Skip to main content
Top

2023 | OriginalPaper | Chapter

Ökologisch bauen? Knappheit als konstitutives Moment der Bioökonomie

Activate our intelligent search to find suitable subject content or patents.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Die Erfahrung und Deutung von Knappheit erweist sich als handlungsstiftend – gerade auch für Akteur*innen des Bauwesens, das zu den ressourcenintensivsten Wirtschaftszweigen zählt: Wenn Rohstoffe wie Sand, Kies oder Eisen als knapp konzeptualisiert werden, suchen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik nach alternativen Materialien und Techniken. In der Baubranche wird Holz als eine stoffliche Alternative der ‚Bioökonomie‘ gedeutet, seine Nutzung durch technische Innovationen und finanzielle Förderungen vorangetrieben. Knappheit erweist sich aber nicht nur als konstitutiv für das Generieren von Innovationen der Bioökonomie, sondern auch als Problem derjenigen, die mit dem nachwachsenden Rohstoff ökologisch nachhaltig und wirtschaftlich rentabel agieren wollen. Der Beitrag beschreibt auf empirischer Basis Praktiken und Strategien des Wirtschaftens mit Holz und diskutiert, wie die involvierten Akteur*innen Prozesse der Aushandlung und Lösungsfindung gestalten und welche Werte und Machtkonstellationen sich aus den Vorstellungen von Ressourcenknappheit ergeben; er zielt darauf, individuelle Handlungsweisen und Deutungsverfahren des ‚ökologischen Wirtschaftens‘ offenzulegen und in ihren kulturellen Kontexten zu verstehen.

To get access to this content you need the following product:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Footnotes
1
Umweltbundesamt: Umweltatlas. Wirkungen Bauen/Rohstoffentnahme Bauen; Stand der Daten ist März 2021, URL: https://​www.​umweltbundesamt.​de/​umweltatlas/​bauen-wohnen/​wirkungen-bauen/​rohstoffentnahme​-bauen/​welche-menge-an-rohstoffen-braucht-die-bauindustrie [letzter Zugriff am 28.02.2022].
 
2
Ich orientiere mich mit diesen Berechnungen an den Angaben des Sand- und Kieswerks Rauscheröd in Ortenburg: Demnach kann ein Vier-Achs-Kipper bis zu zwanzig Tonnen Nutzlast transportieren, die unterschiedlichen Volumen der Schüttgüter werden in dieser Darstellung nicht berücksichtigt; Sand- und Kieswerk Rauscheröd Ulrich Alex GmbH: Schüttgüter-Transporte, URL: https://​kwr-alex.​de/​transporte/​schuettgueter/​ [letzter Zugriff am 28.02.2022].
 
3
Position beziehen hier Akteur*innen aus Bau- und Rohstoffindustrie, Umweltschutzverbänden, Landwirtschaft, Stadtplanungsämtern und Forschungsinstituten; zur Berichterstattung vgl. exempl.: Alexander Preker: Der Sand wird knapp, in: Der Spiegel 27.11.2019; URL: https://​www.​spiegel.​de/​wirtschaft/​unternehmen/​bauindustrie-mit-lieferproblemen-sand-wird-knapp-a-1298549.​html [letzter Zugriff am 28.01.2022]; sowie weiterhin exempl.: Deutsche Presseagentur: Der Kies wird knapp, in: Die Wirtschaftswoche 22.04.2020; URL: https://​www.​wiwo.​de/​unternehmen/​industrie/​wichtigster-heimischer-baurohstoff-der-kies-wird-knapp/​25761248.​html [letzter Zugriff am 28.02.2022].
 
