Rollow, B. (2019). New Work needs Inner Work. München: Vahlen. CrossRef Breidenbach, J. & Rollow, B. (2019). New Work needs Inner Work. München: Vahlen. CrossRef
go back to reference Desvaux, G., Devillard, S. & Sancier-Sultan, S. (2010). Women at the top of Corporations: Making it happen. S: McKinsey & Company. Johannesburg, Paris. Desvaux, G., Devillard, S. & Sancier-Sultan, S. (2010). Women at the top of Corporations: Making it happen. S: McKinsey & Company. Johannesburg, Paris.
go back to reference Desvaux, G., Devillard, S., De Zelicourt, A., Kossoff, C., Labaye, E. & Sancier-Sultan, S. (2017). Women Matter – Time to Accelerate. McKinsey & Company. Desvaux, G., Devillard, S., De Zelicourt, A., Kossoff, C., Labaye, E. & Sancier-Sultan, S. (2017). Women Matter – Time to Accelerate. McKinsey & Company.
go back to reference Friedmann, W., Tanzer, C. & Vogt, J. (2019). New Work verlangt nach New Leadership. Wirtschaft + Weiterbildung, 19(02), 30–36. Friedmann, W., Tanzer, C. & Vogt, J. (2019). New Work verlangt nach New Leadership. Wirtschaft + Weiterbildung, 19(02), 30–36.
go back to reference Heinitz, K., Reiher, S., Soellner, R. & Sturm, M. (2011). Transformationale, transaktionale und passiv-vermeidende Führung – eine metaanalytische Untersuchung ihres Zusammenhangs mit Führungserfolg. Zeitschrift für Arbeits- u. Organisationspsychologie, 55(29), 88–104. Heinitz, K., Reiher, S., Soellner, R. & Sturm, M. (2011). Transformationale, transaktionale und passiv-vermeidende Führung – eine metaanalytische Untersuchung ihres Zusammenhangs mit Führungserfolg. Zeitschrift für Arbeits- u. Organisationspsychologie, 55(29), 88–104.
go back to reference Kahneman, D. (2014). Schnelles Denken, langsames Denken (S. 112). München: Pantheon Verlag. Kahneman, D. (2014). Schnelles Denken, langsames Denken (S. 112). München: Pantheon Verlag.
go back to reference Lieberei, W. & Schaper, N. (2001). Führungsstile und -verhalten messen und analysieren. Personalführung, 34(11), 22–29. Lieberei, W. & Schaper, N. (2001). Führungsstile und -verhalten messen und analysieren. Personalführung, 34(11), 22–29.
go back to reference Marrs, K., Bultemeier, A. & Boes, A. (2015). Wo geht die Reise hin? Digitaler Umbruch von Arbeit – neue Möglichkeitsräume für Frauen? Frau geht vor, 2015(3), 4–6. Marrs, K., Bultemeier, A. & Boes, A. (2015). Wo geht die Reise hin? Digitaler Umbruch von Arbeit – neue Möglichkeitsräume für Frauen? Frau geht vor, 2015(3), 4–6.
go back to reference Pelz, W. (2016). Transformationale Führung – Forschungsstand und Umsetzung in der Praxis. Wiesbaden: Springer. CrossRef Pelz, W. (2016). Transformationale Führung – Forschungsstand und Umsetzung in der Praxis. Wiesbaden: Springer. CrossRef
go back to reference Verlage, H. (2014). Aufgabenorientierung und Mitarbeiterorientierung: Psychometrische Erfassung essentieller Führungsstile. München: Akademische Verlagsgemeinschaft. Verlage, H. (2014). Aufgabenorientierung und Mitarbeiterorientierung: Psychometrische Erfassung essentieller Führungsstile. München: Akademische Verlagsgemeinschaft.
Metadata
Title
New Work nicht ohne Gender Diversity – Anforderungen an die Managerinnen und Manager der Zukunft
Authors
Birgit Röschert
Cornelia Tanzer
Copyright Year
2021
Publisher
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-62866-9_13

Premium Partner