Skip to main content
main-content
Top

Hint

Swipe to navigate through the chapters of this book

Published in:
Cover of the book

2017 | OriginalPaper | Chapter

1. Notwendigkeit und Hintergrund einer digitalen Markenführung

Authors: Ralf T. Kreutzer, Karl-Heinz Land

Published in: Digitale Markenführung

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
SHARE

Zusammenfassung

Ein Blick auf die Hitliste der wertvollsten Marken 2016 zeigt, dass mit Apple eine Marke auf Platz 1 gelandet ist, die die Online‐ und Offline‐Welt in einer für die Nutzer besonders überzeugenden Weise miteinander verwoben hat (vgl. Abb. 1.1). Apple ist es gelungen, ein Eco‐System aufzubauen, um die Kunden in der eigenen Welt „gefangen“ zu halten. Auf Platz 2 findet sich mit Google – jetzt präziser Alphabet – eine Marke, die ursprünglich nur im Online‐Markt aktiv war und jetzt immer stärker in die Offline‐Welt vorstößt (Stichworte: selbstfahrendes Auto, Android‐Produkte). Auf Platz 8 und 15 finden sich zwei weitere ursprünglich reine Online‐Marken: Amazon und Facebook. Die genannten Unternehmen weisen hinsichtlich ihres Markenwertes auch die größten Steigerungsraten auf. Hiermit wird deutlich, welche offenkundigen Erfolge erzielt werden können, wenn man ein überzeugendes Geschäftsmodell aufweist und gleichzeitig die Macht der digitalen Markenführung bzw. des Digital Brandings beherrscht. Langjährige analoge „Abonnenten“ der vorderen Rangplätze – wie bspw. Coca‐Cola und IBM – haben dagegen an Bedeutung verloren.
Metadata
Title
Notwendigkeit und Hintergrund einer digitalen Markenführung
Authors
Ralf T. Kreutzer
Karl-Heinz Land
Copyright Year
2017
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-08547-6_1