4
In meinem Habilitationsprojekt erforsche ich seit 2016 das kollaborative Feld um „Holz & Handwerk“ als Dispositiv eines ökologisch-ökonomischen Transformationsprozesses. Auf der Mikroebene alltäglicher Lebens- und vor allem Arbeitswelten untersuche ich, wie sich Praktiken, Wissen und Deutungen ausgestalten und verändern, wenn sich handwerkliche Berufe durch Innovationen, Technisierung und Digitalisierung weiterentwickeln, bzw. wenn Holz als nachwachsender Rohstoff zunehmend wirtschaftliche und politische Interessen weckt. Einen besonderen Stellenwert nimmt hier meine Forschung zu Bedeutung und Nutzung von Holz im Bereich Bioökonomie ein: Mit dem Ziel, Konzeptualisierungen und Praktiken der Bioökonomie kulturanalytisch zu verstehen, führte ich seit 2019 Beobachtungen und rund 20 narrative Interviews im Holzbau, im holzverarbeitenden Handwerk, in der Holzindustrie, in Regierungsbehörden und Forschungsinstituten. Seit Sommer 2021 erfolgt diese Forschung zusammen mit Lea Breitsprecher im Projekt „Bioökonomie als kulturelle Transformation“: Ich danke der Baden-Württemberg Stiftung für die finanzielle Unterstützung der Forschungsarbeit im Rahmen des Eliteprogramms für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden.
 
5
Raimund Beck KG: Erfolgreich auf dem Weg; URL: https://​www.​beck-fastener.​com/​unternehmen/​unternehmensprof​il.​html [letzter Zugriff 04.03.2022].
 
6
Vgl. hier wie im Folgenden: Interview mit dem Direktor in der Abteilung Forschung und Entwicklung der Raimund Beck KG, Herr S., sowie mit seinem Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung der Raimund Beck KG, Herr H., am 16.09.2021.
 
7
Interview mit dem Direktor in der Abteilung Forschung und Entwicklung der Raimund Beck KG, Herr S., am 16.09.2021.
 
8
Interview mit dem Ingenieur in der Abteilung Forschung und Entwicklung der Raimund Beck KG, Herr H., am 16.09.2021.
 
9
Interview mit dem Direktor in der Abteilung Forschung und Entwicklung der Raimund Beck KG, Herr S., am 16.09.2021.
 
10
Interview mit dem Ingenieur in der Abteilung Forschung und Entwicklung der Raimund Beck KG, Herrn H., am 16.09.2021.
 
11
Hier wie im Folgenden: Interview mit dem Direktor in der Abteilung Forschung und Entwicklung der Raimund Beck KG, Herrn S., am 16.09.2021.
 
12
Hier wie im Folgenden: Die Gebrüder Grimm: Knapp, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, digitalisierte Fassung im Wörterbuchnetz des Trier Center for Digital Humanities, Version 01/21, URL: https://​www.​woerterbuchnetz.​de/​DWB [letzter Zugriff am 06.03.2022].
 
13
Raimund Beck KG: LIGNOLOC® Holznägel; URL: https://​www.​beck-lignoloc.​com/​ [letzter Zugriff 10.03.2022].
 
14
Diese Zitate lassen sich auch online finden: Christina Kunkel und Benedikt Müller-Arnold: Wenn Holz plötzlich knapp ist, in: Süddeutsche Zeitung, URL: https://​www.​sueddeutsche.​de/​wirtschaft/​rohstoffpreise-immobilien-1.​5403403?​reduced=​true [letzter Zugriff am 09.03.2022]; Sebastian Jakob: Deutschland geht das Holz aus, in: Tagesschau, URL: https://​www.​tagesschau.​de/​wirtschaft/​technologie/​holz-baustoff-mangel-corona-101.​html [letzter Zugriff am 09.03.2022]; Bernd Freitag: Panik am Holzmarkt, in: Frankfurter Allgemeine, URL: https://​www.​faz.​net/​aktuell/​wirtschaft/​bauen-wird-teuer-das-holz-wird-knapp-und-preise-steigen-17286052.​html [letzter Zugriff am 09.03.2022].
 
15
Hier wie im Folgenden Interview mit dem Leiter des Fachbereichs Holzvermarktung von ForstBW, Herr H., am 26.07.2021.
 
16
Ich beziehe mich hiermit auf einen Vortrag aus dem Jahr 2013 und Angaben eines Holzunternehmens: Mantau (2013, S. 3); Holz Steiner: Preise richtig vergleich, URL https://​www.​holz-steiner.​de/​index.​php/​aktuelles.​html [letzter Zugriff am 10.03.2022].
 
17
Vgl. exempl. Frankfurter Allgemein Zeitung vom 10. März 2022: „So viele Baugenehmigungen für Wohnungen wie seit 23 Jahren nicht mehr. Deutschland befindet sich in einem Bauboom.“ URL: https://​www.​faz.​net/​aktuell/​finanzen/​meine-finanzen/​mieten-und-wohnen/​immobilien-so-viele-genehmigte-wohnungen-wie-seit-23-jahren-nicht-17866604.​html#void [letzter Zugriff am 10.03.2022].
 
