Skip to main content
Top

2022 | OriginalPaper | Chapter

16. … oder doch lieber ein qualitatives Untersuchungsdesign? Einblicke in die qualitative empirische Sozialforschung

Authors : Anja Liebrich, Wolfgang Neubarth

Published in: Quantitative Forschung in Masterarbeiten

Publisher: Springer Fachmedien Wiesbaden

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Bei der Planung einer Studie, z. B. im Rahmen einer empirischen Abschlussarbeit, ist die Wahl eines geeigneten Untersuchungsdesigns von essenzieller Bedeutung. Je nach Forschungsgegenstand eignen sich unterschiedliche Ansätze zur Untersuchung des relevanten Phänomens. Die Stärke qualitativer Forschung und ihrer Methoden ist ihre Offenheit für neue und disruptive Fragestellungen und damit ihr Beitrag zur Untersuchung unbekannter Sachverhalte. Ausgehend von einer wissenschaftstheoretischen Einordnung qualitativer empirischer Sozialforschung gibt der folgende Beitrag Einblicke in den qualitativen Forschungsprozess. Die Ausführungen orientieren sich entlang der Studienplanung und richten den Fokus auf das Verfassen wissenschaftlicher Qualifikationsarbeiten. Angefangen von der Frage nach einem geeigneten Forschungsdesign, der Stichprobengenerierung, der Wahl adäquater Datenerhebungs- und Analysemethoden bis hin zur Diskussion wissenschaftlicher Gütekriterien werden wichtige Ansätze und Methoden vorgestellt und diskutiert.