Literature
go back to reference Breitsprecher, Lea, und Sarah May. 2022. On the relations of economy, ecology and ethics. Contours of a cultural analysis of bioeconomical practices. In Morality as Organizational Practice, Hrsg. v. Sarah May, Johannes Müske, und Stefan Groth. Münster: Waxmann (im Erscheinen). Breitsprecher, Lea, und Sarah May. 2022. On the relations of economy, ecology and ethics. Contours of a cultural analysis of bioeconomical practices. In Morality as Organizational Practice, Hrsg. v. Sarah May, Johannes Müske, und Stefan Groth. Münster: Waxmann (im Erscheinen).
go back to reference Derix, Simone. 2011. Die Knappheit der Vermögenden. Ökonomische Perspektiven auf den Familiennamen. In Knappheit, Hrsg. v. Maren Möhring, Erhard Schüttpelz, und Martin Zillinger, 35–43. Bielefeld: transcript (Zeitschrift für Kulturwissenschaften, 2011,1). Derix, Simone. 2011. Die Knappheit der Vermögenden. Ökonomische Perspektiven auf den Familiennamen. In Knappheit, Hrsg. v. Maren Möhring, Erhard Schüttpelz, und Martin Zillinger, 35–43. Bielefeld: transcript (Zeitschrift für Kulturwissenschaften, 2011,1).
go back to reference Dommann, Monika. 2011. Reden wir über Geld! Aber wie? Und wozu? In Knappheit, Hrsg. v. Maren Möhring, Erhard Schüttpelz, und Martin Zillinger: 113–121. Bielefeld: transcript (Zeitschrift für Kulturwissenschaften, 2011,1). Dommann, Monika. 2011. Reden wir über Geld! Aber wie? Und wozu? In Knappheit, Hrsg. v. Maren Möhring, Erhard Schüttpelz, und Martin Zillinger: 113–121. Bielefeld: transcript (Zeitschrift für Kulturwissenschaften, 2011,1).
go back to reference Fehr, Lukas. 2021a. Auf dem Holzweg? Gestaltung neuer Wirtschafts- und Lebensweisen von Bioökonomie. Hamburger Journal für Kulturanthropologie, 13. In Welt. Wissen. Gestalten. 42. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde, Hrsg. v. Gertraud Koch, Johannes Moser, Lara Hansen, und Stefanie Mallon 2019:224–234. Fehr, Lukas. 2021a. Auf dem Holzweg? Gestaltung neuer Wirtschafts- und Lebensweisen von Bioökonomie. Hamburger Journal für Kulturanthropologie, 13. In Welt. Wissen. Gestalten. 42. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde, Hrsg. v. Gertraud Koch, Johannes Moser, Lara Hansen, und Stefanie Mallon 2019:224–234.
go back to reference Fehr, Lukas. 2021b. Zwischen Ressourcen, Politiken und Vorstellungen der Zukunft. Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf Bioökonomie. In Bioökonomie(n). Ethnografische Forschungszugänge und Felder, Hrsg. v. Lukas Fehr und Reinhard Johler, 9–22. Tübingen: TVV. Fehr, Lukas. 2021b. Zwischen Ressourcen, Politiken und Vorstellungen der Zukunft. Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf Bioökonomie. In Bioökonomie(n). Ethnografische Forschungszugänge und Felder, Hrsg. v. Lukas Fehr und Reinhard Johler, 9–22. Tübingen: TVV.
go back to reference Georgescu-Roegen, Nicholas. 1977. Inequality, Limits and Growth from a Bioeconomic Viewpoint. Review of Social Economy 35(3):361–375.CrossRef Georgescu-Roegen, Nicholas. 1977. Inequality, Limits and Growth from a Bioeconomic Viewpoint. Review of Social Economy 35(3):361–375.CrossRef
go back to reference Georgescu-Roegen, Nicholas. 1971. The Entropy Law and the Economic Process. Cambridge: Mass.CrossRef Georgescu-Roegen, Nicholas. 1971. The Entropy Law and the Economic Process. Cambridge: Mass.CrossRef