Dont have a licence yet? Then find out more about our products and how to get one now:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literature
go back to reference Chalmers, A. F. (2007). Wege der Wissenschaft. Einführung in die Wissenschaftstheorie. 6. verbesserte Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer Chalmers, A. F. (2007). Wege der Wissenschaft. Einführung in die Wissenschaftstheorie. 6. verbesserte Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer
go back to reference Döring, N. & Bortz, J. (2016). Forschungsmethoden und Evaluation in den Sozial- und Humanwissenschaften, 5. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer. Döring, N. & Bortz, J. (2016). Forschungsmethoden und Evaluation in den Sozial- und Humanwissenschaften, 5. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer.
go back to reference Flick, U. (1995). Psychologie des technisierten Alltags. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften Flick, U. (1995). Psychologie des technisierten Alltags. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften
go back to reference Flick, U. (2019). Qualitative Sozialforschung, 9. Auflage. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt. Flick, U. (2019). Qualitative Sozialforschung, 9. Auflage. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.
go back to reference Glaser, B. G. & Strauss, A. L. (1967). The Discovery of Grounded Theory: Strategies for Qualitative Research. Chicago: Aldine. Glaser, B. G. & Strauss, A. L. (1967). The Discovery of Grounded Theory: Strategies for Qualitative Research. Chicago: Aldine.
go back to reference Glaser, B. G. & Strauss, A. L. (2010). Grounded Theory. Strategien qualitativer Forschung. 3. Auflage. Bern: Hans Huber Verlag. Glaser, B. G. & Strauss, A. L. (2010). Grounded Theory. Strategien qualitativer Forschung. 3. Auflage. Bern: Hans Huber Verlag.
go back to reference Gnabs, T. & Batinic, B. (2020). Qualitative Online-Forschung. In G. Mey & K. Mruck (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie. Band 2: Designs und Verfahren, 2. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer. S. 97–112. Gnabs, T. & Batinic, B. (2020). Qualitative Online-Forschung. In G. Mey & K. Mruck (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie. Band 2: Designs und Verfahren, 2. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer. S. 97–112.
go back to reference Hussy, W., Schreier, M. & Echterhoff, G. (2013). Forschungsmethoden in Psychologie und Sozialwissenschaften für Bachelor, 2. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer. Hussy, W., Schreier, M. & Echterhoff, G. (2013). Forschungsmethoden in Psychologie und Sozialwissenschaften für Bachelor, 2. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer.
go back to reference Klüver, J. (1979). Kommunikative Validierung. In T. Heinze (Hrsg.), Theoretische und methodologische Überlegungen zum Typus hermeneutisch-lebensgeschichtlicher Forschung. Werkstattbericht. Hagen: Fernuniversität Hagen, S. 69–84. Klüver, J. (1979). Kommunikative Validierung. In T. Heinze (Hrsg.), Theoretische und methodologische Überlegungen zum Typus hermeneutisch-lebensgeschichtlicher Forschung. Werkstattbericht. Hagen: Fernuniversität Hagen, S. 69–84.
go back to reference Kracauer, S. (1952). The Challenge of Qualitative Content Analysis. Public Opinion Quarterly 16(4), p. 631–642. Kracauer, S. (1952). The Challenge of Qualitative Content Analysis. Public Opinion Quarterly 16(4), p. 631–642.
go back to reference Krippendorff, K. (1980). Content Analyses. An Introduction to Its Methodology. London: Sage. Krippendorff, K. (1980). Content Analyses. An Introduction to Its Methodology. London: Sage.
go back to reference Kuckartz, U. & Rädiker, S. (2020). Computergestützte Analyse qualitativer Daten (CAQDAS). In G. Mey & K. Mruck (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie. Band 2: Designs und Verfahren, 2. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer, S. 813–834. Kuckartz, U. & Rädiker, S. (2020). Computergestützte Analyse qualitativer Daten (CAQDAS). In G. Mey & K. Mruck (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie. Band 2: Designs und Verfahren, 2. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer, S. 813–834.
go back to reference Lamnek, S. & Krell, C. (2016). Qualitative Sozialforschung. Weinheim: Beltz. Lamnek, S. & Krell, C. (2016). Qualitative Sozialforschung. Weinheim: Beltz.
go back to reference Lincoln, Y. S. & Guba, E. G. (1985). Naturalistic. Inquiry. Newbury Park: Sage.CrossRef Lincoln, Y. S. & Guba, E. G. (1985). Naturalistic. Inquiry. Newbury Park: Sage.CrossRef
go back to reference Lüders, C. (2019). Herausforderungen qualitativer Forschung. In U. Flick, E. von Kardoff & I. Steinke (Hrsg.). Qualitative Forschung – ein Handbuch. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, S. 632–643. Lüders, C. (2019). Herausforderungen qualitativer Forschung. In U. Flick, E. von Kardoff & I. Steinke (Hrsg.). Qualitative Forschung – ein Handbuch. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, S. 632–643.
go back to reference Mayring, P. (2002). Einführung in die qualitative Sozialforschung. München: Beltz. Mayring, P. (2002). Einführung in die qualitative Sozialforschung. München: Beltz.