go back to reference Hahn, Alois. 1987. Soziologische Aspekte der Knappheit. In Soziologie wirtschaftlichen Handelns, Hrsg. Klaus Heinemann, 119–132. Opladen: Westdeutscher Verlag. Hahn, Alois. 1987. Soziologische Aspekte der Knappheit. In Soziologie wirtschaftlichen Handelns, Hrsg. Klaus Heinemann, 119–132. Opladen: Westdeutscher Verlag.
go back to reference Luhmann, Niklas. 1994. Die Wirtschaft der Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp (Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft). Luhmann, Niklas. 1994. Die Wirtschaft der Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp (Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft).
go back to reference May, Sarah. 2021. Materielle Kultur und politische Steuerung. Konstellationen der Zukunftsgestaltung am Beispiel bioökonomischer Bestrebungen im Holzbau. In Bioökonomie(n). Ethnografische Forschungszugänge und Felder, Hrsg. Lukas Fehr und Reinhard Johler, 77–105. Tübingen: TVV. May, Sarah. 2021. Materielle Kultur und politische Steuerung. Konstellationen der Zukunftsgestaltung am Beispiel bioökonomischer Bestrebungen im Holzbau. In Bioökonomie(n). Ethnografische Forschungszugänge und Felder, Hrsg. Lukas Fehr und Reinhard Johler, 77–105. Tübingen: TVV.
go back to reference May, Sarah. 2020. Kultur. In Kulturtheoretisch argumentieren. Ein Arbeitsbuch, Hrsg. Timo Heimerdinger und Markus Tauschek, 237–270. Münster: utb. May, Sarah. 2020. Kultur. In Kulturtheoretisch argumentieren. Ein Arbeitsbuch, Hrsg. Timo Heimerdinger und Markus Tauschek, 237–270. Münster: utb.
go back to reference May, Sarah. 2018. Holz. Ökonomien, Politiken, kulturwissenschaftliche Potenziale. Zeitschrift für Volkskunde 2:236–258. May, Sarah. 2018. Holz. Ökonomien, Politiken, kulturwissenschaftliche Potenziale. Zeitschrift für Volkskunde 2:236–258.
go back to reference Robbins, Lionel. 1952. An Essay on the Nature & Siginificance of Economic Science. London: Macmillan (Erstveröffentlichung 1932). Robbins, Lionel. 1952. An Essay on the Nature & Siginificance of Economic Science. London: Macmillan (Erstveröffentlichung 1932).
go back to reference Stolz, Peter. 1990. Staatliche Interventionen und institutioneller Wandel als kollektive Reaktionen auf Ressourcenknappheit. In Ressourcenverknappung als Problem der Wirtschaftsgeschichte, Hrsg. v. Hansjörg Siegenthaler, 123–139. Berlin: Duncker & Humblot (Schriften des Vereins für Socialpolitik, Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, 192). Stolz, Peter. 1990. Staatliche Interventionen und institutioneller Wandel als kollektive Reaktionen auf Ressourcenknappheit. In Ressourcenverknappung als Problem der Wirtschaftsgeschichte, Hrsg. v. Hansjörg Siegenthaler, 123–139. Berlin: Duncker & Humblot (Schriften des Vereins für Socialpolitik, Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, 192).
go back to reference Tauschek, Markus. 2015. Knappheit, Mangel, Überfluss – Kulturanthropologische Positionen Zur Einleitung. In Knappheit, Mangel, Überfluss. Kulturwissenschaftliche Positionen zum Umgang mit begrenzten Ressourcen, Hrsg. Markus Tauschek und Maria Grewe, 9–33. Frankfurt a. M.: Campus. Tauschek, Markus. 2015. Knappheit, Mangel, Überfluss – Kulturanthropologische Positionen Zur Einleitung. In Knappheit, Mangel, Überfluss. Kulturwissenschaftliche Positionen zum Umgang mit begrenzten Ressourcen, Hrsg. Markus Tauschek und Maria Grewe, 9–33. Frankfurt a. M.: Campus.
Metadata
Title
Ökologisch bauen? Knappheit als konstitutives Moment der Bioökonomie
Author
Sarah May
Copyright Year
2023
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-38503-3_5

Premium Partner