go back to reference Mayring. P. (2015). Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken, 12. Auflage. Weinheim: Beltz. Mayring. P. (2015). Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken, 12. Auflage. Weinheim: Beltz.
go back to reference Mayring, P. (2020). Qualitative Inhaltsanalyse. In G. Mey & K. Mruck (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie. Band 2: Designs und Verfahren, 2. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer. S. 495–511. Mayring, P. (2020). Qualitative Inhaltsanalyse. In G. Mey & K. Mruck (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie. Band 2: Designs und Verfahren, 2. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer. S. 495–511.
go back to reference Merton, R., Fiske, M., & Kendall, P. (1956). The Focused Interview: A Manual of Problems and Procedures. New York: Free Press. Merton, R., Fiske, M., & Kendall, P. (1956). The Focused Interview: A Manual of Problems and Procedures. New York: Free Press.
go back to reference Meuser, M., & Nagel, U. (1991). ExpertInneninterviews – vielfach erprobt, wenig bedacht: ein Beitrag zur qualitativen Methodendiskussion. In D. Garz & K. Kraimer (Hrsg.), Qualitativ-empirische Sozialforschung: Konzepte, Methoden, Analysen. Opladen: Westdt. Verl., S. 441–471.CrossRef Meuser, M., & Nagel, U. (1991). ExpertInneninterviews – vielfach erprobt, wenig bedacht: ein Beitrag zur qualitativen Methodendiskussion. In D. Garz & K. Kraimer (Hrsg.), Qualitativ-empirische Sozialforschung: Konzepte, Methoden, Analysen. Opladen: Westdt. Verl., S. 441–471.CrossRef
go back to reference Mey, G. & Mruck, K. (Hrsg.) (2020). Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie. Band 2: Designs und Verfahren, 2. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer. Mey, G. & Mruck, K. (Hrsg.) (2020). Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie. Band 2: Designs und Verfahren, 2. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer.
go back to reference Reichertz, J. (2013). Die Abduktion in der qualitativen Sozialforschung. Über die Entdeckung des Neuen, 2. Aufl. Wiesbaden: Springer Fachmedien. Reichertz, J. (2013). Die Abduktion in der qualitativen Sozialforschung. Über die Entdeckung des Neuen, 2. Aufl. Wiesbaden: Springer Fachmedien.
go back to reference Shadish, W. R., Cook, T. D. & Campbell, D. T. (2002). Experimental and quasi-experimental design for generalized causal inference. Boston: Houghton Mifflin. Shadish, W. R., Cook, T. D. & Campbell, D. T. (2002). Experimental and quasi-experimental design for generalized causal inference. Boston: Houghton Mifflin.
go back to reference Schreier, M. (2020). Fallauswahl. In G. Mey & K. Mruck (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie. Band 2: Designs und Verfahren, 2. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer. S. 19–40. Schreier, M. (2020). Fallauswahl. In G. Mey & K. Mruck (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie. Band 2: Designs und Verfahren, 2. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer. S. 19–40.
go back to reference Schütze, F. (1977). Die Technik des narrativen Interviews in Interaktionsfeldstudien – dargestellt an einem Projekt zur Erforschung von kommunalen Machtstrukturen. Bielefeld: Manuskript. Schütze, F. (1977). Die Technik des narrativen Interviews in Interaktionsfeldstudien – dargestellt an einem Projekt zur Erforschung von kommunalen Machtstrukturen. Bielefeld: Manuskript.
go back to reference Steinke, I. (1999). Kriterien qualitativer Forschung. München: Juventa. Steinke, I. (1999). Kriterien qualitativer Forschung. München: Juventa.
go back to reference Strauss, A. L. & Corbin, J. (1999). Basics of Qualitative Research. Grounded Theory Procedures and Techniques. Newbury Park: Sarge. Strauss, A. L. & Corbin, J. (1999). Basics of Qualitative Research. Grounded Theory Procedures and Techniques. Newbury Park: Sarge.
go back to reference Strübing, J. (2014). Grounded Theory. Zur sozialtheoretischen und epistemologischen Fundierung eines pragmatistischen Forschungsstils, 3. Auflage. Wiesbaden: Springer VS. Strübing, J. (2014). Grounded Theory. Zur sozialtheoretischen und epistemologischen Fundierung eines pragmatistischen Forschungsstils, 3. Auflage. Wiesbaden: Springer VS.
go back to reference Strübing, J., Hirschauer, S., Ayaß, R., Krähnke U. & Scheffer, T. (2018). Gütekriterien qualitativer Sozialforschung. Ein Diskussionsanstoß. Zeitschrift für Soziologie, 47(2), S. 83–100.CrossRef Strübing, J., Hirschauer, S., Ayaß, R., Krähnke U. & Scheffer, T. (2018). Gütekriterien qualitativer Sozialforschung. Ein Diskussionsanstoß. Zeitschrift für Soziologie, 47(2), S. 83–100.CrossRef
go back to reference Witzel, A. (1982). Verfahren der qualitativen Sozialforschung: Überblick und Alternativen. Frankfurt: Campus Verlag. Witzel, A. (1982). Verfahren der qualitativen Sozialforschung: Überblick und Alternativen. Frankfurt: Campus Verlag.
Metadata
Title
… oder doch lieber ein qualitatives Untersuchungsdesign? Einblicke in die qualitative empirische Sozialforschung
Authors
Anja Liebrich
Wolfgang Neubarth
Copyright Year
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-35831-0_16

Premium Partner